Lieder / Songs ✓ die beliebtesten Songtexte

Notenblatt

Aus einem Gedicht ein 'Lied' zu machen, fällt einem Komponisten nicht schwer - vorausgesetzt, dieser Text vermittelt eine homogene Rhythmik, die mit musikalischen Mittel über Melodik und Instrumentierung zu einem Lied verschmolzen werden kann. Die klassischen Lieder kommen -entsprechendmusikalischen Vorgaben- meist gereimt und nach Versmaß als 'gebundene Rede' in die musikalische Komposition.

empfohlene Lieder / Songs
von Alexander Zeram
von Bettina Wegner
von Rio Reiser
neue Lieder / Songs
von Elmar Vogel
von Enrico Buchta
die schönsten Lieder / Songs
von Bettina Wegner
von Enrico Buchta
von Rio Reiser
Beitrag 36 - 70 von insgesamt 95 Texten in dieser Kategorie
von Jürgen Wagner

Die Welt, sie geht jetzt schlafen
Nun schlaf, mein Kind, auch du
Das Schifflein liegt im Hafen
Und schaukelt sich zur Ruh

Die Sonne ist versunken
Der Mond steigt leis hinauf
Die Stern' am Himmel funkeln

von Alexander Zeram

There's a new year coming on.
So sing along,
chillen,
sing along.

Forget about the breath
it took U to survive.
Do not betray yourself.
There's plenty a place to hive.

There's a new year…

von Alfred Krieger

Refrain: Du sagst, Du werast gern' a Engerl
oder möchast glei oans sei …
ob i Dir da helfa kannt?
- Mei, was fallt mir scho' Groß' ei?

1. Z'erst amoi schau' auf Di' selba,…

Rezitation:
Aufnahme am 31.Juli 2016
von Alfred Krieger

1. Duat mi' wer verlass'n,
kann i des schlecht ertrag'n,
spür' an Druck, an Wehdam
und a Würg'n im Mag'n …
[: Hab'…

Rezitation:
"Spezialvertonung": einmal in meiner hohen Baritonlage, dann in der tiefsten, am 12.5.2011.
von Uwe Kraus

innen heulen die wölfe
der könig ist gegangen
der kartenspieler isst sein herz
und nur die läufer des schachspiels
schlagen das pferd.
ich ärgere mich nicht.
der würfel fällt
ewig werden die karten…

von Alfred Krieger

„Du“, sagt oana zu mir -
„da dua i di fei beneid'n,
… so Sachan … wia du
dat i a gern a amoi schreib'n.
Nur …
is halt des Bläde da dro,
dass i 's ned ko.“

Da sag i:
„Sei froh,
denn – ob sd'…

Rezitation:
gesprochen am 18. Oktober 2016
von Jürgen Wagner

Himmel und Erde tanzen und singen
und unser Lied mag dazu erklingen
Sonne und Sterne, alle die Sphär’n,
Wälder und Wiesen in bunten Chör’n

Himmel und Erde, die sich verbinden
lassen das Glück auch uns darin finden…

von Uwe Kraus

Wie wolken die sich stoben toben mit den meeren sich vermischen
Und kristallne seen
Küssen so singt ein herz
Aus seinen poren
Wenn erst ein wille in dich geht
Von millionen schwärmen deinen mund bewegt
Und…

von Corinna Herntier

Wenn ich sicher wäre, dass du mich wahrgenommen hast
- nicht einfach nur gesehen,
wenn ich wüsste, dass du mein Reden hörtest
und versuchtest zu verstehen,
wenn ich den Eindruck hätte, mein Gefühl für dich
gleicht…

von Jürgen Wagner

Oh preist das Leben auf der Erd‘,
das so viel Schönheit uns beschert,
das sich entfaltet, sich erhält,
in Tag und Nacht ist es gestellt

Oh lasst uns uns’re Stimm‘ erheben,
uns’re Händ‘ und Füße regen,
hegen…

von Xenia Hügel

In the middle of the summer.
How have you been doing since the last year of sun?
Another year is over and a new summer is here.
So again summer.
I hope you enjoy yourself -
whether young or old.

Have a nice…

von K. K.

Keine Drogen für Niemand
Wer die Drogen wohl erfand,
war schon mal im Drogenland,
hat die Gefahr gar verkannt.

Keine Macht den Drogen,
denn sie sind verlogen,
die Sicht wird verbogen,
in dem Sog der…

von Johann Wolfgang von Goethe

Sah ein Knab ein Röslein stehn,
Röslein auf der Heiden,
War so jung und morgenschön,
Lief er schnell, es nah zu sehn,
Sah’s mit vielen Freuden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

von Jürgen Wagner

We gonna sleep tonight under an oak tree
Through sheltering branches we will see
The firmament with all his glance
The spirits during their night dance
We gonna sleep tonight under an oak tree

In the morning waking…

von Jürgen Wagner

Wer kann strahlen mit dem Licht?
Mit Wolken sich ergießen?
Wer kann blühen mit dem Land?
Wer mit Strömen fließen?

Wer kann reisen mit dem Wind?
Mit den Vögeln fliegen?
Wer kann tragen mit der Erd‘?
Wer…

von Uwe Kraus

von gebinden und bünden
auch gefrorenes leises glück
kein elementares jetzt
licht am ende der botschaft
ich sehe dich
famoser greis oder lehrender
bilder der gezeit
willst mich zügeln
oder beflügeln…

von Nina Dreamcatcher

Well I've been locking myself up in my house for some time now
Reading and writing and reading and thinking
And searching for reasons and missing the seasons
The autumn, the spring, the summer, the snow
The records will…

von Thorsten Keppler

Unsere Lieder!

Jedes Lied das ich gerade spiel.
Jeden Song der mir je gefiel.
Jeder Ton den mein Teller von sich zückt,
sagt mir das es dich tief in meinem Herzen gibt..

Ich will nicht die Lieder, diese Musik…

von Enrico Buchta

Spiegelneuronen-oder Gesellschaft ohne Empathie

Emotionale Expressionen
gefürchtet mittlerweile
Bindung heißt heute gefangen sein
und Freiheit - Exklusionen
Liebe heißt heute , ich will dich besitzen

von Corinna Herntier

Thought I finally found you – a true love, the right.
Ran to you – my hope, „my promised land“!
Gave you all. You held my senses in your hand.
Now you push me away when I hug and hold you tight!

von Caitlin Black

Going down getting up
never show your weakness
take a step check it twice
so you never get surprised
living life on a map
tired of keeping track

uh, uh, uh
do you feel it too, babe
uh, uh, uh…

von Alexander Zeram

There once was a day
when people cried
that there is no love -
and there is no right.
But none could change the fact
that none could force a man
to tell the truth and act
as all would … who feel…

von Marc R

Scherz und Quatsch sind mein Geschäft
spielend bring ich euch zum Lachen
bin ein Clown,ein Lebemann
Possen reißen,Witze machen

Ein Schauspieler und Komödiant
mit Talent zum nerven
mach auf eure Kosten Späße…

von Marc R

Aus dem Dunkeln greifen sie an
brechen dich, wie Porzellan
die Scheren Messer, der Panzer Stahl
todgeweiht und keine Wahl

Wenn sie dich mit Schwertern schneiden
dir den Unterleib ausweiden
erfüllt dein…

von Jürgen Wagner

Ich steh an deiner Krippe hier,
du neugebor'nes Leben
Ich komme, staun' und sage dir,
was arm uns heut' gegeben
ist Himmelsgabe und Geschenk
In meinem Herzen ich mir denk:
Willkommen hier auf Erden

Es…

Rezitation:
Gitarre und Gesang JW
von Alfred Krieger

1. Räudig schleicht sich der Kojote
nächtlings gierig sabbernd aus dem Haus …
scheut die Arbeit, schont die Pfote,
doch was and'res hält er länger aus!

R: Jedes Röcklein ist ihm recht –…

Rezitation:
Aufnahme vom April 2011
von Robert K. Staege

(Lied im Volkston)

Mein lieber Schatz, tritt ein,
nein, wart’ nicht vor der Tür!
Mein Herz soll auch Dir Wohnung sein,
bleib‘ bitte stets bei mir!

Mein lieber Schatz, tritt ein,
ich wart‘ so lange schon,…

von Corinna Herntier

Wenn ich sicher wäre, dass du mich wahrgenommen hast
– nicht einfach nur gesehen,
wenn ich wüsste, dass du mein Reden hörtest
und versuchtest zu verstehen,
wenn ich den Eindruck hätte, mein Gefühl für dich gleicht nicht…

von Alfred Krieger

Refrain: Vorhangrucka, Vorhang schiab'n …
da lacha'n ja im Hirn scho d'Würm',
wenn oana des den ganz'n Tag mag!

1. Weiberl, mach' halt 's Liacht scho' aus,
im Dunk'ln lurt si 's besser…

Rezitation:
Duett (mit mir selbst) im April 2011 aufgenommen
von Jürgen Wagner

Du kommst und du gehst
Du wehst in den Höh’n
Du Atem der Erde
über Land, über Seen
Du tanzt heut‘ mit mir,
ich sing mein Lied dazu
Ich fliege mit Dir
und bin doch in Ruh‘

Ich halte nicht fest,…

Rezitation:
Die Melodie zu dem Lied - Musik und Einspielung: Jürgen Wagner
von Jan Jendrejewski

Oh ich wünsch mir, dass du wieder lachst,
Denn dein Lachen ist so wunderschön.

Komm lächle doch noch mal -
Scheint die Sonne, ist der Himmel blau -
Und wenn du jetzt noch lachst,
Ja dann scheint auch die Sonne im…

von Jan Jendrejewski

Oh du schöne Frühlingsliebe,
Funken glüh'n in blühender Pracht,
Die da weiß im hellen Blau erstrahl'n,
Und zart ein lieblich rosa Hauch,
Im Garten den der Frühling küsste,
Erfreu'n sich all Magnolias Blüte.

von Giulia Strek

Die Stadt liegt in Trümmern.
Kenne die Wege und weiß doch nicht wohin. Habe alles vergessen, verdrängt. Durch Ascheregen folge ich dem Mädchen vor mir, bevor der Wind die Spuren verwischt.

Ich blicke dich an, schaue dir in die Augen…

von Alfred Krieger

1. Recht hat meist'ns mei Kanickl …
von da Weisheit fast scho g'borgt a Stückl,
denn der kloane Has'
sagt höchst selten was,
womit bewies'n is',
er quatscht koan Mist – ganz g'wiss…

Rezitation:
Vertonung im April 2011
von Jan Jendrejewski

In einer lange schon zerbrochnen Welt,
in der all Glück, Schönheit und Liebe,
all die Lebensgier vergessen scheint,
suchen sich zwei Liebende.

Im grauen Licht, gestorben all die Farben,
laufe ich durch Schnee und…

Seiten

Moderne Werke unterscheiden sich nicht grundsätzlich vom althergebrachten Vorbild - doch auch hier gilt, wie beim Gedicht als rein literarische Gattung, ein loser Aufbruch und die Hinwendung zu freien Formen. Ob dabei ein Liedtext zuerst da war oder die Melodie den Text nachgezogen hat, bleibt hier außen vor. Moderne Liedtexte entwickeln sich oft genug parallel zur Musik - vor allem auch deshalb, weil Komponist und Autor in vielen Fällen eins sind. Die Unterscheidung zwischen "Lied" und "Song" ist dabei eher willkürlich - auf den modernen Musikbetrieb mit populären Hit-Titeln abzielend, amerikanisiert und als Begriff etwas verschwommen.