Gedichte von Annelie Kelch

Unter seiner Zärtlichkeit
schwinden Angst, Lüge, Zweifel.…

Weshalb sollte man (Frau) nicht relativ faltenlos altern
und…

Seht, da redet, wenn er nicht schweigt, mit seinem Schatten:…

A m Bache blühen Schwanenblumen, die Forelle springt
B…

Auf der Sonnenspur mit dir -
die Liebe zu wilden Bäumen…

Auf der versteinerten Tränenspur
entschwundener Jahre,…

Welke Blütenblätter
zusammengekehrt
auf dem…

Schneller als sonst vergeht im Sommer die Zeit;
das Leben…

Aus gebrochener Erde
Grau
wagt sich noch Ende Oktober…

Unter der flüchtigen Borke
des Daseins brodeln die Städte.…

Wenn dein Haar ganz weiß ist, darling
(vorausgesetzt, ich…

Der Frühling ging von dannen ohne jegliches Bedauern:
Ein…

Abendrot -
letzte Glut schwelt
in der Asche des…

Sonntag -
die Rose
im bunten Strauß der Woche

Sonntag -
Der Sopran
im gemischten Chor der Woche…

Sonntag -
das Gold
im Fluss der Woche ...

Sonntag -
Verschnaufen ...
nach dem langen Marsch…

Sonntag -
das hohe C
auf der Tonleiter der Woche ...…

Ich möchte wieder über deine heiße Wange streichen
und…

Lin, die kleine Zauberhexe,
sonnt sich mit Rau, der…

Die alten Linden sind inzwischen alle kahl
und spiegeln sich…

Es ist noch frisch, als wollt' der Winter uns bestrafen
und…

Im Schlosspark: Theodor Storm,
in Stein gehauen.

Salzwiesen Seeampfer blutrot
blühn Erinnerungen schlickwärts…

Herbst, junger Rebell,
Prinz, der den Sommer vom Thron fegt…

Firmament
Roman stiller Sterne.
Verzaubert weint das…

… bin vor kurzer Zeit im Willy-Brandt-Haus
gewesen, hielt…

(für Günter Grass, der auch wunderbar
Schnecken zeichnen…

O
Mohn
dein stilles sanftes Glühn
in einer Welt…

Strahlenbündel, die auf Maschinen fallen,
auf kalte graue…

Manchmal, im Finstergehege der Nacht, wird dir zumut’, als…

Weshalb schreist du so
Alter Mond
Ich hab dich längst…

O stumme Zeugen unserer Wälder –
Versteinert beim Anblick…

Könnt ich mich wandeln wie das weite Meer,
Dann wählte ich…

Der alte Sturmgott kommt meist über Nacht,
als müsse er vor…

Licht:
durch Dunkelheit brich,
zu Dornen
zu…

Sturmmond ...
die Nachtschwester verteilt –

AfD-Weidel, Alice,
das war echt fies, dumm und mies,

Szenen einer Ehe
(für Literaturkenner)

Es sprach zum…

Eine Tafelente wollte mitnichten
auf Tischen aufgetafelt…

Rauch
liegt überm Dorf
Nein, kein Flüchtlingslager…

Mütze im Gesicht -
wütend stapft er
über sein…

Versäumt, am 21. Jänner Tulpen zu pflücken? - Ach, wie schade!…

Once there was a rich man of Kentucky,
Whose life wasn't…

Wälder ...
stumm beseelt,
darin das Leben stockt,…

Toter Bahnhof –
Ich habe immer noch
eine Schwäche für…

Die Wellen schlagen oft ans Ufer der Vergessenheit.
Ich sitz…

Fern
zwischen Lehm und Strauch
Traditionen

Trauer trug Elektra einst um Orestes,
seinen vermeintlichen…

O träumende Lerche,
wirst hungrig du
im rauen Herbst,…

Das sind Träume,
süß und warm,
die ich halten möchte,…

Das Aug des Tages schob sich früh in meine Nacht,
Die…

Er
schrie vergeblich
um Hilfe, war
zur falschen…

Gedanke um Gedanke
auf die Reise geschickt:
Treibgut…

Zwei Türme
haben den frühen Mond
in ihre Mitte…

Noch nie erschien ein Winter mir so grau wie dieser – heuer

Trauermarsch ...
Ich mische mich unter die Trump-Wähler -…

Um bei dir sein zu können,
müsste ich über meinen Schatten…

Früher war dort noch ein Deich
wo wir lange wohnten

Um bei dir zu sein zu können,
müsste ich über einen…

Eine Flußnixenschnecke gelangte einst ans Meer.
„Dort ist es…

O Römischer Krieger - ohne Schwert und Lanze.
Wer nahm sie…

Nachtwanderung -
Ich gebe mein letztes
Geheimnis preis…

Und wer fängt uns auf?
Gott ...?, fragtest du, bevor die Tür…

Im geronnenen Schwarzblut der Nacht
Schlägt der Mond seine…

Seiten