Beziehungen ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene
von Joachim Ringelnatz
von Charlotte von Ahlefeld
von Johanna Ambrosius
neue
von René Oberholzer
von Joachim Ringelnatz
von Christian Dinse
die schönsten
von Anouk Ferez
von marie mehrfeld
von Robert K. Staege
Mitglied

Nein, sagen willst Du mir wohl nicht,
was in der Seele vor…

von Walter Zeis
Mitglied

dich erleben

dein Mund ist warm
er leuchtet
es…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Oh Mensch, vergiss Das Eine nicht:
Steh keinem Anderen im…

von Andreas Brod
Mitglied

(step by step…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Ein männlicher Briefmark erlebte
Was Schönes, bevor er…

von Michael Dahm
Mitglied

Heimelige Feuerstätte,
Oh wie glühst Du, ach Du Nette,…

von Michael Dahm
Mitglied

Du stellst dich über mich
und in deinen grünen Augen lodert…

von Martha lds
Mitglied

Mach Deine Leinwand
zu meiner Bühne,
und ich werde uns…

von Johanna Blau
Mitglied

Nägel unter meinen Füßen, ich trete zu.
Dann frage ich mich…

Rezitation:
Johanna Blau, 5.9.2019
von Michael Dahm
Mitglied

Wenn ich sehe in die Sterne,
in Milliarden weite Ferne,…

von Lothar Peppel
Mitglied

Du hast mich zwanzig mal geliebt
Du sagtest: ich wäre was du…

von Alfred Mertens
Mitglied

Wenn ich ein Mensch mal habe lieb,
dann liegt das nicht an…

von Eva Klingler
Mitglied

Im wachen träumen begegnen wir uns

Wir wandern auf…

von Monika Laakes
Mitglied

Nun schau mal hin,
nun sieh mal an,
sie ist ja wie…

von * noé *
Mitglied

Bloß, weil ich dir nicht schreibe, Schatz,
hab ich dich…

von Olga Drocjuk
Mitglied

Lass mich in deinem Lächeln ertrinken – einfach so ... darf ich…

von Wolfgang Tietze
Mitglied

Weiße Milch der Frühe,
Zeit für mich,
eingepackt in…

von René Oberholzer
Mitglied

Diese weisse Bank
Mitten in der Stadt
Erinnert mich an…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Doch du verweile nicht, noch ängstige mich
So vor keinen…

von René Oberholzer
Mitglied

Diese Abkühlung
In kleinen Schritten
Fast nicht…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Unflügge flattert mein Denken eben
Im Nacken kräuselt weißes…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Es waren der Worte so viel,
gedankenlos gesprochen, ohne…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Doch flüchtig
mitnichten
was sichtbar
was nun…

von * noé *
Mitglied

Schön bist du, in meinen Augen –
nein, ich lass es mir nicht…

von ulli nass
Mitglied

Ich bin minus – du bist plus
Ich bin Verzicht – du bist…

von Eva Klingler
Mitglied

Da war deine Hand
erkannte mein zögern
Halt in der…

von Uwe Kraus
Mitglied

war der nerv geklemmt
in der schublade des hungers
im…

von Regina Bäcker
Mitglied

Mein Herz weint vor Schmerz,
doch ich finde dich nicht,…

von Alfred Krieger
Mitglied

Dass mir uns so kenna
wia mir uns kenna
und …

Rezitation:
gelesen am 28.9.2016
von Nils W
Mitglied

Ich höre Schwanensee dritter Akt
was einst real war, ist nun…

von Alfred Krieger
Mitglied

Mit Knöd'l
und am Schweiner'n
könnt 's ihr mi…

Rezitation:
gesprochen am 21.1.2016
von Benedikt S
Mitglied

Wo bin ich nur geblieben?
Selbst als die leuchtend rote…

von René Oberholzer
Mitglied

Keine Hausschuhe
Sagte er
Und keine Vorhänge
Und…

von Annelie Kelch
Mitglied

In jenem Augenblick, als mich die Muse küsste,
kam er die…

von * noé *
Mitglied

Ich möchte dir in politischen Diskussionen nicht begegnen,

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ich bin anders als ihr.
Ich sei behindert, so sagt ihr zu…

von Alfred Mertens
Mitglied

Wenn alles, was man sich vornimmt auch nütze,
und seine…

von * noé *
Mitglied

Genug kann man doch gar nicht lieben -
wenn auch manche…

von Michael Dahm
Mitglied

Der Sturm des Feuers
wurde ein Hauch
der Bruch des…

von Walter W Hölbling
Mitglied

ich erwache
mein arm
findet dich nicht

ein…

von Michael Dahm
Mitglied

In meinem Herbstwald rauschen die Blätter
so wie in jenen…

von Walter Zeis
Mitglied

Durch dich

In der Liebe zu dir
schwingt mein Herz…

von Alf Glocker
Mitglied

Der Liebe wegen ist kein Land,
wie Nor wegen zum Beispiel.…

von Alfred Krieger
Mitglied

Z'erst natürlich zu sich,
dann zu am andern

Rezitation:
gelesen am 3.1.2017
von Alfred Mertens
Mitglied

Nehme dich bitte nicht so wichtig,
die Wirklichkeit lässt…

von Alfred Mertens
Mitglied

Früher gabs im Paradies,
nur Gesetze, wie es hieß.

von Melina Keuer
Mitglied

A new year begins.
Why does it feel like its an end of us…

Rezitation:
von Annelie Kelch
Mitglied

Hotel Damour
Nest für Verliebte
Illusionen blühn…

von * noé *
Mitglied

Ich dachte schon, du hast's vergessen,
folgst mehr den…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ich stehe im Regen
und warte auf dich ...
Die Stadt…

von Lothar Peppel
Mitglied

Befreit
von den Ketten aus Licht
stürmen sie die Höhen…

von Ralf Risse
Mitglied

Ein Spinnerich
litt unsäglich:
Nach wildem Sex

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Ich schlief unter der Rosenblüte
Sie deckte mein Antlitz…

von Sascha El Farra
Mitglied

Du trinkst zu viel.
Ich red’ mit dir.
Doch hörst du…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Die Sache hat Dich mitgenommen
oder jedenfalls sehr…

von Michael Dahm
Mitglied

Du sitzt dort und ich sitz hier
Du trinkst Wein und ich…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Ist verwitwet.
Sieht gern fern.
Strickt am Schal…

von Annelie Kelch
Mitglied

Um bei dir sein zu können,
müsste ich über meinen Schatten…

von May August
Mitglied

Du sagst "Hä"??
Und ich sag "WWWAAASSS?"

Und…

von René Oberholzer
Mitglied

An der Spitze der Halbinsel
Der See auf dem Rückzug

von Sarah Schwan
Mitglied

Seit wir nicht mehr reden
Hat sich das Schweigen in mein…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Wochenend und Sonnenschein –
Die konnten nie zusammensein ……

von Ekkehard Walter
Mitglied

Oh, wie tut es doch so schmerzen
wenn Andere hinter Deinem…

von Asja Aditi
Mitglied

Wie oft?
Wie oft soll ich es noch sagen?
Ich gehe…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Sitzt alleine
und sieht fern.
Strickt fürs Enkel.…

von Alfred Mertens
Mitglied

Wenn Schadenfreude wird zur Pflicht,
ist das nun wirklich…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Wir müssen offen miteinander reden,
denn Transparenz belebt…

von Johanna Blau
Mitglied

Für dieses Gefühl,
Reiß ich vernarbte Wunden auf,

von Tiana Vitt
Mitglied

Wie in Menschenmasse gedrängt
Wie im Meerwasser ertränkt…

von Kathleen Posvic
Mitglied

Du fängst mich ein,
wenn die Pole mich zerreißen,
mich…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Da sein
dem Anderen nah sein
sich in Liebe verschenken…

von Alfred Mertens
Mitglied

Heute spricht man so viel von der LEITKULTUR,
und zwar so…

von Kathleen Posvic
Mitglied

deine Hand in meiner, sehnsuchtstrunkene Stille
feuchter…

von Somos Eleen
Mitglied

W ie
E ntsteht
L iebevolles
T un?
F…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Zwei Frauen und ein Mann
Ein Drama nimmt den Lauf
Zwei…

Seiten