Gesellschafts- & Entwicklungsinhalte ✓ Geschichten, Abhandlungen oder Erzählungen zum Thema

empfohlene
von Abdolreza Madjderey
von Peter Altenberg
von Peter Altenberg
neue
von Ekaterina Neff
von Sorana Scholtes
von Charlotte van der Mele
die schönsten
von Uwe Kraus
Mitglied

Es begab sich, dass die Einsamkeit auf Stunden begrenzt den Raum…

von Franz Kafka
Bibliothek

Die chinesische Mauer ist an ihrer nördlichsten Stelle beendet…

von Krunoslav Šetka
Mitglied

Guten Tag! Ich komme aus einem unfunktionellen und armen Land. Die…

von René Oberholzer
Mitglied

Liebe Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer

Ich fasse die…

von Freddy Freddy
Mitglied

Herr Fischer giert nach Welt

Den Kindergarten des Herrn…

von Verena fischer
Mitglied

Heute ist ein Tag wie jeder andere: Ich fühle mich ausgequetscht…

von Almuth Wessel
Mitglied

Das Stigma – oder: etwas, womit sie nicht gerechnet hatte....…

von * noé *
Mitglied

„Ja, sind Sie denn berühmt?“
Diese direkte Frage verblüffte…

von Sascha El Farra
Mitglied

Fasten your seatbelts please!

Sie haben durch ein neues…

von Charlotte van der Mele
Mitglied

ich was tot und lag in meinem sarg.
das war befremdlich. das…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Kürzlich hatte ich meinen Personalausweis verloren oder er war…

von Bernd H. Schulz
Mitglied

Kloster Achtbach ist ein schönes Gebäude aus dem 15. Jahrhundert…

von svaari mks
Mitglied

An meine beste Freundin,

wenn ich nicht mehr denken wollte…

von Qayid Aljaysh Juyub
Mitglied

In seinem 1000-seitigen Werk bemüht sich der Autor und…

von Mitch Cohen
Bibliothek

1961. Die amerikaweit verteilte Schulzeitung „My Weekly Reader“…

von Ingeborg Schneidereit
Bibliothek

Im Anfang war – was war, was glaubt man, das gewesen sein könnte?…

IS?
von * noé *
Mitglied

Reflektionen einer westlichen Frau zu einem Thema nahezu ohne…

von Uwe Kraus
Mitglied

Ach, was war das noch? Ein Ei, das man züchten konnte, doch eher…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

It’s about time, said Adam and took a meaningful glance at the…

von Lydia Kraft
Mitglied

Es gab einmal Zeiten, da war der Fremde, der aus der Ferne kam der…

von Franz Kafka
Bibliothek

Die Truppenaushebungen, die oft nötig sind, denn die Grenzkämpfe…

von Tilly Boesche-Zacharow
Bibliothek

Nahe Jerusalems, der Hochgebauten, war von Jojakim Ben Walter,…

von Monika Laakes
Mitglied

Marie stand auf, nahm ihrer Handtasche und lief vom Schlafzimmer…

von Samuel Grimm
Mitglied

Das gelbe Licht der Deckenlampe taucht die Küche in ein…

von Heiner Brückner
Mitglied

Die Immohaie und Steuerreeder hätten alles Unbewegliche geschluckt…

von Ingeborg Schneidereit
Bibliothek

Es ist wirklich eine seltsame Geschichte, und seltsame Geschichten…

von Michael Jörchel
Mitglied

„Hey, du da. Was hast du hier zu suchen?
In unserem Dorf ist…

von Klaus Mattes
Mitglied

Hallo Thomas,
> Anschließend in Glastonbury.
Kenne…

von Tilly Boesche-Zacharow
Bibliothek

Sie können sich nicht oft sehen. Es würde seiner Familie auffallen…

von Klaus Mattes
Mitglied

The News: Im Waisenhaus, letzten Freitag, gehe ich die Treppe rauf…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Sie war tatsächlich gekommen und jetzt stand sie in vorderster…

von Lena Kelm
Mitglied

Mein Visum für den Aufenthalt bei meinen Verwandten in der DDR…

von Mitch Cohen
Bibliothek

Ich bin Amerikaner. Für mich war es schon unglaublich, daß ich in…

von Alf Glocker
Mitglied

Um zu verstehen, was eine Verlernschule ist, befassen wir uns am…

von * noé *
Mitglied

Wenn ich zwei solche Schwestern wäre, würde ich mich von einer…

von Klaus Mattes
Mitglied

Als strebender, vom kleinbürgerlichen Elternhaus aber nicht…

von Mathieu Swoboda
Mitglied

Vor vielen Jahren lebte ein kleines Erdmännchen in Afrika.

von Horst Fleitmann
Mitglied

Ein Dialog

Kunde: Guten Tag.
Buchhändlerin: Kann ich…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

Eine Streitschrift

Es müßte Ihm doch langsam unangenehm…

von Ian Reichl
Mitglied

In einem kleinen Waldstück lebten einst viele Tiere, die vor einem…

von Uwe Kraus
Mitglied

Es folgt. Der Weg, der nach Thule führt, die Erinnerung an alte…

von * noé *
Mitglied

Das Kind weinte still in sich hinein.

Es hatte sich in die…

von Sophie Wünsche
Mitglied

Zwei Gestalten wandern auf den Punkt zu, wo aus zwei Wegen einer…

von * noé *
Mitglied

„Ohne Fleiß - kein Preis"

Wie kommt es eigentlich, dass wir…

von Alfred Krieger
Mitglied

Am Rande des kleinen Dorfes lebte die Waldhoferin, welche ihr…

von Jürgen Jost
Mitglied

Ein Ei, ein angebrochener Becher Margarine, ein Rest Marmelade und…

von Silvia Karacay
Mitglied

Ein Mann kam in eine Bäckerei... er wollte glasig glänzende…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

Eine Betrachtung

Ist es nicht schön, wenn einem in diesen…

von Mitch Cohen
Bibliothek

Der Eifrige, der mir die TAZ mit gerechter Wut abnimmt. Noch ein…

von Alf Glocker
Mitglied

Jedes Jahr das gleiche Dilemma: was „mache“ ich im Fasching? Als…

von Julsen Hik
Mitglied

Jeder von uns kennt sie. Die eine, die immer dann kommt, wenn man…

von Kaspar Liebe
Mitglied

Evil? So that’s what they call me?
Let me tell you something…

von Corinna Herntier
Mitglied

Der Asylant Ahmed ist sehr ehrgeizig – er lernt fleißig Deutsch…

von Wolfgang Luley
Mitglied

Mal wieder ein Schwank aus meinem Leben: Als ich zur Berufsschule…

von Thomas Kleinrensing
Mitglied

Wenn auch fast jeder um mich herum in der vergangenen…

von Hildegard Strauben
Mitglied

Großer Jubel, Blitzlicht
langsam geht sie winkend
ein…

von Tilly Boesche-Zacharow
Bibliothek

1.)
Es beschien die Sonne den Reinen, der saß und dem…

von * noé *
Mitglied

"In deinen Armen lebt es sich leichter", flüsterte sie und…

von Klaus Mattes
Mitglied

Hallo.
Nein, es ist nicht meine Absicht, meine ganzen Tage…

von Arthur Schnitzler
Bibliothek

Das Schiff landet; ich setze meinen Fuß auf den neuen Weltteil…

von Julsen Hik
Mitglied

Ich blicke immer wieder in Richtung der Glasfront, hinaus in die…

von Tilly Boesche-Zacharow
Bibliothek

Im Treppenhaus ging ganz plötzlich das Licht aus. Es geschah von…

von Stephanie Schader
Mitglied

Scheinbar unbegrenzte Wahlmöglichkeiten, große Häuser mit ganz…

von Daniel Büttrich
Mitglied

Sie sagen, dass die Entwicklungen sie überrascht hätten, die…

von D.R. Giller
Mitglied

Überall wird gestempelt..Und man hat und brauch für viele…

von Naduschka Kalinina
Mitglied

Du weißt nicht, wann du das letzte Mal so wütend warst. So müde,…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

Es wird Zeit, meinte Adam, und blickte bedeutungsschwer auf den…

von Wolfgang Luley
Mitglied

"Jeder Mensch ist ein Künstler", dieser Satz von Joseph Beuys ist…

von Marcel Strömer
Mitglied

"Es gibt Sätze, die sind für die Ewigkeit! Wir drucken für euch…

von Hans Deimel
Mitglied

"Die Fahrscheine bitte."

Ich unterbreche das Mau-Mau-Spiel…

Seiten

In einer Zeit, da die Unterscheidung literarischer Gattungen sich noch an den Fingern zweier Hände abzählen ließ, gab es bereits den großen 'Gesellschafts-' oder auch 'Entwicklungsroman'. Logischerweise hat jedes gehaltvolle Werk eine 'Entwicklung' zum Thema - und meist geht es auch um gesellschaftliche Themen.
Die großen Werke der fiktionalen Weltliteratur gehören allesamt in diese Rubrik - egal, zu welcher Zeit sie geschrieben wurden, und welchen Anspruch an den Leser sie verfolgten.

Historisches, Soziales, Liebesgeschichten, Lebensbeschreibungen … in diesem Rahmen bewegen sich viele der thematisch durchaus völlig unterschiedlichen Werke. Gesellschaftspolitische Aussagen bestimmen ohnehin die meisten Romane - uneingeschränkt bis über die genretypischen Grenzen hinaus. Selbst moderne Fantasy kann im Idealfall einen Stoff beschreiben, der in dieser Rubrik bestens aufgehoben ist.