Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Gedichte von Alf Glocker

Dichtung

Sag mir was ich weiß, ich will dich küssen!
Und dann…

Dichtung

Zum Denken braucht man riesengroße Zähne,
ein kleines Hirn…

Dichtung

Stämme wachsen dicht bei dicht,
alles lebt und ist gefährdet…

Dichtung

Ich habe den Tag wie in Trance verbracht.
Und nun? – ja nun…

Dichtung

Laut, laut, es ist kein Laut!
Die Nacht wird meinen Wunsch…

Dichtung

Gestorben werden, das heißt ganz verlassen
herumgeirrt zu…

Dichtung

Du hast gedacht und nicht gewusst,
der Teufel war dir auf…

Dichtung

Seltsam ist der Werdegang der Menschenwesen –
sie wirken wie…

Dichtung

Die Hoffnungen sind endlich abgewrackt,
die Seele blendet…

Dichtung

Vögel streiten frech, im Rasen
und der Mensch geht in die…

Dichtung

Eine leuchtende Wolke hängt über der Stadt.
Sie ist wie ein…

Dichtung

Die Liebe führt das Leben ad absurdum-dumm.
Sie macht uns…

Dichtung

Aus bisher unerreichten Tiefen,
Katakomben der Vergangenheit…

Dichtung

Murmel mir, murmel dir,
murmel, murmel, murmel Tier,

Dichtung

Ich kannte mal ein süßes Mädchen,
das Marion hieß. Wie schön…

Dichtung

Heute ist die Nacht der Nächte –
wir fallen in den Schacht…

Dichtung

Man muss schon sehr hart sein, um glücklich zu werden,
nicht…

Dichtung

Ob Islamisten,
ob Buddhisten,
ob christliche…

Ohne Zuordnung

Hast du auch wirklich „den“ Glauben?
Machst du denn gute „…

Dichtung

Die Nacht bricht an und was bricht noch?
Die Seele in ein…

Dichtung

Die Bäume stehen leicht bekleidet
überall nur so herum,…

Dichtung

Die Nacktwelt kommt in Samt verkleidet,
die Wahrheit ist…

Dichtung

Das Leben ist ein Wunderwerk der Nacht –
zur Kurzweil vieler…

Dichtung

Die Nacht ist geprägt von elegischen Liedern,
von nah und…

Dichtung

So nährt sie doch, die Natternbrut,
sie vergiftet Land und…

Dichtung

Die Naturgewalt des Bösen
siegt in allen Meisterklassen,…

Dichtung

Die Nebel wallen rauchig am Wallerstein!
Der Ort ist…

Dichtung

Unvernunft gibt es in allen Größen -
sie wird sogar ganz…

Dichtung

Der Teufel teilt Gewitterwolkentürme
und schaut uns aus dem…

Lustige Gedichte

Ich mach das rechte Auge zu
und blicke mit dem linken -…

Dichtung

Bei uns da gibt’s nur Kinder:
massenhaft Familiengründer!…

Dichtung

Mir kann man leider nicht vertrauen –
ich denke logisch wie…

Dichtung

Die Welt ist eine Osterinsel!
Sie ist so niedlich klein…

Dichtung

Wohl dem, der hundert Leben hat –
wir feiern unseren…

Dichtung

Man muss nicht unbedingt die Unterwelt der Oberträume pflegen,…

Dichtung

Halte die Liebe, sie ist wie ein seltsames Band,
das dir die…

Dichtung

Halte die Liebe, sie ist wie ein seltsames Band,
das dir die…

Dichtung

Ich sehe ein erstaunlich‘ Wesen!
Was hat das mit „mir“ zu…

Dichtung

Die Welt neigt sich dem jähen Ende zu –
noch glauben ein…

Dichtung

Die „Mutter“ unseres Landes liebt
nur fremde Kinder, wie man…

Dichtung

Lass dir deinen Strohkopf abernten,
Fremdling, der du für…

Dichtung

Mein Gott, was für'n Geschwätz beflügelt
die „großen“…

Dichtung

Ein verschwomm'ner Stern verspricht
mich zu lieben diese…

Dichtung

(Aus: Pro islamische Gedichte)

Wir sind in unseren Herzen…

Dichtung

Vor dunkelnden Gebäuden gleißt das Sonnenlicht.
Die Blätter…

Dichtung

Wir sind halt nicht mehr zu retten -
bald liegen wir, wie…

Dichtung

Bös' ist artig, Schmutz ist schön!
Lasst uns zusammen…

Dichtung

Die Romantik des Bösen bleibt ewig genossen,
denn sie wird…

Dichtung

Die Fundamente der Gesellschaft sind marode:
nur Ruinen sind…

Dichtung

Auf dieser Welt kann niemand leben,
der sich für…

Dichtung

Zähne, Zangen, Dornen, Krallen,
Netze, Stacheln, Säbel,…

Dichtung

Metallisch grüne Fliegen tummeln
sich verträumt auf Aas und…

Dichtung

Du willst mich küssen? Mich, das Biotop?
Ich bin dein Garten…

Dichtung

Was meint denn die schwarze Saat?
Sie ist furchtbar gut auf…

Dichtung

Auf des Lebens Schlachtfeld liegen,
die, deren unaufhörlich…

Dichtung

Fremdgewordene Geliebte –
Arbeitsturm aus Elfenbein!

Dichtung

Ach, schwebt sie nicht wie ein Fanal,
im Licht hin, vor dem…

Dichtung

Wer bin ich schon?
Ich stamme ab!
Zwei Lebewesen sind…

Dichtung

Ein Ohr sieht mehr als das andere
und drei Augen sind besser…

Dichtung

Mein Muter ist ein Herr aus Zerialien,
mein Vatter eine…

Dichtung

Ich weiß nicht, daß ich hässlich bin,
ich weiß nur, daß ich…

Dichtung

Webe den Mondglanz zum seidenen Tuch,
verzeihe dir alles,…

Dichtung

Wer das große Nutzlos zog,
der ist wohl noch zu beneiden?…

Dichtung

Weißt du wie viel Hass … geschenkt!
Weißt du noch die…

Dichtung

Wir stehen auf keinen Schwarzen Listen.
Wir passen uns der…

Dichtung

Gedanken, die ich niemals dachte,
spiegeln sich auf meiner…

Dichtung

Ich hörte sie im hintern Teil rumoren –
sie hieß „Napoleon“…

Dichtung

Die Schätze der Natur bewahren,
das müsste euch das Größte…

Dichtung

Oh, wie hab ich sie bedauert:
Instrumente aus Fleisch und…

Dichtung

Die Glocken beläuten den Sturm in der Nacht!
Wer hat…

Dichtung

Ich habe die Stunden munter durchschritten.
Sie waren Ich –…

Dichtung

Die Stütze der Gesellschaft ist das Böse!
Der Wahnsinn…

Dichtung

Die Welt verzettelt sich, in extra blöden Sprüchen!
Ich bin…

Dichtung

Das Mondlicht fällt auf eine weiße Taube.
Sie ward vom…

Dichtung

Dunkelheit – die Seele wacht,
in der angebrochnen Nacht ……

Seiten