Gedichte von Susanna Ka

Langgezogener Cirrus
im Azurblau.
Spur eines Flugzeugs…

Die Kreativität ist schlafen gegangen.
Lange hat sie…

Der runde Bauch ist aus Ton.
Eine raue Oberfläche berührt…

Als der Hund die Katze küsste,
schickte sie ihn in die Wüste…

Die Hitze flimmert
Unter den Wolken
Kannst du nicht…

Er erzählt vom Krieg,
in einer Fernsehsendung,
am…

Ich liebe diese Träume von dir,
morgens, kurz vor dem…

Heute Morgen traf ich Dich
auf der Grenze zwischen Traum und…

Die Maus und der Klaus
kämpften sich durch‘s Sturmgebraus,…

Die Zeit heilt keine Wunden.
Sie lehrt uns, unsere Wunden zu…

Ich liebe diese grauen Tage,
wenn die gelben Blätter…

Du hängst an der Nadel,
mit eingefallenen Wangen
und…

Vom Festland siehst du nur das Grau,
die Insel verbirgt sich…

Zuhause ist dort
Wo mein Inneres
Mit der Welt
Im…

Ich wollte eine Geschichte schreiben
über einem Jungen, der…

Die Kraft in dir
schläft zusammengerollt
in deinem…

Die Vögel im Wind
fliegen geschwind,
suchen Schutz in…

Runkelrote Glühweinnasen
tauchen in das Getränk mit Schuss…

Heimat

Das sind meine Wurzeln,
fest eingegraben in…

Ich bin der Clown,
ich darf alles sagen,
ich bin der…

Das ist keine Gute,
lassen Sie sich bloß nicht mit der ein,…

Ich falle
lasse mich fallen
in‘s Dunkel
will…

Ich trage deinen Schmerz aus,
wie ein fremdes Kind.

Immer schlafen alle,
wenn ich allein
in meinem…

Frühling lässt sein graues Band
Wieder flattern durch die…

Jede Nacht
bittest du mich zum Tanz
auf dem Eis

Gelbes Leuchten
Schwebt
Über
Blätterlosen Ästen…

Wer bist du
Und wer bin ich
Verschlungene Seelen…

In der Nacht
- gib acht –
hat der Wind gedreht,

Regentropfen
Tausend Glitzersternchen
Spiegeln die…

Kraftvolle Herbstgedichte habe ich gelesen,
von Erdenschmerz…

Der Kuchen war bitter,
er enthielt wohl Mandelsplitter.…

Regentropfen an der Fensterscheibe.
Wie festgefroren…

Nachweihnachtszeit.
Der Himmel
ein gleichmäßiges Grau…

Früher nannte ich sie Schwiegermutterblumen.
Gestern habe…

Neun Mäuse
Neun
Zur Stecke gebracht
Die Strecke…

Tiefe Stille überm Wasser
Ölverpestet liegt das Meer

Panta rhei – alles fließt.
Ein Schatten fließt
durch…

Die Narben auf meiner Seele,
die tiefen Kerben, Risse

Wenn du nur den Geist bewegst,
verlierst du kein Gewicht.…

Grau.
„Saharastaub liegt in der Luft“,
behauptet der…

Die Bäume
greifen
mit ihren schwarzen Fingern

Urlaub
Der letzte Tag
Noch einmal an den Strand

Tiefe Stille
Tief im Herzen
Still wie mein gestilltes…

Ich brauche Strukturen.
Bei fließenden Übergängen bringe ich…

Er steht auf,
legt die Lederhülle um sein Akkordeon,

Ein Tag im Mai, wie ich keinen sah.
Schwarzblau sinkt der…

Du kommst mir zu nah,
du stellst zu viele Fragen,
bist…

Die Aggression sitzt hoch bei dir,
im Hals, gleich hinter…

Vier Pfoten
drei schwarz
eine weiß

Vier Pfoten…

So ein Mist!
Abgehauen ist der Typ!
Lässt mich einfach…

Schwarze Vögel
Kreisen
Durch das fahle Licht
Des…

Wenn ich morgen sterben müsste,
gäbe ich heute eine Party,…

Worte, die bleiben
Gefühle, die treiben
Hilflos im…

Neue Wege wollte ich gehen,
fort von der Routine,
dem…