Schicksal ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene
von Rainer Maria Rilke
neue
von bernd tunn tetje
von Christian Dinse
von bernd tunn tetje
die schönsten
von Annelie Kelch
von Angélique Duvier
von Annelie Kelch
Mitglied

Ich machte Schluss mit ihr. -
"Hab' ich die Blattern, bist…

von John Ende
Mitglied

Beide Hände von mir Zittern
Niemand kann etwas besorgen…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Eine tiefe Freude ihr erstes Kind.
Ihr seid komplett singt…

von Peter Boensch
Mitglied

hast du, Belsasazar, je bedacht
als du die Mauern bautest,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Auf den denkwürdigen Heldenplätzen
ruhen siegreich die…

von Somos Eleen
Mitglied

Als Trump vor Jahren Hochzeit hielt,
geschah ihm ein…

von Marcel Strömer
Mitglied

Jenseits der Stürme
auf dem Meer des Lebens
sind Wind…

von Rainer Maria Rilke
Bibliothek

Warum, wenn es angeht, also die Frist des Daseins

von bernd tunn tetje
Mitglied

Wollten reden
hier weit oben.
Um auch Dinge
nach…

von D.R. Giller
Mitglied

Zu viele Menschen sind übersäuert im Denken
Weil Sie sich…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Tabletten halfen
Zukunft zu leben.
Gefühle gewürgt…

von Alf Glocker
Mitglied

Menschen(außerachtgelass'nes)leben welke!
Du bist (…

von Michael Dahm
Mitglied

Dem Specht geht es sehr schlecht,
eine besonders fette Made…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Endloser Sand in der Sahara.
Die Sonne spiegelt eine Fata…

von Marcel Strömer
Mitglied

Es kommt die wachsende Zeit,
da sichtbares Wissen jedem Tür…

von Angelika Schüring
Mitglied

Jetzt nur leben!
Tu ich!

Ich höre Musik
sie hat…

von Annelie Kelch
Mitglied

Die alte Gotel spricht:
"Turmmädchen, mein,
wie laut…

von Hippocampus Denkfabrik
Mitglied

Wir wollen vieles im Voraus planen
und versuchen, Vorbilder…

von * noé *
Mitglied

Schon mittags senkt der Himmel sich,
die Wolkendecke…

von Marcel Strömer
Mitglied

Die Verlassene,
singend, vom Tod umschlungen -
statt…

von Michael Dahm
Mitglied

Nebel getragen in frühester Stund',
verlorener Morgen hatte…

von Annelie Kelch
Mitglied

Heimkehr der Krieger:
Klytaimnestra heuchelt Freude dem…

von D.R. Giller
Mitglied

Fabian und Rick
Ihre Angestellten, nannten Sie nach Ihnen..…

von Annelie Kelch
Mitglied

Schnee fällt – und ich soll vergessen,
was zwischen uns war…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Zeigte sich
in allem gut drauf.
Doch im Kopf
der…

von bernd tunn tetje
Mitglied

War ein Musiker.
Einfach gut.
Enlockte Gitarren

von Clara Schaeder
Mitglied

Meere sprühen über ihren Rand
Weiße Fontänen gefährlich…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Sah sie treiben
zu mir her.
Verkorkte Flasche

von Jürgen Wagner
Mitglied

Im schönsten Frühjahr
brach im Tosen des Sturmes
der…

von Annelie Kelch
Mitglied

Meines Vaters Stimme schmolz
das sibirische Eis der…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Nur paar Meilen
zur Heimatküste.
Noch im Kampf

von bernd tunn tetje
Mitglied

Ein großer Mime
zu seiner Zeit.
Applaus gewöhnt.…

von Alfred Krieger
Mitglied

Ach, armer Mensch, ist nicht zu vergleichen
Dein…

Rezitation:
von bernd tunn tetje
Mitglied

Ruhe im Haus.
Klopft an der Tür.
Der Holer kommt.…

von Michael Dahm
Mitglied

Mann und Frau sind so verschieden
was hat er sich dabei…

von Maik Kühn
Mitglied

von Scheinwerfern geblendet, Kontrollverlust
der…

von Annelie Kelch
Mitglied

Und wenn ich die Stadt verlasse,
lasse ich ich zurück:…

von Marcel Strömer
Mitglied

Gebundenes Kapitel, wenn es sich auszahlt, da jeden Tag du dich…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Liegt noch wach.
Tränen im Gesicht.
Klopfendes Herz.…

von Maik Kühn
Mitglied

feine rote Fäden, Tränen der Verzweiflung
mit scharfer…

von Wagma Wagma
Mitglied

Deine schlechten taten,
zahlst du nicht in raten,
die…

von D.R. Giller
Mitglied

Im Zirkel befasst die Sichtung, kreisende Schlechte
All die…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Das Vergangene
birgt
den Keim
des Kommenden…

Rezitation:
Minuet - Flöte: Cornelia Staib, Sprecher und Gitarre: Jürgen Wagner
von Emanuel Bachinger
Mitglied

Lang erwartet, viel erzählt,
Nun gestartet, außerwählt,…

von Kerstin Vivien Schmidt
Mitglied

Sie kann kaum atmen
die Kehle zugeschnürt
Sie wartet…

von René Oberholzer
Mitglied

Der Hut
Den Kopf verloren
Wartet
Auf ein neues…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Wherever you will go
Whatever you will know
Whatever…

Sprecher, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
von Jürgen Wagner
Mitglied

Wenn sich die Widerstände türmen
Dann frag ich mich: Warum?…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Ein Pílott und sein Co-Pilott -
Kurt Flessmann und Pitt…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Es wohnte eine arme Frau
Und ihre beiden Töchter

von René Oberholzer
Mitglied

Allmählich spüre ich
Dass ich allmählich verschwinde

von Klaus Mattes
Mitglied

Der Herr Magister Luther
Aß abends immer deutsche Butter.…

von Marcel Strömer
Mitglied

Selbst diese freie Welt muss vergehn
und ihre grünen Himmel…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Er ist schon alt und schwer erkrankt
Das Kloster um sein…

von * noé *
Mitglied

Lässt du es Revue passieren,
dieses Leben, dir gegeben,…

von Alfred Mertens
Mitglied

So sehr geschockt war ich von dem Erscheinen,
ob es an…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Da hat der Wind mich hin getragen
Da hab die Erde ich…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Tagtäglich treibt er sich an ohne Grund,
als stünde er mit…

von Anett Yvonne Heinisch
Mitglied

Das Schicksal hat die Karten gemischt
drückt sie dir unsanft…

von Giulia Strek
Mitglied

Ziehen die Wolken am blauen Himmel.
Lautlos und still.…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Sie gießen einen jeden Tag
Den Weltenbaum, dass er gedeiht…

Rezitation:
Sprache, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
von Robert K. Staege
Mitglied

das Model
und die Kluft

der Reifen
und die Luft…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Seit kurzer Zeit
lebt sie in Pein.
Mann und Sohn…

von René Oberholzer
Mitglied

Die rostige Schaufel
Fragt sich ernsthaft
Ob sie die…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Die Erde ist durchtränkt
von Tränen und Blut,
doch im…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Überstunden nehmen überhand
von Müdigkeit wird er übermannt…

Seiten