Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Gedichte von Alf Glocker

Dichtung

Ich wünsche mir den ganzen See voll Fische
und jeden Morgen…

Dichtung

Wir bereuen ihnen mitteilen zu dürfen:
„Gelobigte Hochsensen…

Dichtung

Die Antwort auf gar nichts ist pures Geschwafel!
Das bringt…

Dichtung

Es ist Nacht, die Asseln strömen
massenhaft aus den…

Dichtung

Nun sagt mir doch, was soll der Schrott?
Warum schwätzt man…

Dichtung

Ich flüstere dir was ins Ohr –
du hast es aber nicht gehört…

Dichtung

Der Wert verschwundener Kannibalen
manifestiert sich schön,…

Dichtung

Frauen sind jetzt über Menschen
erhaben – haha, das ist…

Dichtung

Die Blüte macht den Pflanz komplett,
der Sex gehört dann…

Dichtung

Ich sehe, wie Menschen sich die Hände reichen,
sie lachen,…

Dichtung

Die braune Flut Islam verseucht
den ganzen Boden der Kultur…

Dichtung

1.
Unbeschwert

Ereignistänzer – Fisch der Fische,…

Dichtung

Ich bin ein Zerschmetterling,
Mord und Totschlag sind mein…

Dichtung

Verzweifelt kämpft der Mensch Gefechte,
er wehrt sich gegen…

Dichtung

Rote Laternen in der tiefblauen Nacht!
Sie verkünden die…

Dichtung

Empfinde dich als Ausgeburt der Hölle –
Gefühle hast du…

Dichtung

Die Elstern fliegen nicht mehr um das Haus -
ein Tornado hat…

Dichtung

Die Antwort auf die Fragen unserer Misere
liegt hinter all…

Dichtung

Daß gutmütige Tölpel sich durch mein Bewusstsein aalen,
ist…

Dichtung

Du hast weder Geist noch Stil?
Dann folge einfach dem Gefühl…

Dichtung

Die schöne Neugier liegt zerfetzt,
lässt sich nur von Narren…

Dichtung

Gesponnene Unendlichkeit,
in Visionen, Träumen, Seifenblasen…

Dichtung

Brave Menschen machen gerne Fehler,
brave Menschen sind…

Dichtung

Augen hat man – ach, wozu?
Daß man die Welt nicht sieht?…

Dichtung

Die Einfalt ist zumeist auch aggressiv!
Wo sie, wie oft,…

Dichtung

„Ach, was freu ich mich zu sterben!
Ist dieser Tag nicht…

Dichtung

Auf einem Schwall von bunten Träumen
kommt die Seele…

Dichtung

Nacht- und sternenklar sind die Gedanken,
sie fliegen bis…

Dichtung

Oberdrecksdeppig versaukalkuliert,
arg befleißigt, damit…

Dichtung

Voller Fallen ist das Licht …
mach die Augen auf und schlaf…

Dichtung

Pure Entromantisierung hat die Welt ergriffen.
Auf schöne…

Dichtung

Wir haben stets nach den Sternen gegriffen -
wir waren von…

Dichtung

Die Menschen leben vor sich hin -
das genügt um „frei“ zu…

Dichtung

Ausgestandene Gefahrenherde
träumen sich den Wirrwarr neu.…

Dichtung

Wer feige ist, braucht niemands Land,
denn er kann es nicht…

Dichtung

Der Mond im Baum liebt mein Geschick,
er nestelt in den…

Dichtung

Die Hölle ist so übervoll mit Frauen,
daß sie sich in langen…

Dichtung

Zurückgekehrt in die fremden Gestade
bin ich zuhause, wann…

Dichtung

Wir, Fremde, warten vor den Toren
und sind auf Abruf stets…

Dichtung

Wir, Fremde, warten vor den Toren
und sind auf Abruf stets…

Dichtung

Dies ist ein Gedicht für Undichte:
Spiele nicht auf der…

Dichtung

Nichts ist nie kein Grund zur Panik,
bleibt doch ruhig,…

Dichtung

Du gehst wie ein Schatten durch deine Gemächer
und neben dir…

Dichtung

Ein Gedicht zu schreiben, ist ganz leicht!
Man darf es nur…

Dichtung

Wer entschärft die nachhaltigsten Bomben der Welt?
Was ist…

Dichtung

Der Mond steht gar vom Himmel hoch,
da komm ich übrigens…

Dichtung

Die Form der Last, die deinen Tag skizziert,
ist…

Dichtung

Die Geister nähern sich uns aus buntestem Licht –
wir denken…

Dichtung

Was rischelt und raschelt im Gras, in den Ästen?
Was…

Dichtung

Wunderschöne „Kinder“ streifen
suchend durch den Erdenpfuhl…

Dichtung

Schwarz ist die Nacht und schwarz sind die Seelen,
die uns…

Dichtung

Um der Sinnlosigkeit Gestalt zu verleihen
bauen wir Türme…

Dichtung

Ich gehe irgendwo hin und bin
mit von keiner Partie,

Dichtung

Helle Rappen bauen flatternd sich ein Nest –
die Gegend hat…

Dichtung

Der Mond glüht wie noch nie, er weist
auf einen Umstand der…

Dichtung

Finde dich ab: die Welt ist vergänglich
und alles geht…

Dichtung

Wenn du dich überdidelst – kan,
ist Hysterie auch gleich…

Dichtung

Ich bete dich an, meine heilige Erde –
du bringst das Leben…

Da tritt sie auf und alles auf dem Platz verstummt.
Sogar…

Dichtung

Ich liebe die Abende im Nichts, zwischen allem.
Sie haben…

Dichtung

Was soll’n die größten Wunder taugen,
wenn sie dich nicht…

Dichtung

„Kann man deine Gedichte essen,
kann man damit Strecken…

Dichtung

Wer Böses glaubt und Böses noch verbreitet,
der ist nicht…

Dichtung

Auch ein guter Mensch ist schlecht,
wenn er nicht weiß was…

Dichtung

Geh ich durch die Nacht, im Kreis?
Verweile ich in einem…

Dichtung

Die Sonne macht mich matt und faul,
dann bin ich Quappe oder…

Dichtung

(Aus: "Gedichte in Harmonie mit dem Koran")

es könnte gegen…

Dichtung

Wir fressen unsre Gegend kahl,
dann woll'n wir uns vermehren…

Dichtung

(Aus: Pro islamische Gedichte)

Muslimische Männer haben…

Dichtung

(Aus: Pro islamische Gedichte)

Es gibt kein unschuldiges…

Dichtung

Täuschungswissenschaftler pflegen
einen Austausch, einen…

Dichtung

Dir droht da ein „Nichtmehrweiter“!
Am Ende steht die „…

Dichtung

So lasst uns eben hoffen –
das heißt wir bleiben offen…

Dichtung

Ich gehe als Gespenst spazieren,
ganz außerhalb der…

Dichtung

(Aus: Gedichte in Harmonie mit dem Koran)

Esra sei Allahs…

Seiten