Menschen ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene Gedichte über Menschen
von Ludwig Anzengruber
von Friedrich Adler
von Christian Morgenstern
neue Gedichte über Menschen
von Padiaménopé Ba Pallawatsch
von Marie Mehrfeld
von Klaus Taumel
die schönsten Gedichte über Menschen
von Angelika Zädow
Mitglied

Wie Ton ist der Mensch.
Sagt die Bibel.
Von Gott als…

von Büsra Koc
Mitglied

Wenn ich sie vermisse
Wird sogar ihre Nörgelei
Zu…

von Robert K. Staege
Mitglied

Oft hört man in den Pyrenäen
die Schafe auf den Matten mähen…

von Alfred Mertens
Mitglied

Ich saß auf meinem Kanapee
da sagte meine Desiree,

von Dominik Philippi
Mitglied

Kannst du sie sehen, jene Linien im Sand,
gezogen und…

von Kerstin Vivien Schmidt
Mitglied

Ich verliere bei eurem Desinteresse den Mut
denn wenn ihr…

von René Oberholzer
Mitglied

Sie sagt
Sie sei ein Frauenzimmer

Und ich frage…

von Michael Dahm
Mitglied

Und als der Mensch am Ende war,
gingen die Lichter aus,…

von René Oberholzer
Mitglied

Der alte Mann wiederholt
Ständig seinen Text

Der…

von Hanna Conrad-Peters
Mitglied

Es gab einmal ein schönes Land,
wie nicht von dieser Erde.…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ich wollte
ich sollte
gewisse Sachen
wären zu…

von * noé *
Mitglied

Es ist ein kleines Stück wie sterben,
wenn du es wahrmachst…

von ulli nass
Mitglied

heut wohnt ein böses Tier in meinem Ohr
ich seh es nicht,…

von D.R. Giller
Mitglied

Landkarten mischen an den Tischen
Gehör im Ton, der List…

von Angélique Duvier
Mitglied

Viele Gedanken zerstieben wie Wolken,
teilen sich und ziehen…

von C. Aschenbrücker
Mitglied

Ein Tier verbrennt sich nur einmal am Feuer.
Ein Mensch…

von Marcel Strömer
Mitglied

Wenn du begreifst
dass deine Zeit
im Hier und Jetzt…

von Ela von Sinnen
Mitglied

Ich sage hü und du hörst hott
Und schon ists da, das geht…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Meine Nerven liegen mal wieder blank:
"Hat der nicht alle…

von René Oberholzer
Mitglied

Mein Cousin Jonathan
Hatte einen Wuschelkopf
Und…

von Uwe Röder
Mitglied

Jeder ist ersetzbar?
Hitler, Stalin
bis auf’s Haar.…

von Alfred Krieger
Mitglied

Gestern:
… Schui ausg'habt …
… im Schuibus glei g'…

Rezitation:
gelesen am 3.2.2017
von Ekkehard Walter
Mitglied

Der runde Geburtstag von Onkel Ottokar
der ideale Anlass für…

von Ekkehard Walter
Mitglied

An einer berühmten Echowand
gar manch ein Mensch Gefallen…

von Soléa P.
Mitglied

Getreten, geschlagen, ausgenutzt
vergewaltigt, beleidigt,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Manch gutes Wort
wird von Mund zu Mund getragen,
doch…

von Johanna Blau
Mitglied

Was ich will beugt sich dem was ich tue.
Der Tanz zeigt Wege…

Rezitation:
Johanna Blau
von Johanna Blau
Mitglied

In dunklen Wäldern, dort bist du daheim.
Mein Herz fliegt zu…

Rezitation:
© Johanna Blau
von Kant Arte
Mitglied

DIE FÜHRUNGSKRAFT

"Ihnen mangelt an Weitsicht und Überblick…

von D.R. Giller
Mitglied

Das Formulierte irrte nie beim Denken
Nur beim schenken, tat…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Oft gabst du bald dein letztes Hemd,
dennoch blieben sie dir…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Manch einer steigt wie auf der Leiter
beruflich immer noch…

von Padiaménopé Ba Pallawatsch
Mitglied

Sieh nicht hin, da sitzt´n Konkneipant,
selten höflich und…

von Chi Waniewo
Mitglied

Ach, was muss man diesen bösen
Nachbarn die Leviten lesen…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Hände hoch! An die Wand! Dies ist ein Überfall!
Wieso…

von Thorsten K.
Mitglied

Oh Mensch, du bist verflucht.
Mit Krankheit und Tod gesegnet…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Ein Samurai in Japans Bergen
brach auf zu Nippons sieben…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Eitel ist ein solcher Mensch,
nichts Gutes wohnt in ihm.…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Du, leg dich nie mit Hexen an,
sonst geht es dir wie jenem…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Wieder bekommst Du einen Knüppel zwischen die Beine,
denn…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Ein Mensch in fortgeschritt´ nen  Jahren
hat schmerzlich…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Mach schnell, ich habe keine Zeit!
Wann ist es denn endlich…

Zug
von X X
Mitglied

Sorgenloses Gesöff
Mit leichtsinnigem Gemüt
Wäret der…

von Jürgen Wagner
Mitglied

In der Suppe ist ein Haar!
Sofakissen nur im Paar

von Jürgen Wagner
Mitglied

Ja, träume Dein Leben
und leb‘ Deinen Traum
Phantasie…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Ein Herr der finanziell recht flüssig,
war seines Weibes…

von * noé *
Mitglied

Jeder saß in seiner Zelle
morgendlicher Schweigsamkeit,…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Du,Du, immer nur Du.
immerfort und immerzu.
Stets geht…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Ein Mensch der leidlich unbesorgt
sich nachbarlich ein…

von Ekkehard Walter
Mitglied

"Sagen Sie, wie bitte komme ich hier zum Zoo?"
"Nehmen Sie…

von Soléa P.
Mitglied

Beste Freunde
behalte dich in meinem Herzen
Verräter…

von Michael Dahm
Mitglied

Du, Laune der Natur,
wie weit reicht Deine Spur,

von Somos Eleen
Mitglied

In Babys Mund ein Schnuller klebt,
damit Geschrei nicht…

von István Cseh jr.
Mitglied

Ich durchsuche die Stadt
nach altbekannten Gesichtern

von René Oberholzer
Mitglied

Grau ist der Himmel
Und weiss ist der Rauch
Über dem…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Jeder Mensch hat ein Geheimnis,
vieles, was er in sich hat…

von Kilian Schwanke
Mitglied

niemals warst du schöner
als in diesem augenblick
und…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Sechs Erbsen gingen mal auf Reisen
Denn niemand wollte sie…

von Esteva Hara
Mitglied

Siehst das Leben du als Spiel
Magst erleiden nicht so viel…

Rezitation:
Audio von Esteva Hara
von Ekkehard Walter
Mitglied

Opa Alfons war ein Kakteenzüchter, der liebte seine Pflanzen sehr…

von Robert K. Staege
Mitglied

In Brandenburg an der Havel
nervt ein Typ mit seinem…

von Julia Körner
Mitglied

Wrong decisions
One moment's choice
Change the history…

von Alfred Krieger
Mitglied

Na … !
Wia doch der Mensch den Mensch'n schind't
und…

Rezitation:
gelesen am 3.2.2017
von Annelie Kelch
Mitglied

Omran (5) -
geborgen
aus Trümmern

von Annelie Kelch
Mitglied

J ahre vergehn oft wie Tage
A rbeit zu haben, wird wichtiger…

von Michael Dahm
Mitglied

Ein Mensch wird nie dem andern gleichen
Nuancen…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ein Mensch wurde langsam alt
und begann zu vergessen

von ulli nass
Mitglied

auch wenn alle klagen
der Mensch sei schlecht
in…

von Sascha El Farra
Mitglied

Die Massen sind mir stets suspekt,
denn sind sie erstmal…

von Ingrid Herta Drewing
Mitglied

Ein Faultier hing an einem Baum,
vertieft in seinen…

von Jürgen Jost
Mitglied

Was ist in diesem Lande bloß
mit Arbeit in der Pflege los?…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Abends am brennenden Lagerfeuer, da war er in seinem Element,…

von Klaus Taumel
Mitglied

eine kugel soll gewesen sein
einst der mensch, rund und…

Wo?
von Marcel Strömer
Mitglied

Ich fragte den Mond warum nur all die Menschen immerzu lügen…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Die Menschenkinder, sie hatten
von jeher auch einen Schatten…

Seiten