Experimentelles / Sonderfälle ✓ Geschichten, Abhandlungen oder Erzählungen zum Thema

empfohlene
von Ingeborg Schneidereit
von Peter Altenberg
von Conrad Cortin
neue
von Horst Fleitmann
von Pawel Markiewicz
die schönsten
von Yvonne Zoll
von Annelie Kelch
von Pawel Markiewicz
Mitglied

klingend so musenniedlich-beflügelt wie ewiglich zarte…

von X X
Mitglied

Gezüchtigt, gereinigt.
Eine Seele so verdorben und…

von Qayid Aljaysh Juyub
Mitglied

Hier dürft ihr durch die Zeiten nach historischen Persönlichkeiten…

von Sascha El Farra
Mitglied

Geh' mal Kemal...
...er geht im Kreis...
...er fängt…

von Jan Jendrejewski
Mitglied

Guten Morgen, -
Willkommen zu den Nachrichten.
Die…

von Robert K. Staege
Mitglied

Halte ich mich, wenn ich mich wichtig nehme, selbst für einen…

von Sascha El Farra
Mitglied

Hiermit ernenne ich mich selbst
dank der Kraft meiner…

von Brigitta Wullenweber
Mitglied

Manchmal finde ich mich wieder. Mitten im Ring.
Angezählt.…

von Bernhard W. Rahe
Mitglied

Diese Geschichte beschreibt das fiktive - etwas sonderbare -…

Hörbuch:
Bernhard W. Rahe, eine merkwürdige fiktive Alltagsgeschichte
von Horst Fleitmann
Mitglied

Neues vonne Oberkötters ... Urinstikt bei die Naturvölker

von Volker C. Jacoby
Mitglied

oder: Die seit langem befürchtete Komplikation

Heinrich…

von Chris Mangan
Mitglied

Ich höre schon den Vorwurf: Das ist ein billiger Trick!

von Alex Richert
Mitglied

Erschöpft schloss Donald die Tür. Noch drei Schritte bis zum Sofa…

von Horst Fleitmann
Mitglied

Ein Dialog

Telefon: Rrrrrring….. Rrrrrrring….
Herr…

von Dirk Tilsner
Mitglied

Internet-Tagebuch-Eintrag: 19 August 2019

11:05
Der…

von Pfefferminzia Rollgardina
Mitglied

Die Zeit fließt. Aber wo fließt sie hin? Auch in die…

von Marc R
Mitglied

Im Traum reiste ich zu den Göttern von einst
hinauf nach…

von Brigitta Wullenweber
Mitglied

Gern würde ich Ihnen, lieber Leser, die Protagonistin dieser…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Als sonst recht ungefährlich und pazifistisch dichtender Mitbürger…

von Dennis Wiebe
Mitglied

Warum. Warum sitzen du und ich hier – lesend. Ich weiß nicht was…

von claire brady
Mitglied

Ich erzählte bereits, dass ich viel chattete. Ich lernte dadurch…

von Robert K. Staege
Mitglied

Ich wollte aus dem Fenster schauen, aber mir fielen vor lauter…

von Thomas Möginger
Mitglied

Tag 2 - Kapitel 1 - Heimat

Zwischen dem Erzgebirge und den…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Hinduistische Götter – meine Familie

A parter Gott Shiva…

von claire brady
Mitglied

Ich war im letzten Jahr meiner Ausbildung, in einer glücklichen…

von Eva Anna Delamar
Mitglied

Die meisten von uns sind geboren als Bestandteil eines Konstruktes…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Ein Freund von mir veröffentlicht im Internet wöchentlich ein „GdW…

von Eva Anna Delamar
Mitglied

Traummanifest
-Über Schlafgemeinschaften

1.was eine…

von claire brady
Mitglied

Es verging ein bisschen Zeit und Narben verzierten meine…

von John Smith
Mitglied

Am Anfang war Chaos. Das Chaos war alles, das Chaos war nichts.…

von Michel Müller
Mitglied

„Leg das Beil aus der Hand. Ich will mit dir reden. Hörst du?“…

von claire brady
Mitglied

Ich war mittlerweile 15 und wir lebten zu meiner Überraschung…

von Runa Phaino
Mitglied

Ich lebe in einem blauen Gefängnis. In einem Zimmer, fünf…

von Jan Halbig
Mitglied

Unsere Uhren ticken nicht mehr. Nicht das wir mehr Zeit hätten.…

von Manuela Ellrich
Mitglied

Er schaute sich ungläubig um. Boden grau, Wände grau, oben grau…

von claire brady
Mitglied

Um meiner Tante ihren Freiraum wieder zu geben, beschloss ich…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Jawohl, Sie haben richtig gelesen: "Beohrbachtungsgabe". Nicht die…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Die Tatsachen: viele Religionen in der Welt sowie Wunder bei…

von Klaus Mattes
Mitglied

Dein kleiner Engel isst bei McDonald’s. Knisternd. Schlürfend…

von Alfred Krieger
Mitglied

Was wir auch immer unter "Glück" verstehen mögen, wir müssen zur…

von claire brady
Mitglied

Ich war auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Sie musste ins…

von X X
Mitglied

Er verriet die letzte Hoffnung eines vorhandenen Sinnes.

von Katharina Kelopps
Mitglied

Ich erinnere mich an ein Gespräch mit Peter ganz besonders; und…

von Freddy Freddy
Mitglied

Im Schatten der Komplexe, der physischen und psychischen, reist…

von claire brady
Mitglied

Nachdem die Sache mit Justin passiert ist, wollte natürlich kaum…

von Bruno Schulz
Mitglied

„die Quelle einer
guten Entscheidung
ist sehr oft Mut…

von Brigitta Wullenweber
Mitglied

ach wie der ast weint
als ihm ein blatt verweht.
 …

von claire brady
Mitglied

Ich war mittlerweile 20 Jahre alt. Liz war sieben Jahre älter als…

von Alfred Mertens
Mitglied

Eine nicht mehr ganz junge Frau ging, einem plötzlichen Impuls…

von Lisa-M. Neumann
Mitglied

"Über's Ziel hinausschießen, dazu eine Prise Poetry Slam-Charakter…

von Alfred Krieger
Mitglied

Man schrieb den 2. Juni 1947. Damals befand sich die himmlische…

von claire brady
Mitglied

Patrick und ich saßen noch eine Weile auf der Mauer. Er wusste…

von Manuela Ellrich
Mitglied

Wenn man in dem Ort Ricking lebt, kann man mit Recht behaupten,…

von Marc R
Mitglied

Ich sah Blumen vor dem Fenster stehen. Einen Strauß...gebunden aus…

von Gerhard Schönbeck
Mitglied

Das letzte „Auf Wiedersehen, Kinder“ ging im ohrenbetäubenden…

von X X
Mitglied

Eingeborenes Selbstmitleid verkommt doch nun in einem Hauch von…

von claire brady
Mitglied

Wie bereits erwähnt begann die Teenie Zeit. Ich war 14 und fing an…

von Marcel Strömer
Mitglied

Ihr Geister, Dämonen, Priester und Schriftgelehrte im Reich der…

von claire brady
Mitglied

Danny und ich nutzten jede Gelegenheit in der wir unbeobachtet…

von Thomas Kleinrensing
Mitglied

Herr Präsident, verehrte Kellogs und Labans,

meine Fraktion…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Eine gastropolitische Betrachtung

Rauchen schadet der…

von claire brady
Mitglied

Zurück zu dem Zeitpunkt als Patrick mich abserviert hat. Die…

von Robert K. Staege
Mitglied

Märchenhaft sind die Farben und Düfte steigen einem zu Kopfe dass…

von Dominik Philippi
Mitglied

Er schloss die Augen und entfloh der toxischen Luft, die die…

von Alfred Krieger
Mitglied

Tränen seien die Perlen der Götter, meinte man in alten Zeiten.…

von Sascha El Farra
Mitglied

Klaus spielt Hase und Igel.
BIN SCHON DA!

Och nööö…

von claire brady
Mitglied

Denise, meine Schwester, und ich gingen fast jedes Wochenende…

von Bruno Schulz
Mitglied

Jeder kennt sie, diese absurden Fragen: wenn Du noch einen Tag zu…

von X X
Mitglied

Ein ausgestorbener Sinn, der sie alle befiel, war alles, was er…

von Gerhard Schönbeck
Mitglied

Christoph Kolumbus verriet dem aufgeklärten, gebildeten Leser, wie…

von claire brady
Mitglied

Es sind ein paar Jahre vergangen seit den beiden Vorkommnissen die…

Seiten

Experimentelle Literatur: Eigentlich kann das jede Art von Text sein, auch wenn der Autor sogar nur glaubt, sich auf Neuland zu bewegen und ein Experiment literarischer Art zu versuchen, weil (vielleicht) keine Vergleichsmöglichkeit bekannt ist.

Ungereimte Lyrik in freien Rhythmen, zerhackte Prosa, Sketche und Skizzen, dadaistische Dramen und surreale Skripte ohne jede Zuordnungsmöglichkeit gehören ebenso hierher wie die kunstvolle Verquickung verschiedener -ja, auch gegensätzlicher- Genres und Stilrichtungen. Da, wo Autor sich ausleben kann - in Thematik und Form, in Art und Stil, da geschieht das Experiment … grenzenlose Freiheit des Ausdrucks …

Alles ist erlaubt in der Kunst … im Experiment erst recht!