Gedichte von marie mehrfeld

zwar warst Du streng, ganz prinzipiell, so war die Zeit,

orte, an denen ich nicht war,
sind ohne mich ausgekommen,…

Mächtiger ungefährer
golden brauner Berg
mit drei…

das sollten wir, im Jetzt und im Hier, die Schöpfung erhalten, mit…

Auf dem Weg zu dir hängt
mein Lächeln wieder
im…

nur die Fingerspitzen, die sich zärtlich
berührten, wenn…

Weihnachten steht vor der Tür,
sagt mir, was kann ich dafür…

Bevor ich gelassen
Zum letzten Tor wanke.
Dreh ich…

Riech es, fühl es,
das schräg fallende Licht des

Kleinmut. Unmut.
Machen ihn einsam.
Wütend und stumm.…

Blick in die Weite
tiefes Sehnen nach euch

Allmählich breitet die Dämmerung
ihr dunkles Tuch über das…

deine dunkelblau klirrende und
zugleich schmeichelnde Stimme…

Ich halt inne. Werde ruhig. Nehme den Blick meiner Augen, den…

als ich meine Augen aufschlug
in der Frühe nach dem bizarren…

sanft flatterst Du, unhörbar leicht, Dein Schmettern einem…

deine verbissene Grimmigkeit,
wen oder was klagst du an,…

An dich habe ich lange nicht mehr gedacht,
bin nachts…

Mit 14 war ich ʼne freche Range.
Tat so, als wär’ mir vor…

lass die Schatten dein blasses Gesicht
küssen im…

An einem Himmel
Wolken verhangene Sonne
und der blasse…

Kein Vogel der singt, vom Himmel kein Licht,
kein Lob das…

Der Dank im Gedicht? Der ist keine Pflicht,
Denn das Danken…

der Abend und
anders als erwartet
ohne Deine Augen…

Die Kartoffeln in der Schütte sind verschrumpelt, treiben aus,…

dicht an dicht
unerkannt
eingezwängt
farben fahl…

die rote Glut sengender Sonnen verborgen hinter grummelnden,…

… Freude.
Der verloren gegangenen unbändigen Freude der…

Ein kiebiges Vögelein zwitscherte mir die Ohren
wach,…

So viel Beton und Teer, kaum kleine Felder mehr,
zu wenig’…

Zärtliche Worte
verwandeln Augenblicke
in…

Vom Fenster aus sah sie ihn, wie er die Straße querte
in…

Kerzengrade
wie auf dem Sprung
sitzt sie am späten…

Ein politisches Gedicht?
Beifall bringen – wird es nicht.…

berührungslos einsam eingeschlossenes Herz,
deine suchenden…

den Kaffee ließ ich kalt werden,
weil du mir in alle meine…

das Ankommen im hallenden Lärm des Bahnhofstempels
liebe…

Mit versiegelten Schnäbeln hocken deine Winterfreunde die…

HERR der Zeit, des Raums und allen Lebens, aller Himmel und…

bleigrauer Himmel
eine einsame Amsel
singt…

Ohne dich möchte ich
heute wieder einmal
in alte Augen…

C ontenance war Max’ Großmutters Lebensmaxime.
O ma Ruth…

wenn auch manche Märchen verblasst sind in seinen ausgelesenen…

Meine Sehnsucht kann weit
fliegen, über tiefe Meere, hohe…

mir tagträumte von fremden Lettern, die über altes Packpapier…

Von mir an mich zum neuen Jahr. Trenn dich

… von der…

rosige Horizonte leugnend türmen sich kalt
und sprachlos…

der stille tag ertrinkt betrübt vom falschen klagen sagen
im…

vom Gegenwind gegen die Wand gedrückt
breitbeinig zwischen…

Erschöpft vom Ein- und Ausatmen des hellen schrillen Tages, vom…

Begegnung der unvermuteten Art an unserer alten Kreuzung nach sehr…

Du blähst die Nüstern?
Erhör’ mein Flüstern!
Nun rat…

Wie die Vermisstenlisten wachsen im späten Herbst - es schmerzt.…

noch ist Sommer und Hoffnung, und ich erzähl’ Dir, was war, bis…

Was will der
Halm im
Gras am
Wegesrand?

der herbst beginnt
in den ohren
wenn der sturm

Seit er dich verließ,
schlagen triste Gedanken
Wellen…

Bei uns auf der Gass’ klang oft der Gesang vom Schorsch, dem…

Die Geschichte der Menschheit - ist durchaus auch rühmlich, doch…

sieh die Muster tagesmüder Mücken,
wie sie dort am roten…

Er ist ein Angebot des Lebens,
die Zeit mit ihm ist nie…

Der wilde Herbst hat sich nun eingenistet im grauen Gewand der…

der Wind, der Wind, er zerrt im Schlaf an
den…

Bahnhof am Nachmittag, leuchtend hell die lebenden, dunkel

Die Amaryllis
Für mich ist sie die Schönste
An dunklen…

Bilder des Kriegs kann man so verstecken, dass wir uns nicht zu…

mein Denken an euch in der Nacht, es dröhnt,
wenn euer…

Die Flut, sie steigt
uns bis zur Kehle.
Die Furcht,…

Ihrer Flüchtigkeit zum Trotz
beschenkt sie deine Zukunft…

Die Gürtellinie:
Besser oberhalb bleiben.
Es hebt das…

Manchmal sind sie für wenige Augenblicke zurück, die hellen Tage…

Die Macht der Gier und auch des Neids, sie sind der Grund gar…

lauern Gespenster vergilbter Zärte
in Spinnenetzen meiner…

Nachts kommt die Zeit, die sie liebt, die sie will.
Dann ist…

Seiten