Akrostichon ✓ 150+ Gedichte, Aufbau, moderne und klassische Beispiele

Bild des Akrostichon Akrostichon Iēsoûs Christòs Theoû Yiòs Sōtér (Jesus Christus Gottes Sohn Erlöser): I Ch Th Y S (ἰχθύς ‚ichthýs‘ – Fisch)

Bei einem "Akrostichon" ergibt der Beginn jeder Zeile (von Versen oder Texten) hintereinander gereiht einen Sinn. Das Wort selbst stammt aus dem Griechischen. Neben der Dichtung ist das Akrostichon vor allem auch in der Religion vertreten.

Das wohl bekannteste Buch und Vertreter dieser Form der „verborgenen“ Überlieferung von Informationen ist dabei der Tanach des Judentums. In Deutschland waren Akrostichon eher im Mittelalter beliebt und weit verbreitet. Aber auch heute noch finden sie den Weg in die Literatur und sind verspielte Kunstform verschiedener Autorinnen und Autoren.

empfohlene Akrostichon
neue Akrostichon
von Yvonne Zoll
von Sonja Dworzak
von Thomas Brod
die schönsten Akrostichon
von Monika Laakes
von Monika Laakes
von Monika Laakes
Akrostichon
von Jürgen Wagner
Mitglied

Im Tanz der Blätter
lassen sich Kalküle sehn,
die uns…

Rezitation:
Sprecher, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
Akrostichon
von Ferhat D
Mitglied

Mein Leben wenn man es leben nennen darf

Ich fühle mich…

Akrostichon
von Petra Ewering
Mitglied

K üssend lasse ich mich nieder
u nd gebe mich der Wolllust…

Akrostichon
von Petra Ewering
Mitglied

A nfangs steht das Nichts im Raum,
N ach Dunkelheit folgt…

Akrostichon
von Alf Glocker
Mitglied

W er sich bewusst in die Gefahr begibt
I st nicht nur…

Seiten