Liebesgedichte ✓ Liebe, die schönsten Gedichte

Großes rotes Herz

Die Liebe gilt als das schönste und wahrhaftigste Gefühl, das wir Menschen empfinden können. Zahlreiche große Künstler und unvergessene Denker der Weltgeschichte (Goethe, Heine, Rilke) widmen ihr wundervolle Liebesgedichte, berauschende Melodien und hinreißende Gemälde, die fast so scheinen, als wurden sie von einer universalen Macht geschaffen, die unsere kühnsten Vorstellungen übertrifft.

Hier finden Sie die schönsten Gedichte zum Thema Liebe. Gedichte für sie, für ihn und jeden, der Gefühle in Worte gefasst verstehen kann!

empfohlene Liebesgedichte
von Joachim Ringelnatz
neue Liebesgedichte
von Robert K. Staege
die schönsten Liebesgedichte
von Monika Laakes
von Marina Berin
von Annelie Kelch
Beitrag 1 - 35 von insgesamt 1238 Texten in dieser Kategorie
von Monika Laakes

seine worte
ein flüstern in ihr.

worte kommen,
entschwinden
wie fließendes wasser,
wie wolken am himmel,
wie flirrende staubkörner
im sonnenstrahl.

sollen wir's tun?
hingehaucht
und…

von Marina Berin

Der Bariton deiner Stimme
Klingt etwas rau,
Eingefärbt von Liebe,
Vier Stunden Schweigen
Und vielleicht von Tabak.
Du wirkst angespannt
Und manchmal gedankenverloren
In deinem moosgrünen Pullover

von Annelie Kelch

Du bist mein herbstlich Irrsal, luftgesponnen ...
Ich bin wie 's Kälbchen unter deiner scharfen Klinge.
Schweigeminute: ich, die aus dem goldnen Rahmen fiel
Und flehend um Verlängerung dich bittet.

Du bist das Frührot,…

von marie mehrfeld

wenn der Atem stockt, Lippen versiegelt
und Ohren ertaubt sind

vom vergeblichen Warten
und die Worte sich an sich selbst verschlucken,

wenn Nacht ist um mich und ich denk an dich,
trinke ich wehmütig alte Lieder…

von Annelie Kelch

Stadt, Land, Fluss … mein Dächermeer
Noch dem Frühtau verschwistert
Das anonyme Treffen der Tauben
Vertagt auf Freitag, und erleichtert
Leer und rein wie ein unbefleckter
Himmel räkelt die Kaimauer ihre

von Rainer Maria Rilke

Wenn es nur einmal so ganz stille wäre.
Wenn das Zufällige und Ungefähre
verstummte und das nachbarliche Lachen,
wenn das Geräusch, das meine Sinne machen,
mich nicht so sehr verhinderte am Wachen -:

Dann könnte ich…

von J.W. Waldeck

gefror'ne Blüten
die nicht lächeln
gemalter Mohne Puppenlippen
Tode die Samtküsse räkeln
geheime Sünden wissen

wenn Zwang zur Perfektion
aus fremden Mündern schreit
tobt ein Vulkan
der Implosion…

von marie mehrfeld

Ein süßer Duft hielt Wacht im Garten, verströmt von hundert Rosenarten, die laue Sommernacht, sie schwebte, und meine Seele atmete, sie lebte,

gleich konnten im Duett wir singen, du kamst von einem fremden Stern, ich hörte deine Stimme…

von Else Lasker-Schüler

Dass uns nach all' der heissen Tagesglut
Nicht eine Nacht gehört . . .
Die Tuberosen färben sich mit meinem Blut,
Aus ihren Kelchen lodert's brandrot!

Sag' mir, ob auch in Nächten Deine Seele schreit,
Wenn sie aus…

von Susanna Ka

Jede Nacht
bittest du mich zum Tanz
auf dem Eis
über glühende Kohlen
Feuer unter den nackten Sohlen

Jede Nacht
in deinen Armen
über das Eis
durch ein Flammenmeer
unseren Träumen hinterher…

von Angélique Duvier

Du hast Blumen gepflückt
und Wolken verschoben,
mein Herz mir verrückt,
es mit deinem verwoben.
Hast oft still geschwiegen,
doch dann viel gelacht.
Wolltest Sterne verschieben,
machtest den Tag mir zur…

von Anouk Ferez

So dunkle Blumen malt die Nacht
auf deine Stirn – sei ohne Sorgen,
denn meine Hand aus Licht gemacht
geleitet dich bis in den Morgen.

Auf deine Lider senkt sich Schlaf,
dein Atem, der geht gar so schwer.
Und…

von Anouk Ferez

Du bist die Eiche, die Stele wohl an meinem Wege.
Hochaufgereckt. Vertraut. Gewiss. Nichts bricht
das treue Blau in deinen Augen. Nichts verspricht
die Hand mir, was dein Herz nicht gibt. Ich lege

des Liebens Heftigkeit…

von Mara Krovecs

Im fremden Gewandt
sprichst du mich an
und ich erkenne dich.

Unsere Stimmen verlieren sich
in süßer Luft, im nahen Tanz
von Worten, die sich eng umschlingen.

Ich höre zu und du liest aus
meinen Augen,…

von Angélique Duvier

Beschützt werden die Liebenden,
über ihnen strahlt der Himmel
und wärmt sie mit seinem Atem.
Seit ihrer ersten Begegnung

beobachtet er ihren Weg
und schützt sie vor Kälteschauern.
Für sie schlägt die…

von Mara Krovecs

Das Licht war ausgegangen
als alle Straßen klangen
als alle Monde schliefen
und alle Träume riefen.

Die Dunkelheit stand wie ein Baum.
Wir spürten Schnee und Stürme kaum
als uns die Geister sangen
und…

von J.W. Waldeck

und werde ich blind
bist du mein Augenlicht
und sterbe ich
bleibst du mein Leben
und bin ich leer
erfüllt mich deine Seele
wie Meereswind
besterntes Spiegelbild

halte diesen Sonnenstrahl
auf…

von Joachim Ringelnatz

Such nicht der Sorge mattes Grau.
Ist nicht die Jugend ein funkelnder Tau?
Gleichen nicht schöne Gedanken
Roten Rosen an wilden Ranken?
Ist nicht die Hoffnung bunt und reich,
Weiten, blumigen Wiesen gleich?

von Uwe Röder

Ein Staubkorn bist du nur
im Universum?
Ja, du bist das schönste,
bist das liebste Körnchen,

ein Brillantenstaubkörnlein,
das ganz fein nach
Mandelzucker schmeckt -
eben du.

von Monika Jarju

Eines Tages begann ich
dich zu suchen

wo ich hinging, fand ich deine Spur
doch nie dich selbst

Erinnerungen an dich
schmückten die Straßen

der Ort, an dem du dich befandst,
lag in meiner Vergangenheit…

von Yvonne Zoll

Zur nicht mehr frühen Stunde
Verlassen von den Plagegeistern
Bin ich ihrer Herr, bin nun der Meister
Sende dir durch Herbsteslust
Einen eingeweckten dicken Kuss
In deinen weichen Nacken
Auf dass dir kribbelt…

von Soléa P.

Ich war gestolpert,
fiel über dich,
deine Augen kamen mir in die Quere.
Spürte sofort so was wie Glück,
nur laufen muss ich, wie's aussah, noch lernen.

In deine Arme ließ ich mich sinken,
die Knie weich – der…

von Michael Dahm

Ein Wort so leicht
wurd' nie geeicht
doch wiegt so schwer
im Lebensmeer.

Wurd' oft gebogen
damit gelogen
ist man verwaist
ging Liebe meist …

von marie mehrfeld

Das Fühlen der Wehmut schreibt
sich in der Erinnerung fest,
in der Trauer Deiner Abendaugen,

Deine Briefe an mich,
Sprache der Flammenzeichen,
zerfallen, verweht im Nebel
vergangener Zeit,

auf dem…

von Yvonne Zoll

Inmitten dieser Altbekannten Waise
Hasen Brote zubereitet selbst
so wie im abgeklärt Vertrauten
neue Träume aus den Steinen
überraschend selbst herausgelesen
selektiert in Phantasie auf festem Boden
unter Füßen…

von Else Lasker-Schüler

Wie kann ich dich mehr noch lieben?
Ich sehe den Tieren und Blumen
Bei der Liebe zu.

Küssen sich zwei Sterne,
Oder bilden Wolken ein Bild –
Wir spielten es schon zarter.

Und deine harte Stirne,
Ich kann…

von Annelie Kelch

Einst pflückten wir das Blut des Sommers
Von den Kirschbäumen an den Chausseen.
Es glänzte wie Ebenholz aus Ceylon und
Schmeckte süß wie eine Liebe ohne Schatten.

Das waren Momente, in denen wir glücklich
Waren,…

von Susanna Ka

Zuhause ist dort
Wo mein Inneres
Mit der Welt
Im Einklang ist

Zuhause ist dort
Wo meine Seele
Im Meer
baden kann

Zuhause ist dort
Wo Du bist
Wo ich in Deiner Ruhe
Und Deiner…

von marie mehrfeld

mit dir das flüstern
schlummernder taglilien
einatmen in den nächten
sanfter umarmungen

und fliehende zeit anhalten
in momenten des glücks

mit meinen hungrigen
augen das samtene
tuch streicheln…

von J.W. Waldeck

von Frauen sagt man bloß
sie seien schön
wenn nichts als ihr Erscheinen
Begierden still verneinen

doch du umarmtest mich
ohne Ansehen
als kanntest du ewiglich
der Seele wunde Wehen

© j.w.waldeck…

von Else Lasker-Schüler

(Meinem Päulchen)

Unter süßem Veilchenhimmel
Ist unsere Liebe aufgegangen,
Und ich suche allerwegen
Nach dir und deinen Morgenwangen.

Und den Ringelrangelhaaren
Rötlichblonden Rosenlocken,
Und den…

von Mara Krovecs

ich habe aus deinen knochen
eine flöte – sie tönt im kreis
das feine weiß – so bleich
dein letztes wort – ich hab
aus deinem herzen ein weiches
wir liebten im rot
bis in die füsse – mein gang
so…

von Angélique Duvier

Oh, ich schaue in die leisen Himmelsweiten
und glaube die Seligkeiten zu erkennen.
Die Nacht liegt voller strahlender Innigkeiten,
schön wie Engelaugen, möcht ich sie benennen.

Bald geht die Nacht und ich tauche in die…

von Michael Dahm

Wenn die Liebe bliebe klein,
dann würde Sehnsucht nicht so groß,
wenn mein Herz wär wie ein Stein,
stünd meine Seele nicht so bloß.

Wenn die Liebe wär ein Traum,
dann würd im Schlafe ich vergehen,
ach…

von Annelie Kelch

Im Dämmer entgleiten mir Brücke und Baum
Weit und still träumt am Stadtrand der Fluss ...
Abendglocken stürmen durch Zeit und Raum
Ich weiß längst, dass ich fortgehen muss.

Nur noch einmal, was ich mir heiß ersehne

Seiten

Die Liebe ist schon immer beliebtes Thema in den schönsten Liebesgedichten und -Liedern

Liebe ist … einzigartig individuell wie jeder Mensch selbst. Egal ob nun die tiefe Verbundenheit zum Partner, die geschwisterliche Zuneigung oder die Glücksmomente mit der besten Freundin bedichtet werden wollen – hier finden Sie eine große Auswahl der schönsten Liebesgedichte - aus der Bibliothek von LiteratPro, oder von Mitgliedern - zum Thema Liebe, die den Versuch wagen, diesen unvergleichlichen Gefühlszustand in Worte zu fassen.

Die Kraft der Worte mit allen Sinnen erleben: Gedichte, aus Liebe geschrieben

Zeiten überdauernde Liebesgedichte zu verfassen ist eine nicht zu unterschätzende Aufgabe, die nur wenige Menschen mit Bravour meistern können. Wichtig ist vor allem, welche Botschaft zwischen den Zeilen, in gerne auch verschnörkelten Versen und in melodiösen Strophen, herauszulesen ist. Worte und Liebessprüche erhalten schließlich immer nur die Wichtigkeit, die der Leser oder die Leserin ihnen zugestehen möchte. Gelingt es nun doch, der Liebe in herzerwärmenden Reimen ein Denkmal zu setzen, verzaubern und berühren uns die Sätze auf den unterschiedlichsten Ebenen. Wenn wir glücklich verliebt sind, lassen uns die schönsten Liebesgedichte auf Wolke sieben schweben. Mussten wir uns hingegen schmerzvoll von einer geliebten Person verabschieden, begleiten uns aufmunternde Verse zum Thema Liebe durch die tiefsten Täler unseres menschlichen Seins und spenden gleichzeitig Trost, der hilft, diese schwierige Phase des Lebens zu überstehen.

Berauschend und wunderschön – Liebesgedichte und ihre unzähligen Facetten

Sprüche, Gedichte und Lieder, die sich mit dem einzigartigen Thema Liebe befassen, stellen eine zeitlose Kunstform dar, die nicht nur Visionäre, sondern auch einfache Persönlichkeiten, zu herausragenden Leistungen inspiriert. Dadurch scheint es nur logisch, dass die Amour so alt wie die Gezeiten selbst sein muss. Überraschen Sie doch einfach einmal Ihre Liebsten mit wundervoll herzlichen Zeilen, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserer Kategorie "Liebessprüche & Liebesgedichte" und behalten Sie, egal, in welchem Lebensabschnitt Sie sich gerade auch befinden mögen, stets den erquickenden Gedanken - „All you need is love, love is all you need.“ im Gedächtnis.