Moderne ✓ Geschichten, Abhandlungen oder Erzählungen zum Thema

empfohlene
von Max Dernet
von Franz Kafka
von Franz Kafka
neue
die schönsten
von Angélique Duvier
von Kurt Tucholsky
von Yvonne Zoll
von Alf Glocker
Mitglied

79. Schritt

Daß ich heute, bei Durchsicht der Akten,…

von Klaus Mattes
Mitglied

Leicht gemacht hat es Alex sich oft selbst nicht. Deswegen ist er…

von Alf Glocker
Mitglied

Was ist eigentlich „gut“? und was ist „böse“? Immer wieder steigen…

von Alf Glocker
Mitglied

Und wenn nun alles aus Seifenblasen bestünde? Woher kämen sie dann…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

     Immer, wenn ich fliegende Enten sehe, denke ich an eine…

von Paul Nicolas Möller
Mitglied

Nebel legt sich auf das feuchte Gras und die Blätter werden…

von Alf Glocker
Mitglied

Man stelle sich vor, ich habe etwas im Arbeitszimmer, um das mich…

von Oliver S
Mitglied

Mit sorgvollen Blicken sah er, auf dem Hochplateau stehend, in den…

von Klaus Mattes
Mitglied

> Die Frau vom CSD-Plakat
Wann immer ich das Plakat und…

von Helga Wandelröschen
Mitglied

Satan an dem Tische saß,
das Schwein am Spieß er…

von Alf Glocker
Mitglied

oder
Meine Brüder und ich. (Ein Brief)

Mein lieber…

von Alf Glocker
Mitglied

Die gelben Wolken eines kommenden, furchtbar grauen Ascheregens,…

von Robert Funk
Mitglied

Er wiederholt sich ständig und er behauptet augenblicklich das…

von Alf Glocker
Mitglied

20. Schritt

Himmelarsch: angefressene Wolkenbilder senken…

von Alf Glocker
Mitglied

Ich war, ich bin, ich scheine! Wo befinde ich mich? Bin ich zu…

von Robert Funk
Mitglied

In der Großstadt zu leben heißt vom frühen Morgen an bis in den…

von Alf Glocker
Mitglied

Einmal, als sich das Leben mit dem Unfug traf, sagte das Leben: „…

von Klaus Mattes
Mitglied

Grand Budapest Hotel (Wes Anderson)

Na ja. In all den Kinos…

von Alf Glocker
Mitglied

Was will eigentlich so ein Mensch im Leben? Ich glaube diese Frage…

von Oliver S
Mitglied

Herr Martin ist neulich Millionär geworden. Genauer gesagt hatte…

von Alf Glocker
Mitglied

Seit Toleranz ein Schulfach ist, haben wir den Überblick, was sie…

von Klaus Mattes
Mitglied

Zwar hatte Timo verkündet, ab sofort werde er verschärft nach…

von Alf Glocker
Mitglied

Kommen wir zu einem ganz anderen Thema, zur Farbenleere. Nur sie…

von Oliver S
Mitglied

Immer wenn sich die langen Stunden des Tages zu Ende neigen und…

von Oliver S
Mitglied

Der Leithaberg ist kein richtiger Berg. Er kann kein Berg sein.…

von Walter Zeis
Mitglied

Seine Hand lag wie ein Werkzeug um die Flasche. Nur der stechende…

von Oliver S
Mitglied

In einer Welt der Extremen, einer Gesellschaft von…

von Alf Glocker
Mitglied

Es steht Spitz auf Knopf! Die Stadt liegt unter schwerem Beschuss…

von Gherkin Green
Mitglied

DIES IST EINE GROTESKE

ABERWITZIGES von Gherkin Green

von Oliver S
Mitglied

Werner Herzog. Dieser Name ist nur ganz wenigen jungen Leuten ein…

von Alf Glocker
Mitglied

Die Zeit ist eine unendlich scheinende Folge von ablesbaren…

von Perdita Klimeck
Mitglied

Warum sprudelt alles nur so? Ich habe Angst mich zu verlieren in…

von Klaus Mattes
Mitglied

Wenn der Junge pissen geht, lässt er die Türe angelehnt. Man hört…

von Oliver S
Mitglied

Es kann nicht die Aufgabe eines Dichters sein,die Welt in ihrer…

von Martha lds
Mitglied

Du bist mutig. Du setzt dich direkt eine Bank hinter sie. Heute…

von Alf Glocker
Mitglied

Sie sind eigentlich unbefahrbar: die Gewässer des Lebens. Eine…

von Hans-Jörg Große
Mitglied

Der Lügner

Warum gerade er mir als Erster in den Sinn kommt…

von Alf Glocker
Mitglied

Um mich, das hübsche Treiben, ist oft ein bisschen „unecht“. Mir…

von Alf Glocker
Mitglied

Eigentlich ist alles vorhersehbar – die ganz normalen Vorgänge.…

von Horst Rupesch
Mitglied

ungeplant trifft man zwei der fünf leute die man in dieser fremden…

von Alf Glocker
Mitglied

Schlimm ist es, keinen Verstand zu haben! Fast ebenso schlimm ist…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

    Die drei Damen hatten sich vor einigen Tagen bei der…

von Alf Glocker
Mitglied

Gibt es ein Unrecht? Gibt es ein Recht? Gibt es Gut oder Böse,…

von Alf Glocker
Mitglied

Wundervolle Verbrecherstrukturen gewährleisteten das Überleben der…

von * noé *
Mitglied

Ich bin eine seltsame Frucht:
Eine Zitrone mit Widerhaken.…

von Alf Glocker
Mitglied

Ein Wort geistert seit Jahren durch mein Bewusstsein und leider…

von Klaus Mattes
Mitglied

An einem Sonntag im Frühling des Jahres von Tschernobyl, keiner…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Das Essaylein
Ich sehe auf fünf aufgeblühten Orchideen in…

von Oliver S
Mitglied

Ich blicke aus dem Fenster und Regen versperrt mir die Sicht.…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

ORIS SUBRIDENTIS IN TERRARUM ORBE
APERTISSIMUS OMNIUM EST…

von Marcel Strömer
Mitglied

Als gäbe es Geistesblitzjäger,
die gegen das lichte Haar…

von Klaus Mattes
Mitglied

Das „Bermuda“ war so mittelprächtig wie die mittelgroße Stadt in…

von Robert Funk
Mitglied

Geschepper, Gepolter, ein dumpfer Schlag, ein jäher Schrei reisst…

von Klaus Mattes
Mitglied

Armut sieht man in Rothenburg nicht. Die bayerische Polizei fährt…

von Oliver S
Mitglied

Er hatte sich immer vorgestellt, dass viel Nebel und Dämmerung am…

von Klaus Mattes
Mitglied

Wenn ich den Vulcano-Text über die neue Heiligbrunner…

von Marcel Strömer
Mitglied

>> Royale Präsenz! Kronprinzessin nimmt am sozialkulturellen…

von Klaus Mattes
Mitglied

Einmal kommt der Mann um elf zurück vom Umtrunk mit den Leuten vom…

von Oliver S
Mitglied

Sind denn die Gedanken nicht frei?

Bringt man alle Gedanken…

von Klaus Mattes
Mitglied

Wie sagt im Park der Stricher zum Mann?
„Scheiß Wetter! Ich…

von Alf Glocker
Mitglied

Wenn ich Lust habe befasse ich mich – man sollte es nicht glauben…

von Alf Glocker
Mitglied

Seit der Einführung der Pressefreiheit im Sinne von…

von Alf Glocker
Mitglied

91. Schritt

Heute ist der 1. April, gestern war der 1.…

von werner stolz
Mitglied

Dies ist aber auch eine Stadt

von Alf Glocker
Mitglied

(nach einer Idee von Miriam Schmelzer)

Seit Kurzem munkelt…

von Alf Glocker
Mitglied

Wo ich stehe, stehe ich bequem! Ich hatte mit allem recht, weil…

von Alf Glocker
Mitglied

Wie sieht logisches Denken aus? Diese Frage ist, von allen Fragen…

von Alf Glocker
Mitglied

„Ich bin schwer im Druck“, sagte das Buch, worauf es sich in der…

von Alf Glocker
Mitglied

Wann will ich falten, fauchen und finden? Wo will ich suchen,…

von Klaus Mattes
Mitglied

Genau betrachtet war Hartmut in Edgars Leben gerade mal die zweite…

von * noé *
Mitglied

Sport an sich war nie so wirklich "meins", schon in der…

von * noé *
Mitglied

Wenn zwei sich streiten, halt' dich raus,
sonst geht…

von Stefan Fourier
Mitglied

Mit schwingenden Hüften kam sie auf ihn zu. Er hatte nicht den…

von Alf Glocker
Mitglied

Ich bin ein… oder vielleicht doch nicht? Bin ich vielmehr ein…,…

Seiten

Der Begriff 'Moderne Literatur' ist wohl per se ein Unding, da alles, was heutigen Zeitgenossen als 'modern' erscheinen mag, in fünfzig oder hundert Jahren bereits Vergangenheitsliteratur mit einem -möglicherweise neugeschaffenen- völlig anderen Begriff geworden ist.

Im Unterschied zu 'zeitgenössisch', also dem Werk noch lebender und schaffender Künstler, bezeichnet man im Kulturbetrieb die Schöpfungen der entsprechenden Künstler aus den vergangenen, aber noch nicht wirklich weit zurückliegenden Jahren als 'Moderne'. Im Jahr 2013 also sollte das z.B. literarische Werke der Jahre 1960 bis 1990 betreffen. Kategorisch bleiben dabei alle Möglichkeiten offen, denn als bezeichnete Epoche kann jede Stilrichtung sämtliche Genres umfassen.