Veränderung ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene
von Christian Morgenstern
neue
von Axel C. Englert
von Ella Sander
von Axel C. Englert
die schönsten
von Axel C. Englert
von Marie Mehrfeld
von Axel C. Englert
von Soléa P.
Mitglied

Ach Vaterland du warst einmal
blauäugig und gierig bist du…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Rollmops war zwar kugelrund,
Allerdings: ICH UND KEIN…

von Angelika Zädow
Mitglied

Stop
Halt ein
So geht’s nicht
Am Horizont blitzt…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

SIE hocken feist auf MEINEM SOFA?! –
Ja – wo denn sonst?!…

von Uwe Kraus
Mitglied

gelegen entfernt in stiller frühe
der morgen eingehüllt –…

von Soléa P.
Mitglied

Die Augen groß und weit geöffnet –
blicken angestrengt…

von X X
Mitglied

Als Gott mir leise ins Gesicht log
Und schleichendes Zittern…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Drei Hexen (aus „Macbeth“)
Hatten ständig Stress:

von Willi Grigor
Mitglied

Griebenschmalz und Roggenbrot,
Blutwurst, Zwiebeln, etwas…

von Johanna Blau
Mitglied

Die Münze wandert wie mein Auge
Von der Händlerin zum Kunden…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

BITTE?! Was führt SIE zu mir?! –
ICH bin ein KURS! Ich heiße…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Wie sehen SIE denn aus, Sie Depp?!
Ein TURM mimt nie den…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Wer ICH bin?! Na – hör'n Sie mal!
Nach MIR brüllt doch der…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Und manchmal ist in Traurigkeit
Unzusammenhängend Schwermut…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Frau Krause! Irgendwo lag hier ein Buch -
Von Utta Danella?…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Sie Trottel! Was heißt „HÄNDE HOCH!“?!
Es gibt doch auch uns…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein „PRO-Peller“?! ICH?! IGITT!
KARTOFFELN SCHÄLEN?! Kaum…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

HAB ich Sie ERTAPPT?!
Kein Wunder, dass nix klappt!

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Einst eine YOGA-Übung war
Total verdreht: DAS MIST-YOGA!…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Diese tumbe KLOPFEREI!
DAMIT ist es nun vorbei!
Abends…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

WO steckt schon wieder diese WAND?!
Sie bringen mich um den…

von Johanna Blau
Mitglied

Runde um Runde
Durchstreife ich meine Körper
Sage…

Rezitation:
Johanna Blau, Dezember 2018
von Yvonne Zoll
Mitglied

Mitsonnentraum mitten im raum
Freigegeben von silbernen…

von Johanna Blau
Mitglied

Fluch ist, wenn das Herz aufhört zu schlagen.
Flucht ist,…

Rezitation:
Johanna Blau, 14.7.2019
von ulli nass
Mitglied

die Sehnsucht nach Klicks
befremdet mich sehr
wer bin…

von Soléa P.
Mitglied

Schroffe Felswände umgeben vom Meer
die Gischt zerschellt an…

von Martin Heil
Mitglied

Nah dran möchtest du sein
Nichts dazwischen,
was…

von Mara Krovecs
Mitglied

Hab keine Angst
deine Welt ist nicht nur
Eisenschmerz…

von Robert K. Staege
Mitglied

So wird Einsamkeit geboren:
wir finden keine Worte mehr;…

von * noé *
Mitglied

Und was wird sein
zu einer Zeit
der überlangen Nächte…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Es gibt einen Ort für mehr Frieden in der Welt.
Es gibt eine…

von Chi Waniewo
Mitglied

Keiner ist mehr krank.
Jahrelanger Streit,

von Soléa P.
Mitglied

Alles wächst wie aus dem Nichts
selbst Winziges schafft sich…

von Chi Waniewo
Mitglied

Tägliche Routine tötet,
weil sie mich an Wände kettet,…

Rezitation:
von Soléa P.
Mitglied

Erde riecht vergänglich
morsche Fäulnis berührt das Herz…

von Walter W Hölbling
Mitglied

wie stahlblauer blätterteig
löst sich
verkohlte pappe…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Im neuen Jahr wird ALLES BESSER?!
Du liebe Zeit! Ein „…

von Johanna Blau
Mitglied

Liebe in Zeiten der Sucht
Hass in Zeiten der Vernetzung…

Rezitation:
Johanna Blau
von Rose Collister
Mitglied

13 Stunden auf der Arbeit,
ohne Pause, ohne Rast.
Kaum…

HA!
von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Mein H ist WEG?! Eiskalt GEKLAUT?!
Wenn man EIN MAL nicht…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Dackel (welcher „Donald“ hieß)
Fand seinen Namen richtig…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Die „Hauptstraße“ such ich – seit Stunden –
Bisher hab ich…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Alle Fische schwammen mit dem Strom,
außer Winni, der hatte…

von Soléa P.
Mitglied

Das neue Jahr ist begrüßt
wird gleich mit heißen Kakao…

von Johanna Blau
Mitglied

Spiralnebel Wirklichkeit
Von Wolken befreit

Rezitation:
Johanna Blau
von Angelika Zädow
Mitglied

Leer
das Büro
kein Bild mehr
an den weißen…

von Johanna Blau
Mitglied

Was gibt es noch für Worte?
Beschreibe mein fehlendes Gefühl…

Rezitation:
Johanna Blau
von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Wie habe ich gehofft, dass alles
endlich enden wird.

von Jürgen Wagner
Mitglied

Aus Nazareth, da kam ein Mann:
und eine neue Zeit begann,…

von Soléa P.
Mitglied

Düster der Himmel über der Welt
und an diesem Elendsort…

von Johanna Blau
Mitglied

Wenn der Himmel schwarz
herunter tropft auf meine Füße,…

Rezitation:
© Johanna Blau
von Walter W Hölbling
Mitglied

die tage der woche
verlieren ihre gestalt
sind nun wie…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

„TARKENPIRCHEN“?! Leicht sonderbar ...
„KIRPENTERCHAN“?! Ist…

von Sascha Grosser
Mitglied

Er hat Profil
und dafür beneidest du ihn.
Denn,

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Was das soll?! Mein Blümchenkleid?
Ja – sind Sie noch ganz…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein URTEIL sein?
Ist wenig fein!
Weshalb? Na – weil:…

von Valeria Frank
Mitglied

Wenn du im Regen stehst
ganz allein und nass
und dich…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Sind die Gaffer ENDLICH fort?!
Dieser Job Ist MORD! Und TORT…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Oh, Stiefsohn des Sommers
Dein finales Lodern modert

von Chi Waniewo
Mitglied

Der Konsument verhält
sich angepasst, heißt: wendig.

von Soléa P.
Mitglied

Eine Bank am Waldesrand
sinnend geht der Blick nach oben…

von Uwe Kraus
Mitglied

bin ich
weil ich denke oder erhebt sich
der mantel der…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

WAS tun Sie da?! Sie dummes Rind!
WIR machen KRACH! WIR…

von Annelie Kelch
Mitglied

Trauermarsch ...
Ich mische mich unter die Trump-Wähler -…

von Michael Dahm
Mitglied

Es strömten einmal zwei Flüsse,
Der eine wild, der andere…

von Walter W Hölbling
Mitglied

unsichtbar
kann aber töten
es leert strassen

von Yvonne Zoll
Mitglied

Erwähne das Efeuwort hinter dem Permanenten
Hiesiger Tannen…

von Michael Dahm
Mitglied

Seh ich übern Tellerrand
dann senk ich müd ´ den Blick…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Krebs hat ein Gedicht gelesen -
„Der Dödelsack“ ist dies…

von Stefan Dietrich
Mitglied

Der Kopf muss über Wasser,
es darf werden nicht krasser.…

von ulli nass
Mitglied

der Wein ist nur noch rot
geschmacklich mausetot
und…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Herr Doktor! HILFE! Ich bin HEISER!
Mein „SO“ wird ergo…

von * noé *
Mitglied

Um Frühling geht es mir nicht mal,
um nicht mehr Winter geht…

von Somos Eleen
Mitglied

Ein Hoch auf die Träumer, sie strahlen
so anders als du und…

von calypso dreams
Mitglied

Es gibt da diesen Jungen,
er atmet den Wind aus seinen…

Seiten