Wintergedichte ✓ 375+ Gedichte über den Winter

Bild von Tannen im Winter

Der Winter mit all seiner Schönheit, aber bisweilen auch mit seinem Schrecken, eingefangen in klassischen und modernen Gedichten.

"Wintergedichte" spielten schon in der klassischen Literatur eine durchaus wichtige Rolle. Es gibt kaum einen der bekannten klassischen Dichter, der nicht das Thema Winter in mindestens einem seiner Gedichte aufgegriffen, und auf die unterschiedlichste Art und Weise interpretiert hat.

empfohlene Wintergedichte
von Matthias Claudius
von Else Lasker-Schüler
von Joachim Ringelnatz
neue Wintergedichte
von Axel C. Englert
von Axel C. Englert
von Georg Trakl
die schönsten Wintergedichte
von Volker Harmgardt
von Ella Sander
Prosagedichte
von René Oberholzer
Mitglied

Der Schnee kommt und geht
Auf ihn ist kein Verlass mehr…

von Corinna Herntier
Mitglied

Es ist noch früh. Kein Morgen graut,
als Lotte ganz…

Dichtung
von Willi Grigor
Mitglied

Wenn wieder weiße Winterkühle
für viele zu beschwerlich wird…

Dichtung
von Corinna Herntier
Mitglied

“Fluchtgedanken“

Keuchend, schnaufend, nass von Schweiß…

Ohne Zuordnung
von Michael Dahm
Mitglied

Ein Rabe schlägt am Himmel schwach
und kolkt ins Triste…

Ohne Zuordnung
von Susanna Ka
Mitglied

Runkelrote Glühweinnasen
tauchen in das Getränk mit Schuss…

Dichtung
von Ingrid Herta Drewing
Mitglied

Der Sonne Lächeln streift den kalten Morgen;
es glänzt dies…

Dichtung
von * noé *
Mitglied

Halb ist Winter nun vergangen,
auch wenn frühlingshaft sie…

Haiku
von Monika Laakes
Mitglied

Rose im Winter
lässt sich nicht unterkriegen.
Wärmt…

von Corinna Herntier
Mitglied

Das alte Jahr ist weit gekommen,
es hat schon seinen Hut…

Prosagedichte
von Peter H. Carlan
Mitglied

im Schattenriss der Zeit
verliert die Birke
ihr…

Ohne Zuordnung
von Michael Dahm
Mitglied

Raben tragen den Schrei in die Wolken
eine Feder fällt…

von Mara Krovecs
Mitglied

der wind streichelt
auch felder und meine haare
reißt…

von Michael Dahm
Mitglied

Schimmer

Es lauschet die Seele dem schweigenden Warten,…

Dichtung
von * noé *
Mitglied

Der Winter schickt mit seinen Raben
uns schon mal seine…

Prosagedichte
von René Oberholzer
Mitglied

An Silvester
Sassen wir im Hotelzimmer
Schulter an…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Im trauten Stall, zu Bethlehem –
Ruhe und Frieden, kein…

Dichtung
von Alf Glocker
Mitglied

Groß-mächtige, weißliche Nebelfelder ziehen durch den Geist,…

Dichtung
von Hans-Jürgen Finke
Mitglied

Sonne zieht den kleinsten Bogen.
Eiszeit allenthalben.…

Ohne Zuordnung
von * noé *
Mitglied

Was haben die Nebel verborgen,
die am Ende des Jahres sich…

Ohne Zuordnung
von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Kaffee – Licht kochte – vor Wut!
Immer das Tee – Licht!…

Lustige Gedichte
von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Heizkörper kochte. Vor Wut!
(Dies konnt’ er schon…

von René Oberholzer
Mitglied

Einmal war es Franz
Einmal Karl
Ein anderes Mal Gustav…

Prosagedichte
von René Oberholzer
Mitglied

Das neue Jahr
Spaltet die Glocken

Verlassen steht der…

Prosagedichte
von Peter H. Carlan
Mitglied

Meine Worte hängen
fest
als

literarisches…

Dichtung
von Anett Yvonne Heinisch
Mitglied

Dichter Nebel hängt in den Wäldern
grau und schwer im kahlen…

Ohne Zuordnung
von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein NUDEL – Holz war rundum leid:
Ständig Stress – zur…

Dichtung
von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Erster Schnee

Es glitzert heimelich im Frost,
gewiss…

von * noé *
Mitglied

Lass ihn geh'n, den kalt' Gesellen!
Möge Frühling…

Ohne Zuordnung
von Heiko M. Kosow
Mitglied

Griese graue Schwaden aus Nebeldunst,
getrübte, traurig…

Lustige Gedichte
von Volker C. Jacoby
Mitglied

Ein Zwölfmonatszyklusbeginngedicht

Ein kleines Jahr liegt…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein knitteriges Weihnachts – Päckchen –
Gold, bedruckt mit…

Dichtung
von Michael Dahm
Mitglied

Ein Wunsch

Regentropfen fallen laut
auf das…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Als Dichter kann erst man dann leben –
Wenn man zuvor…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Hallo! Hier spricht STERN! Mit Schweif!
(Mein Opa – war der…

Dichtung
von Michael Dahm
Mitglied

Februar

In des Nebels kaltem Linnen,
liegt das…

Dichtung
von Michael Wardemann
Mitglied

In die Ferne mein Flöckchen reist
Der Seen Gesichter längst…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein fleckiges Geschenk – Papier –
Blau – roch stark nach…

Dichtung
von Jürgen Wagner
Mitglied

I open the door and see a white blanket
A bright shining…

Rezitation:
Sprecher, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
von * noé *
Mitglied

So barock erscheint es mir,
das Datum, das das Jahr…

Haiku
von Jürgen Wagner
Mitglied

Die Scholle im Glanz
Hab' so viel mitgenommen
beim…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Außen – Spiegel sagte: NEIN!
Außenseiter? Muss nicht…

Prosagedichte
von Mara Krovecs
Mitglied

Ich hol Holz - du liebstes Wesen
denn draußen heult der Wind…

von Michael Dahm
Mitglied

Winterfährte

Nach letztem fahlen Sonnenblinzeln ,

Haiku
von Monika Castrovillari Seyer
Mitglied

Eisig kalter Hauch

erstarrtes Herz im Winter

nur…

Prosagedichte
von René Oberholzer
Mitglied

Die See ist still
Kein Lüftlein weit und breit
Nur ein…

Lustige Gedichte
von Volker C. Jacoby
Mitglied

Aus dem Zyklus „Monatsgedichte“

Im Januar gibt's…

Prosagedichte
von René Oberholzer
Mitglied

Kürbissuppen schmecken immer nach Kürbis
Spargelsuppen immer…

Ohne Zuordnung
von Michael Dahm
Mitglied

Tauwetter

Als Geist steigt Waldes Hauch
ganz leicht…

von * noé *
Mitglied

Allen, die geschrieben haben
mir zu dieser Heil'gen…

von * noé *
Mitglied

Die Tage werden länger
und bringen wieder Licht,
und…

Ohne Zuordnung
von Volker C. Jacoby
Mitglied

frei noo'm Storme ehr'm Theo
(in rheinfränkisch-…

Ohne Zuordnung
von Michael Wardemann
Mitglied

Ich schwieg den ganzen Tag
Dass womöglich kein Wort ich je…

Ohne Zuordnung
von René Oberholzer
Mitglied

An einem sonnigen Sommertag geboren
Marschierte er später…

Dichtung
von Michael Dahm
Mitglied

Der Fluss wiegt stumme Wellen
in seinem sanften Bett

von * noé *
Mitglied

Wann fängt es an, das Jahr - im Januar?
Und das nur, weil…

Prosagedichte
von Peter H. Carlan
Mitglied

Der Schnee aus Russland
war weiß.

Er fiel aus allen…

Dichtung
von Volker C. Jacoby
Mitglied

.
Das Jahr ist fast wieder gelungen,
recht bald wird…

Lustige Gedichte
von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Schanze –
Sie hieß „Konstanze“ –
War herb…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Wachtel dachte sich:
Das ist einfach widerlich!
(…

von * noé *
Mitglied

Der Ruf einer Meise
zerhackt eisklare Luft
in…

Dichtung
von * noé *
Mitglied

Ich sitz, in Decken eingehüllt -
vor mir erscheint ein…

von * noé *
Mitglied

Wasser und Staub

Aus Staub sind wir,
zu Staub werden…

Ohne Zuordnung
von René Oberholzer
Mitglied

Im Nebel ruht die Welt
Fest schlafen Wald und Wiesen

von * noé *
Mitglied

"Kein Platz in der Herberge,
der Gemeinschafts-Gastraum…

Lustige Gedichte
von Volker C. Jacoby
Mitglied

Draußen hör‘ ich Leute lachen,
Prösterchens mit Nachbarn…

Ohne Zuordnung
von Eva Klingler
Mitglied

Schneemann bauen

Hände reiben
Eisiges verfliegt…

Haiku
von Sieghild Krieter
Mitglied

An Wintertagen
keinen Reim mehr auf Sommer -
im…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Wunsch - Zettel hatte es satt!
Ich bin kein…

Ohne Zuordnung
von Michael Dahm
Mitglied

Ungewiss

Auf des Bauern Winterfeld
knistert rau der…

Ohne Zuordnung
von W. Löffler
Mitglied

Es war einmal ein Tannenbaum
mit Kerzen herrlich anzuschau'n…

Dichtung
von Ralf Risse
Mitglied

Ein Raureif sehnte Ebenmaß,
bestachelte exakt . . .

Prosagedichte
von René Oberholzer
Mitglied

Ich liebe dich
Sagte sie in drei Anläufen
Ich dich…

Dichtung
von * noé *
Mitglied

Unfassbar, wie die Sonne strahlt!
Und wie sie Glitzerbilder…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Adventskalender leider war –
Extrem verschlossen! (Jahr…

Seiten

Auch moderne Wintergedichte benutzen dieses literarische Motiv um den Winter mit all seiner Schönheit, aber bisweilen auch mit seinem Schrecken, einzufangen. In einem Gedicht zum Thema Winter kann sich die Atmosphäre absoluter Kälte entladen- es kann aber auch Geborgenheit und Wärme einfangen. Gerade diese Gegensätzlichkeit macht den Winter als Thema so interessant und bietet Raum für den Ausdruck von Emotionen und Gefühlen.