Gedichte von Alf Glocker

Zähne, Zangen, Dornen, Krallen,
Netze, Stacheln, Säbel,…

Metallisch grüne Fliegen tummeln
sich verträumt auf Aas und…

Du willst mich küssen? Mich, das Biotop?
Ich bin dein Garten…

Auf des Lebens Schlachtfeld liegen,
die, deren unaufhörlich…

Fremdgewordene Geliebte –
Arbeitsturm aus Elfenbein!

Ach, schwebt sie nicht wie ein Fanal,
im Licht hin, vor dem…

Wer bin ich schon?
Ich stamme ab!
Zwei Lebewesen sind…

Webe den Mondglanz zum seidenen Tuch,
verzeihe dir alles,…

Wer das große Nutzlos zog,
der ist wohl noch zu beneiden?…

Wir stehen auf keinen Schwarzen Listen.
Wir passen uns der…

Gedanken, die ich niemals dachte,
spiegeln sich auf meiner…

Die Schätze der Natur bewahren,
das müsste euch das Größte…

Die Glocken beläuten den Sturm in der Nacht!
Wer hat…

Ich habe die Stunden munter durchschritten.
Sie waren Ich –…

Die Stütze der Gesellschaft ist das Böse!
Der Wahnsinn…

Die Welt verzettelt sich, in extra blöden Sprüchen!
Ich bin…

Das Mondlicht fällt auf eine weiße Taube.
Sie ward vom…

Dunkelheit – die Seele wacht,
in der angebrochnen Nacht ……

Es ist Nacht und Nebelfelder heben
sich weißlich vor dem…

K – ommst du aus der Welt der Sünde?
E – ine solche soll…

Sanftes Ticken – Henkersbeile
schlagen zu, in sanftem Takt.…

Ich bin böse, denn ich denke klar!
Das ist hier nicht…

Wo bleibt denn das Lachen?
Tragt mich schnell hin!
Zu…

An alle Schein-Werfer: Seht ihr euch noch?
Euer Spiegel-Bild…

Mein einziges Ruhegewissen
ist ein sehr schlechtes Kissen,…

Klare Kante sagen die Gazetten:
Man macht diverse…

Menschen die das Unrecht vertreten
bemühen sich durchaus…

Durcheinanderschwebende Gedanken,
haltlos und gehaltvoll…

Der Versuch Kunst zu schaffen ist verzweifelt.
Das geht an…

Wir hatten uns beide so schrecklich lieb –
wie der Tag…

Die Zeit des Schreckens, die ist jetzt!
Macht euch keine…

Der Teufel ist Regierungschef!
Nicht nur bei uns – das gilt…

Eigenartig: Daseinsformen aus dem Gift
der Zeitdämonen, die…

Es gibt den Reichtum: schöne Augen
Es gibt den Reichtum:…

Das Böse kann nur mit Hilfe des Guten siegen,
ein Elefant…

Nein – die Erde ist nicht rund!
Nein – es gibt nicht Tag und…

Was fragt sich der Delinquent am Morgen?
„Wie lange werd'…

Die Wege sind jetzt blau gesäumt:
Die Warte schmückt den…

Den Grad der Weisheit auszumessen,
der nötig ist um zu…

Bei mir kam immer alle Welt zu Ehren –
ich gab den Werten…

Prüfe deinen Rhythmus, Wesen –
sag, was fühlst du, wenn du…

O Gottchen, o Gottchen,
wir schmieden ein Komplottchen,…

Deppen gibt es auf der Welt,
es ist wirklich nicht zu fassen…

Nicht alle Menschen dieser Welt
können in Europa wohnen -…

Gebetsteppich und Komasaufen,
Ignoranz plus Unvernunft -…

Wer will Kür?
Die Frau Raison?
Ich glaub, ich spür…

Zum Wohlstand bauen und bewahren
braucht man viel Fleiß und…

Geh mal davon aus, daß alles gut wird und du irrst!
Geh mal…

Dünne, dünne Fahnen gleiten
vor dem Himmel, durch die Nacht…

Zwei Babys sind am Friedhof neu geboren –
der Storch hat sie…

Ich denke mit der Kraft der Wellen,
die Menschen vor…

Menschen brauchen alles zum Verwüsten,
vom höchsten Berg bis…

Klugheit ist stets nur praxisbezogen,
sie orientiert sich…

Die Vögel singen überall ganz laut –
in unseren Köpfen haben…

Diese Nacht ist geeignet, ewig zu wachen,
heimlich…

Manchmal denke ich nicht an den Tod,
doch meist ist er mein…

Ich forme meine Gegenwart neu!
Ich verändere für mich die…

Niedertracht und Teufelskrallen,
Feuersbrünste – Unverstand…

Drei Farben hat der Himmel jetzt!
Im Ganzen dominiert die…

Drei schwarze Ringel-Tauben
überfliegen meinen Trost,

Sage nichts, nein, halt‘ den Mund,
das wird dir niemand sehr…

Die Stille dröhnt –
ihr Rauschen ist so laut!
Dabei…

Dschingis Khan kommt, zahlt den Tribut!
Sonst werdet ihr…

Du sollst zahlen und nicht sprechen –
dummer Bürger, halt‘…

Mach dir nicht in die Hosen –
schenke dir Rosen
in…

Du bist mehr als grob und schlächtig!
Du bist auf- und…

Du bist empfindlich, nicht sensibel!
Du bist klug, doch…

Du hast die Wahl, du musst die Chance nur ergreifen:
Pest…

Du hast die Wahl, du musst die Chance nur ergreifen:
Pest…

Der letzte Tag eines sehr schlimmen Jahres
führt dir vor…

Vor mir geht ein Geist zum Baden –
er hat Ekel an den Schuh’…

Es ist, als ob der Frühling in den Startlöchern sitzt,
es…

Ich bin dumm genug zu wissen,
daß man sich nicht gleich…

Wenn Geist noch zum Verhängnis wird
und Bildung ihm die…

Seiten