Liebesgedichte ✓ die schönsten Gedichte über die Liebe

Großes rotes Herz

Sie finden hier die schönsten Liebesgedichte aus unserer umfangreichen Sammlung. Goethe, Rilke (seine Gedichte zählen wohl zu den schönsten), Else Lasker-Schüler oder Schiller - um nur einige zu nennen die unsere Sammlung umfasst - haben während ihrer literarischen Tätigkeit alle Gedichte über Liebe geschrieben.

Auch heute ist es das wichtigste Thema für Autoren von Gedichten, wie für Leser. Sie können hier also auch - nicht weniger schöne - Liebesgedichte unserer Mitglieder lesen.

empfohlene Liebesgedichte
von Else Lasker-Schüler
von Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem
von Ludwig Anzengruber
neue Liebesgedichte
von Lisely SE
von Manfred Peringer
von Marc R
die schönsten Liebesgedichte
von Marina Berin
von Monika Laakes
von marie mehrfeld
Beitrag 1 - 35 von insgesamt 1335 Texten in dieser Kategorie
von Marina Berin

Der Bariton deiner Stimme
Klingt etwas rau,
Eingefärbt von Liebe,
Vier Stunden Schweigen
Und vielleicht von Tabak.
Du wirkst angespannt
Und manchmal gedankenverloren
In deinem moosgrünen Pullover

von Monika Laakes

seine worte
ein flüstern in ihr.

worte kommen,
entschwinden
wie fließendes wasser,
wie wolken am himmel,
wie flirrende staubkörner
im sonnenstrahl.

sollen wir's tun?
hingehaucht
und…

von Annelie Kelch

Du bist mein herbstlich Irrsal, luftgesponnen ...
Ich bin wie 's Kälbchen unter deiner scharfen Klinge.
Schweigeminute: ich, die aus dem goldnen Rahmen fiel
Und flehend um Verlängerung dich bittet.

Du bist das Frührot,…

von marie mehrfeld

wenn der Atem stockt, Lippen versiegelt
und Ohren ertaubt sind

vom vergeblichen Warten
und die Worte sich an sich selbst verschlucken,

wenn Nacht ist um mich und ich denk an dich,
trinke ich wehmütig alte Lieder…

von marie mehrfeld

Ein süßer Duft hielt Wacht im Garten, verströmt von hundert Rosenarten, die laue Sommernacht, sie schwebte, und meine Seele atmete, sie lebte,

gleich konnten im Duett wir singen, du kamst von einem fremden Stern, ich hörte deine Stimme…

von Annelie Kelch

Stadt, Land, Fluss … mein Dächermeer
Noch dem Frühtau verschwistert
Das anonyme Treffen der Tauben
Vertagt auf Freitag, und erleichtert
Leer und rein wie ein unbefleckter
Himmel räkelt die Kaimauer ihre

von Uwe Röder

ICH
will allzu gern für mich
von deinem Kirschenmund
ein ganzes Pfund.

DU,
nur du und immerzu,
zwölf Mal - was es auch sei -
mit einem Jubelschrei.

ER,
wie jeder Irgendwer
lass seine…

von Rainer Maria Rilke

Wenn es nur einmal so ganz stille wäre.
Wenn das Zufällige und Ungefähre
verstummte und das nachbarliche Lachen,
wenn das Geräusch, das meine Sinne machen,
mich nicht so sehr verhinderte am Wachen -:

Dann könnte ich…

von Uwe Röder

Das Blatt, im
Schmutz verheddert,
ist wie Altpapier
zerfleddert.

Ein Gedicht, in
alter Schrift verfasst,
die Zeilen
sind verblasst.

Und was es einst
aus Lieb gesungen,
lange ist es…

von Uwe Röder

Du bist der eine Morgen,
der die Sonne weckt,
der warme Morgenmantel,
der den Winter neckt.

Ein Tag, der
wiederkehrt als Glück,
die eine Lieb,
die liebt zurück.

Sogar ein Schwarz
wird bei…

von J.W. Waldeck

gefror'ne Blüten
die nicht lächeln
gemalter Mohne Puppenlippen
Tode die Samtküsse räkeln
geheime Sünden wissen

wenn Zwang zur Perfektion
aus fremden Mündern schreit
tobt ein Vulkan
der Implosion…

von Susanna Ka

Jede Nacht
bittest du mich zum Tanz
auf dem Eis
über glühende Kohlen
Feuer unter den nackten Sohlen

Jede Nacht
in deinen Armen
über das Eis
durch ein Flammenmeer
unseren Träumen hinterher…

von Anouk Ferez

Die „kleine Liebe“ spricht zur „großen Liebe“:
DICH
gibt es genauso wenig wie auch
MICH:
Denn wer mit diesem Wort skaliert,
der hat anscheinend nicht kapiert,
dass LIEBEN schlichtweg LIEBEN ist
und man…

von Mara Krovecs

Aus meinen Tagebüchern
sind alle Buchstaben
fortgeflogen - der Seiten Leere
wie frisch gefallener Schnee
meine Traurigkeit zu Eis gefroren

ich drehe Pirouetten
auf dem Rascheln der Vergangenheit
dass das…

von Yvonne Zoll

Mir träumte du seiest gestorben
Geboren in jener jüngeren weil
Verloren gegebenen Wirklichkeit
des matteren Sehnens im Sehen
Vergangen verlangen zu wähnender
Unendlichkeit

Du wähntest die Triebe getriebener…

von marie mehrfeld

sanfter Südwind trug
Wärme und rote Worte zu uns

in der letzten mondklaren Sommernacht,
als hauchdünne Nebelschleier der Lust lagen

über dem unersättlichen Feld der Wünsche, verfing
sich liebkosend in Deinem…

von Else Lasker-Schüler

Dass uns nach all' der heissen Tagesglut
Nicht eine Nacht gehört . . .
Die Tuberosen färben sich mit meinem Blut,
Aus ihren Kelchen lodert's brandrot!

Sag' mir, ob auch in Nächten Deine Seele schreit,
Wenn sie aus…

von Angélique Duvier

Du hast Blumen gepflückt
und Wolken verschoben,
mein Herz mir verrückt,
es mit deinem verwoben.
Hast oft still geschwiegen,
doch dann viel gelacht.
Wolltest Sterne verschieben,
machtest den Tag mir zur…

von Mara Krovecs

Das Licht war ausgegangen
als alle Straßen klangen
als alle Monde schliefen
und alle Träume riefen.

Die Dunkelheit stand wie ein Baum.
Wir spürten Schnee und Stürme kaum
als uns die Geister sangen
und…

von J.W. Waldeck

und werde ich blind
bist du mein Augenlicht
und sterbe ich
bleibst du mein Leben
und bin ich leer
erfüllt mich deine Seele
wie Meereswind
besterntes Spiegelbild

halte diesen Sonnenstrahl
auf…

von Yvonne Zoll

Weil unfassbar bleibt
was um ein Haar gewickelt
im Nachhall Absenz

im distinguierten
Duft feinnervigen Denkens
Trüb freudvoll verdrängt

zum Abgangsmoment
vergangen Gewärtigen
zeitloses Kribbeln…

von Anouk Ferez

So dunkle Blumen malt die Nacht
auf deine Stirn – sei ohne Sorgen,
denn meine Hand aus Licht gemacht
geleitet dich bis in den Morgen.

Auf deine Lider senkt sich Schlaf,
dein Atem, der geht gar so schwer.
Und…

von Angélique Duvier

Beschützt werden die Liebenden,
über ihnen strahlt der Himmel
und wärmt sie mit seinem Atem.
Seit ihrer ersten Begegnung

beobachtet er ihren Weg
und schützt sie vor Kälteschauern.
Für sie schlägt die…

von Uwe Röder

Erst singen wir
die IX. Sinfonie
zu zwein.

Dann schlafen wir
umschlungen...
niemals ein!

Freude,
schöner
Götterfunken,

wie bin ich
von dir
betrunken,

Tochter
aus…

von Franziska Grübel

Ich brauch kein Stück von dir
Zum glücklich sein
Doch irgendwie
Brauch ich dann doch
Alle acht Achtel von dir
Nicht nur Probieren
Du bist Genuss
Denn was bisher
Für mich als Glück galt
Kann so…

von Uwe Röder

Was ist Liebe?
Liebe ist für mich:
nur dich zu lieben!

Messgerät kann nur ein
Becher, groß bis an den
Rand des Universums sein.

Mein Lebensfaden
ist das Lot
für ihre Tiefe.

von Uwe Röder

Ein Staubkorn bist du nur
im Universum?
Ja, du bist das schönste,
bist das liebste Körnchen,

ein Brillantenstaubkörnlein,
das ganz fein nach
Mandelzucker schmeckt -
eben du.

von Ella Sander

Ich sehe Dich.
Durch feine Pinsel aquarelliert,
schimmert Dein Malgrund durch,
der schroffen Klippen gleicht,
flutengezähmt, widerspruchslos.
Die Farben,
Schicht für Schicht lasiert,
leuchten von Hell…

von Mara Krovecs

Im fremden Gewandt
sprichst du mich an
und ich erkenne dich.

Unsere Stimmen verlieren sich
in süßer Luft, im nahen Tanz
von Worten, die sich eng umschlingen.

Ich höre zu und du liest aus
meinen Augen,…

von Joachim Ringelnatz

Such nicht der Sorge mattes Grau.
Ist nicht die Jugend ein funkelnder Tau?
Gleichen nicht schöne Gedanken
Roten Rosen an wilden Ranken?
Ist nicht die Hoffnung bunt und reich,
Weiten, blumigen Wiesen gleich?

von Ella Sander

Es ist ein Lächeln,
das mich zärtlich trägt-
Dein Lächeln
ist ein wohlig Geben:
Es webt, aus meinem Leben,
einen Traum-
Aus meinen Traum,
webt es ein Leben.

von Yvonne Zoll

Umschmeichelnd nachts zukünftig Klarheit seit
Sanft darin geschmiegt fühlt Hand wie Wange
was all tags alltägliche Belange
verrinnt begehrend weicht wie Heiserkeit

zu ungefasst erfasster Kostbarkeit
im Berührten…

von Michael Dahm

Wenn die Liebe bliebe klein,
dann würde Sehnsucht nicht so groß,
wenn mein Herz wär wie ein Stein,
stünd meine Seele nicht so bloß.

Wenn die Liebe wär ein Traum,
dann würd im Schlafe ich vergehen,
ach…

von Michael Dahm

Ein Wort so leicht
wurd' nie geeicht
doch wiegt so schwer
im Lebensmeer.

Wurd' oft gebogen
damit gelogen
ist man verwaist
ging Liebe meist …

von Julia Körner

kleine zeichen
leise treten
mit dir fühlen
um dich sein

mehr als worte
fassen können
was wir fühlen
wahrlich ist

einander geben
herz erlauben
wärme finden
nicht verzagen

Seiten

Die Liebe ist schon immer beliebtes Thema in den schönsten Liebesgedichten und -Liedern

Liebe ist … einzigartig individuell wie jeder Mensch selbst. Egal ob nun die tiefe Verbundenheit zum Partner, die geschwisterliche Zuneigung oder die Glücksmomente mit der besten Freundin bedichtet werden wollen – hier finden Sie eine große Auswahl der schönsten Liebesgedichte - aus der Bibliothek von LiteratPro, oder von Mitgliedern - zum Thema Liebe, die den Versuch wagen, diesen unvergleichlichen Gefühlszustand in Worte zu fassen.

Die Kraft der Worte mit allen Sinnen erleben: Gedichte, aus Liebe geschrieben

Zeiten überdauernde Liebesgedichte zu verfassen ist eine nicht zu unterschätzende Aufgabe, die nur wenige Menschen mit Bravour meistern können. Wichtig ist vor allem, welche Botschaft zwischen den Zeilen, in gerne auch verschnörkelten Versen und in melodiösen Strophen, herauszulesen ist. Worte und Liebessprüche erhalten schließlich immer nur die Wichtigkeit, die der Leser oder die Leserin ihnen zugestehen möchte. Gelingt es nun doch, der Liebe in herzerwärmenden Reimen ein Denkmal zu setzen, verzaubern und berühren uns die Sätze auf den unterschiedlichsten Ebenen. Wenn wir glücklich verliebt sind, lassen uns die schönsten Liebesgedichte auf Wolke sieben schweben. Mussten wir uns hingegen schmerzvoll von einer geliebten Person verabschieden, begleiten uns aufmunternde Verse zum Thema Liebe durch die tiefsten Täler unseres menschlichen Seins und spenden gleichzeitig Trost, der hilft, diese schwierige Phase des Lebens zu überstehen.

Berauschend und wunderschön – Liebesgedichte und ihre unzähligen Facetten

Sprüche, Gedichte und Lieder, die sich mit dem einzigartigen Thema Liebe befassen, stellen eine zeitlose Kunstform dar, die nicht nur Visionäre, sondern auch einfache Persönlichkeiten, zu herausragenden Leistungen inspiriert. Dadurch scheint es nur logisch, dass die Amour so alt wie die Gezeiten selbst sein muss. Überraschen Sie doch einfach einmal Ihre Liebsten mit wundervoll herzlichen Zeilen, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserer Kategorie "Liebessprüche & Liebesgedichte" und behalten Sie, egal, in welchem Lebensabschnitt Sie sich gerade auch befinden mögen, stets den erquickenden Gedanken - „All you need is love, love is all you need.“ im Gedächtnis.