Frieden ✓ Friedensgedichte, Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene Gedichte zum Thema Frieden
von Kurt Tucholsky
von Johanna Ambrosius
von Johanna Ambrosius
neue Gedichte zum Thema Frieden
von Monika Laakes
von Wolfgang Tietze
von Xenia Hügel
die schönsten Gedichte zum Thema Frieden
von Monika Laakes
von Annelie Kelch
von Monika Laakes
von Monika Laakes
Mitglied

Schafft das Bewusstsein Krieg?
Wie wirkt man dem entgegen?…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ich möchte über alle Blätter schweben, die am Boden liegen

von Monika Laakes
Mitglied

Unzählbare Sonnenküsse
leuchten ihm entgegen.
Ein…

von Annelie Kelch
Mitglied

Was aber, wenn die zottige Nacht
auch am Tag zu uns…

von Monika Laakes
Mitglied

Wie gern wär ich ein Humorist.
Blödeln und sich krümmen vor…

von Monika Jarju
Mitglied

weltschauplätze flimmern auf monitoren
zwischen luxus und…

von Monika Laakes
Mitglied

Wie ich es liebe,
das Vibrieren im Augenblick.
Ein…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

heut sei der Tag des Segnens, des fröhlichen Begegnens, heut sei…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Der Westen geschlossen
Im Osten der Feind
So sollen…

von Ella Sander
Mitglied

Wenn alles, was wir imstande sind
uns vorzustellen, als…

von Ella Sander
Mitglied

Ares lächelt heimlich,
wetzt die Waffen!
Er trägt ein…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Die Geschichte der Menschheit - ist durchaus auch rühmlich, doch…

von Soléa P.
Mitglied

Dort, wo der Himmel die Erde küsst,
alles sich zu einem…

von Julia Körner
Mitglied

Wenn Du aufwachst
Und es fällt kein Schuss
Und Du…

von Daniel Büttrich
Mitglied

Es legt sich auf die frühe Zeit die Heiterkeit, die Heiterkeit,…

von Monika Laakes
Mitglied

Veilchen zittern bei jedem Schritt
im rotblonden Haarknoten…

von Susanna Ka
Mitglied

Er erzählt vom Krieg,
in einer Fernsehsendung,
am…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Salām, der große Gruß des Friedens
sei jedem Menschen hier…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein DICHTERFÜRST sind Sie? Ach was –
Das erscheint mir Grass…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

HERR der Zeit, des Raums und allen Lebens, aller Himmel und…

von Kurt Tucholsky
Bibliothek

Von Theobald Tiger

Ihr schlagt den Besiegten kurz und klein…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Mit Worten was tun
Dem Frieden Heimat geben
Vernunft…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Die Poesie: ein Kind des Friedens!
Künden Sagen alter Zeit…

von Peter Boensch
Mitglied

auf dass kein Hetzer
Macht bekommt

auf dass kein…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Fast jeder weiß, wo er gern wäre,
wie's anders könnte besser…

von Monika Laakes
Mitglied

F antasie erweitert Wirklichkeit
R eicht über den Erdball…

von Willi Grigor
Mitglied

Ich bin im Krieg geboren,
doch hab ihn nicht erlebt.

von Monika Laakes
Mitglied

Septemberwind, so lau, so lind,
flüstert von reicher Ernte,…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Knoten dachte sich: OJE!
Wenn ich schon Alexander seh…

von Angelika Zädow
Mitglied

Am Anfang
– so sagt die heilige Schrift –
waren Sturm…

von Somos Eleen
Mitglied

Wenn alle Glocken läuten halten Menschen inne,
sie lauschen…

von Angelika Zädow
Mitglied

- in Anlehnung an "Herbsttag" von Rainer Maria Rilke -

Herr…

von Soléa P.
Mitglied

Kampf und Krieg reißen alles zu Boden
Ruinen die neue Heimat…

von Annelie Kelch
Mitglied

Vorüber eilen die Wolken ohne Pass und Gepäck …
Ich wünschte…

von Soléa P.
Mitglied

Die kalte Luft lässt Bäume knarren.
Schritte knirschen im…

von Bernhard Hermann Efinger
Mitglied

Auf dem Fundament der Freiheit
stehen wir für Frieden ein,…

von Uwe Kraus
Mitglied

Ab und zu Felder
Dort und da
Geschwungene Häuserblocks…

von ulli nass
Mitglied

der Winter zeigt, dass er noch existiert
und Klimawandel…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Wie viele Tränen sind wohl schon geflossen?
Wie viel Blut…

von Peter Boensch
Mitglied

Vollidioten wollen
mit Gelüsten
nach Rüsten
sich…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Den Frieden hab' ICH euch gebracht,
doch was habt ihr daraus…

von István Cseh jr.
Mitglied

Wenn du deinen Pfeil nach rechts ->
ich meinen nach links…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Krabbe fand nicht fair:
Wo KRIEG ich meinen PANZER her…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Nein, gekannt habe sie ihn nicht
den jungen Piloten

von ulli nass
Mitglied

beneidenswert
die mit den dicken Nerven
welche die…

von Robert K. Staege
Mitglied

(Septett)

Wie hold ist doch des Friedens Bild,
wenn…

von ulli nass
Mitglied

in dunklen Stunden
erlag ich der Illusion
ich hätte…

von Chi Waniewo
Mitglied

Mensch, ich höre dein Gejammer!
Ist ja gut, ich bin ja hier…

von Waltraud Zechmeister
Mitglied

Und ich KRIEG
dich doch,
FRIEDEN!

von Wolfgang Tietze
Mitglied

Der Hund

Der Hund läuft mir nach,
ich beuge mich,…

von Johanna Ambrosius
Bibliothek

In ein Beet von jungen Saaten, rings von Tannen grün umkettet,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Einer wird kommen, aus den jahrhundert alten Wolken,
der das…

von Henning Schröder
Mitglied

Als Kind unbeschwert Spielen.
Das war mein Job – Tag für Tag…

von Xenia Hügel
Mitglied

Lernen wir jetzt was
und nutzen diese göttliche Chance?…

von Johanna Ambrosius
Bibliothek

Ein viertelhundert Jahre Kampf
Ohn‘ Säbelhieb, ohn‘…

von Xenia Hügel
Mitglied

In the middle of the summer.
How have you been doing since…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ich bin auf dem Weg
zu mir selbst,
bin auf dem Weg ……

von Robert K. Staege
Mitglied

Ich mag es so, im Wald zu träumen
auf dem Moose, ganz allein…

von Alfred Mertens
Mitglied

Noch ist die Welt sich nicht im Reinen,
wie könnte es auch…

von Soléa P.
Mitglied

Golden steht der pralle Mond
am schwarzen Himmel prachtvoll…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Schaffe Raum
für abgewürgte,
tot geschwiegene

von Heiner Brückner
Mitglied

Ich liege auf meiner Terrasse
und lasse mich gehen.

von Robert K. Staege
Mitglied

Mit ganzer Seele, ganzem Herzen
möcht‘ ich mein tiefstes,…

von Annelie Kelch
Mitglied

Über den Gräbern hängt ein tiefes dumpfes Schweigen,
die…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Den Frieden sucht der Mensch vergebens
baut er auf Dinge…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Die Götter kommen früh halb acht
- dass mir hier keiner…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Sag mir wo die Blumen sind...

Sag uns wo die zarten Blumen…

von Marcel Strömer
Mitglied

der Frieden schweigt
die Flügel ruhn
doch was uns…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

es gab einen zarten und wie Apollzähre
musenholden Zauber-…

von Marc R
Mitglied

Scherz und Quatsch sind mein Geschäft
spielend bring ich…

von Robert K. Staege
Mitglied

Ich bin so wie die See fürwahr,
durchwühlt von Wogen,…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Achtung: Dies ist ein Zaubergedicht, das Ideen aller Kriege des 19…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Endlichkeit fragt
nach Sinn des Lebens.

Muss mich dem…

von Marcel Strömer
Mitglied

Himmel über Erde,
Sterne über Staub
wacher Engelsmut…

Seiten