Gedichte von * noé *

„Heinebein mit seeve Bein / hat sin Bein verlore…!“
Bitter…

"Herz statt Hetze",
spannt sie auf, die Netze!
Mit…

Zwischen Werden und Vergehen
- ganz allein - ist das Sein.…

Fliegen wir sie schnell besuchen,
landen in Afghanistan,…

Blendwerk war es stets gewesen,
Blendwerk gab es überall,…

Dem Morgen graut: Ein neuer Tag -
was muss ich alles bringen…

A-Seite

Glaube an mich - damit machst du mich stark,

Abend ist’s. Die Wolken ziehen
wie Gedanken, schemenhaft.…

Bald schon wird Sprache Burka tragen,
ab Januar – so lang…

So still ist dieser Tag geworden,
ganz langsam kehrt jetzt…

Die Welt, die spinnt. Das nicht zu knapp.
Vermutlich hebt…

Satire ist ein scharfes Schwert,
kein Tiger, zahnlos, aus…

Humbug, hirnrissig, lächerlich,
abwegig, albern,…

Klingt das nicht wieder sehr nach Winter?
Eispickelhart der…

Und wieder sitzt im schwarzen Flor
die Trauer mit am Tisch.…

Ich hatte ihn nie lispeln hören
- Franz Gans mit seinem…

Im Land der schönen Illusionen
bin ich gefangen, bin zuhaus…

Wohin ist all die schöne Luft,
die uns erfüllte, nur…

... and all the Gods,
you don't believe in,
are there…

Was treibt dich um, unruhiger Geist?
In den Schächten geht…

Wieder einmal zieht Kälte auf in mir,
es war ein traurig-…

Ich gehe aufrecht, nicht an Krücken.
Dass mich diverse Dinge…

Alles ist menschlich – und ob Eva die Erste war
oder Lilith…

Alles wird gut

Aus hauchdünnem Glas
ist die…

Du hattest noch so viel Liebe verdient,
so vieles blieb…

Raureif sammelt sich in den Haaren
- dabei bin ich noch…

Jung gefühlt und alt geworden,
innerlich noch unbeschwert –…

War das der letzte Friedenssommer?
Ich seh die Wolken schwer…

Mit stolzen 87 Jahren
verstarb heute Altkanzler Kohl,

Hat es Seiten? Man blättert in ihnen?
Findet sogar die Texte…

Wie glücklich war doch dieser Tag,
- es war doch gestern -…

In diesen Tagen bin ich (sch)wach,
das kommt nicht so von…

Das zarte Geflecht dieses noch jungen Tages
breitet sich…

Strandkörbe und lange Beine,
weicher Sand, viel nackte Haut…

Im quellend-lebensvollen Grün
Taubnesselnester purpurn blühn…

Ist das noch Urlaub,
wenn alle Muskeln schmerzen
vom…

Er wuchert mit Personenzahlen,
denn die gewannen ihm die…

Ich schätze diesen Amor-Pfeil,
der locker Schanzschichten…

Wie doch dein melancholisch Singen
mich aus dem Schlummer…

Hinter einer Nebelwand,
unerreichbar für dich,
für…

Andersartig darf man sein,
anders, aber artig auch.

Du bist der "Jemand",
um den sich meine Gedanken drehn,…

Es sind die Armen, die sich stützen,
die von dem Wenigen…

Schön, in ihrer majestätischen Schlichtheit,
das Kreuz an…

Keinen Tag möcht' ich ein zweites Mal erleben,
auch…

Seit wir lernten, mit der Zeit zu gehen,
läuft sie uns davon…

(mit Emphase nach der Melodie „Walking in a Winter Wonderland“)…

Der Appendix
der tut doch nix,
der will bloß spielen…

Die Elster war's, die hat gekeckert
in tiefer Nacht, so…

Auch du, mein Schatz,
wirst mit der Zeit nicht schöner.…

In dieser tiefen Röhre aus kaltem Beton,
ausgekleidet mit…

… möchte ich Pirouetten drehen mit Einmaligkeit,
die mir der…

Die Qualle im All hat die Qual aller Wahl,
sie kann…

Endlich haben sie kapiert,
dass Taktieren zu nichts führt,…

Mich ärgert das, wie man gezielt
mit uns als dummem Wahlvolk…

Auf warmen Winden gleite ich,
ohne einen Flügelschlag.…

Hast du als Kind gelacht?
Wahrscheinlich wohl,
denn…

Und so lasst sie dann
an ihrem silbernen Band
die…

Also, ich find die Hitze Spitze!
(Vor allem, wenn ich ganz…

Ich weiß, du bist mein Teflonmann,
dich zu erreichen ist…

Grad wehrte sich noch Dunkelheit
erfolgreich gegen das…

Marienkäfer ziehts nach innen,
die Kraniche, die ziehn von…

Die Sonne wird wohl bald vertrieben,
so tief, wie heut die…

52 können bestimmen,
wie's 48 andern geht.
Diese…

Ausgebleicht

Verdorrter Baum, ganz ausgebleicht

Wenn an den winterkahlen Zweigen
uns prallgefüllte Knospen…

Scharf bläst der Wind um alle Ecken,
treibt die Wolken vor…

Autokraten unter sich.
Beide nur darauf beschränkt,

Bald ist die Ernte eingebracht,
bald winterstürmt es in der…

Kleine Herbstlaubboote schwammen
neben Schwänen in dem…

Balsam bist du meiner Seele,
Streicheleinheit meiner Haut…

Du bist der Baum
und ich das Meer,
meine Wellen…

Seiten