Jahreszeiten ✓ Jahreszeitengedichte, Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene
von Johann Wolfgang von Goethe
von Lou Andreas-Salomé
neue
von Olaf Lüken
von Lou Andreas-Salomé
von Tanja Grün
die schönsten
von Soléa P.
von Jürgen Skupniewski-Fernandez
von Annelie Kelch
Mitglied

Endlich ist 's soweit: Nun darf geerntet werden, toll!

von Thomas Brod
Mitglied

Auf leisen Sohlen stapf ich durch den Wald,
die Vögel…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Wenn Sonne hinterm Regen siecht
Noch nach der Nacht birgt…

von Angelika Wessbecher
Mitglied

Der
grüngoldene Dschungel
vor meinem Fenster.

von Yvonne Zoll
Mitglied

Kristallbar Kreis erweckt betropfte Reise
Aufgetragen…

von Regina Bäcker
Mitglied

Wenn es schneit,
wenn es schneit,
liegt die Welt im…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Herbstgedicht

Schau nur wie die Sonne strahlt
und mit…

von marie mehrfeld
Mitglied

Frühling soll mit Knospenzweigen,
scheuen Blüten, hellem…

von Michael Dahm
Mitglied

Des Sommers Tage sind gezählt
August kam schon herbei

von Andreas Brod
Mitglied

Wenn bunte Blätter wispernd flehen,
weil Winde kalt und…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Blätter am Wegrand
Lassen Blüten vermissen

von Robert K. Staege
Mitglied

Die müden Augen sind so traurig,
wollen nichts mehr seh‘n.…

von Michael Dahm
Mitglied

In des Nebels kaltem Linnen
liegt das wartende Land,

von Michael Dahm
Mitglied

Grauwolken halten Baldur
zurück mit nassen Ketten
er…

von Michael Dahm
Mitglied

Die Sonne steckt in grauer Watte
so tief dass sie…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Portier! Ein Doppel-Zimmer! 4 Personen!
Personen? – Auf…

von Angelika Zädow
Mitglied

weiße wolkentürme
im abendsonnenlicht
vor blauen…

von Alf Glocker
Mitglied

Weiße Priester heben ihre Hände,
die Sonne scheint, ein…

von Michael Dahm
Mitglied

In nebelfeuchten Fichten steht
der Herbst, der dunst'ge…

von Alexander Dommnich
Mitglied

Im Morgennebel
Kahle Bäume Denkmäler
Des geilen Lebens…

von * noé *
Mitglied

Wenn an den winterkahlen Zweigen
uns prallgefüllte Knospen…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Der Frühling naht mit sanften Schritten,
weckt mit gläzend…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Du bist sehr früh, mein lieber Freund,
kannst es wohl nicht…

von Annelie Kelch
Mitglied

Alter Deich -
grüner Limes im Frühlingsrausch;
noch…

von Willi Grigor
Mitglied

Du bist der "Ember" Nummer zwei,
der unterschätzte Monat elf…

von Angélique Duvier
Mitglied

Es brach der Morgennebel herein,
ein früher, leichter, auf…

von I.J. Melodia
Mitglied

Tropfen am Fenster
In der Ferne ein Donnern
Blätter…

von Michael Dahm
Mitglied

Die Hagebutte ist des Feldrands Zier
in einer knöchern…

von Michael Dahm
Mitglied

Trübe ist es und so kalt
wenn Novembers Nebel wallt

von Michael Dahm
Mitglied

Wenn im Knick die Butte rötet
und die Eichel fällt hernieder…

von Michael Dahm
Mitglied

Graukalte Winde
Wehen durch die Linde
Es klappern die…

von Alf Glocker
Mitglied

Schwarz wie das Schicksal liegt
da eine Wolkenwand im Osten…

von Michael Dahm
Mitglied

Die lauen Nächte liegen hinter schweigenden Tüchern
und mit…

von Michael Dahm
Mitglied

Das Wasser des Waldbachs springt zäh
Der Frost hat die Zeit…

von Eva Klingler
Mitglied

Juni hockt auf der Fensterbank
leicht frustriert

von Alf Glocker
Mitglied

An der Hauswand paaren sich Feuerwanzen,
in den Bäumen…

von Angelika Zädow
Mitglied

Langsam, ganz langsam
kriechen Nebelschnecken hinauf

von Willi Grigor
Mitglied

Der Angriff ist des Winters beste Taktik,
im späten Herbst,…

von Michael Dahm
Mitglied

Dezembers trüber Nebelgeist
der mit lahmen Schwingen reist…

von Michael Dahm
Mitglied

Der Schnee gab das Feld wieder frei
es gebar dem Maulwurf…

von Michael Dahm
Mitglied

Wie Seiten eines uralten Buches
rascheln die zitternden…

von Michael Dahm
Mitglied

Wie Soldaten steht der Mais,
seine Blätter rauschen leis,…

von Annelie Kelch
Mitglied

Frühlingserwachen
im Winter: mein Sommertraum
schon im…

von * noé *
Mitglied

Die Luft ist lau, der Herbst wird mild,
er malt von sich ein…

von Michael Dahm
Mitglied

Schaukelnde Blätter, vom Wind sanft gewiegt,
hierhin und…

von Michael Dahm
Mitglied

Vom Horizont kroch die heulende Nacht
sie verschlang den Tag…

von Alf Glocker
Mitglied

Der Schnee ist weg – ich weine ihm den Regen nach.
Und tiefe…

von Alf Glocker
Mitglied

Ich möchte wirklich ganz viel reißen
und, ehrlich, einiges…

von Michael Dahm
Mitglied

Es zeichnet der Wald seine Linie ins Grau,
der Wind schiebt…

von Soléa P.
Mitglied

Der Himmel.... verschwunden
und Nebel hüllt die Landschaft…

von Johann Wolfgang von Goethe
Bibliothek

Alle viere, mehr und minder,
Necken wie die hübschen Kinder…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Silhouette im Schatten,
Raschelnde Zweige,
ins Nichts…

von Alfred Krieger
Mitglied

Osterhäschen, Mümmelnäschen,
malt mit einem zarten Gräschen…

Rezitation:
gelesen am 15.4.2017
von Michael Dahm
Mitglied

Leblose Halme, gedroschen und tot,
verlorene Weite die…

von Manfred Peringer
Mitglied

der frühling kommt wie gerufen mach dir einen
guten lenz…

von Alexander Dommnich
Mitglied

Kaum noch Traktoren
Scheuchen die Vögel hinauf,
Die…

von Michael Dahm
Mitglied

Die Sonne bricht durch kahle Stämme
das Laub liegt da wie…

von Michael Dahm
Mitglied

Heute macht das Himmelstuch
Aus der Welt ein Märchenbuch…

von Michael Dahm
Mitglied

Der Wärme entfliehet das Jahr,
lärmend rastet der Kraniche…

von Somos Eleen
Mitglied

Ein Funke Gottes
dem harten Winter trotzend
bis das…

von Frederico Zapatero
Mitglied

Ein Spinnlein klein
ganz zart und fein
spann ganz…

von * noé *
Mitglied

Ist das ein hohes Licht!
Es fällt sehr steil herab.

von Manfred Peringer
Mitglied

im september verliert der sommer seine kraft
und die…

von Petra K.
Mitglied

Da geht es hin, das alte Jahr,
akzeptiere, was nicht zu…

von Robert K. Staege
Mitglied

Nun naht schon der Herbst.
Bunt in Gelb und Rot und Braun…

von Michael Dahm
Mitglied

Ist Frühling schon draußen
und regt er die Blätter

von Alf Glocker
Mitglied

Im Winter, da gibt’s kein Vermummungsverbot,
im Winter, da…

von Alf Glocker
Mitglied

Heute geh ich Rosen pflücken,
Heute geh ich Hosen flicken?…

von Der Denker
Mitglied

Das Feld ist kahl
Die Wiese leer,
Der Wald brennt…

von Alf Glocker
Mitglied

Stimmungstief im Januar? - vergessen
sind die blauen Tage in…

von Michael Dahm
Mitglied

Speckig glänzen Katzenköpfe
nach dem Regen im Mondschein…

von Uwe Röder
Mitglied

In der Ferne bellt
ein Hund,

die Sonne,
die ist…

von Soléa P.
Mitglied

Über Nacht –
Verwandlung hat sich angesagt.
Filigrane…

von Michael Dahm
Mitglied

Des Sommers letzte Tage streicheln,
schwindend schon das…

von Angelika Wessbecher
Mitglied

Tulpen
violett und
pink vor dem
Schneegestöber…

Seiten