Gedichte von ulli nass

Steine, Mörtel, Beton -
es ist so leicht,
Mauern zu…

gefälschte Evangelien,
Paulus im Wahn
Widder an Sohnes…

der Herbst ist da . . .
unser Sensorium schier versagt…

jedes gereifte Gesicht
ist wie ein schönes Gedicht

bin Skeptiker
nicht Pessimist
es ist mir alle Tage…

google de
magische
Spuren im Schnee
tanzende…

Jupiter zecht im Götterhimmel mit Baal
Horus sitzt mit…

heute Morgen war ich überzeugt . . .
der Urknall hat gerade…

das Jahr
verging in Windeseile
Veränderungen gab es…

in diesem Universum
findet man ihresgleichen
ein…

es ist nicht einerlei
in mir sind mehr als zwei
die…

im hohen Himalaya
wäre ich dem himmel nah
am toten…

schwerelos
alles schwingt
bewegt sich in zeitlosem…

der Mensch -

ist Mann oder Weib
eher Geist,oder Leib…

erwacht in dunkler
sternenloser Nacht
verstört noch…

hurra denn ich lebe noch
pfeif nicht aus dem letzten Loch…

Kälte über dem Land
die Gedanken ganz ruhig
die Sonne…

ego sum,qui sum

Materie vergeht
Materie entsteht…

könnte ich doch endlich wollen
so wie ich wirklich will…

grübeln, forschen, denken
der Welt intensiv

schwerelos
alles gelingt
alles schwingt
ist in…

leider lässt sich Intelligenz
nicht trainieren
würde…

utopien und große ideen
vergehn,können nicht widerstehn…

ein Wort
viel Inhalt
verstehst du
seinen Sinn…

seh das Kreuz
seh den Mann
seh den Wahn
seh den…

Katheten und Hypotenusen
gehörten nie zu meinen Musen

was ist nur passiert
bin total konsterniert

verspüre…

KI

der Geist ist aus der Flasche
man reiche mir die Asche…

die Nornen sind freundlich
wirst hineingeboren
in…

Kinderaugen
flehen uns an
was habt ihr uns
die…

Kinder
als Kindersoldaten
töten ohne Erbarmen

die Sehnsucht nach Klicks
befremdet mich sehr
wer bin…

mein Kompass hält die Richtung
lasse mich nicht…

fühle mich
nicht selten als Lamm
bei meinem steten…

Variante zu einem Text von 03/14

je trouve, que la vie…

bin nur ein Hobby-Astronom
im Universum meiner Seele

im Tempel der Vorhang zerrissen,
der Apfel des Glücks voller…

Geysire,solare Protuberanzen
bringen die Atome zum Tanzen…

wenn Bienen nie mehr Nektar sammeln
Stallhasen nur lustlos…

Liebe erleuchtet
Liebe macht blind
sie hilft uns…

hätten wir die Liebe nicht
wir wären ganz verloren
es…

dein Gesicht
war auch im Alter schön
nie ging dein…

in vielen Städten dieser Welt
da bin ich nie gewesen -

du kannst
weinen, knurren
lachen, gurren
stöhnen…

fasse mich bitte zart an
wann immer Du magst
rücke…

provocare necesse est . . .

ich mag den Weihachtsbaum…

unsere Gedanken waren nie kongruent

unsere Gefühle nie…

gebt euren Geist bei Facebook ab
bucht Wissen einfach bei…

soll ich nach Santiago reisen
mir die Zunge zerbeißen

sag mir, wie ich aussehe
wenn ich einfach da stehe
wie…

zunehmend wird mir kalt in diesem Land
habe es in meinem…

der Mensch ist schon immer ein Migrant
das ist ganz gewiss…

der intensive Kuss
ist stets ein Hochgenuss
verzeiht…

Sinne ständig gereizt,
unüberschaubar die Flut der Daten…

Solidarität wurde
von oben aufgekündigt
die…

auch wenn es anders erscheint
meine Verse sind nie so ernst…

fühle mich zunehmend weich
wie eine Kaulquappe im Teich…

der Muezzin ruft zum Gebet
erlebt nun wie schnell
der…

selbst Satelittenordnung bleibt vage
habe meinen Standort…

Zeit die Maschinen abzustellen
die Hirnaktionen sind nur…

Alpträume sind so menschlich
und doch eine Qual
schier…

schaue mich nicht so an
schätze mich nicht so ab
bin…

du bist sehr weit weg
total fixiert
auf deine welt…

Menschen haben Ideen
im Liegen,Sitzen,Stehen

sie sind…

zarter noch
als ein Altweibersommerspinnennetz
liegt…

heute bin ich deprimiert
obwohl gar nichts passiert

Novembernebel
netzen meine zarte Existenz
sind mir an…

. . . will doch nur sorglos schlafen -
und Frieden finden…

aus mir selbst heraus
intrinsisch
bin ich
von…

Zeus
hatte derbe Gelüste
liebte weibliche Schenkel…

Seiten