Abschiedsgedichte ✓ 300+ Gedichte zum Thema Abschied

Bild eines Jungen der geht

In den Abschiedsgedichten geht es um jede Art "Auf Wiedersehen", oder "Lebewohl" zu sagen. Abschied vom Lehrer, der Lehrerin, aus dem Kindergarten, von Kollegen, von einer Beziehung und vielen anderen Menschen, Gefühlen oder Dingen- auf schöne oder traurige Art und Weise. Du findest hier Gedichte zu jeder Möglichkeit des Abschieds!

empfohlene Abschiedsgedichte
von Joseph Freiherr von Eichendorff
von Tilly Boesche-Zacharow
von Charlotte von Ahlefeld
neue Abschiedsgedichte
von Ursula Rischanek
von Rochus Stordeur
von Christian Dinse
die schönsten Abschiedsgedichte
von Anouk Ferez
von Anouk Ferez
von Volker Harmgardt
von Manfred Peringer
Mitglied

zu diesem haus am strand würde ich immer wieder fahren
die…

von Uwe Röder
Mitglied

Ohne dich
bin ich Autist -
du mir das All

von Manfred Peringer
Mitglied

jeden tag sitzt er in seinem strandkorb schaut dem kommen

von Willi Grigor
Mitglied

Jetzt gingst Du also aus der Welt,
auch mein Leben hast Du…

von Flora von Bistram
Mitglied

Der Wind lässt die Birken beben
Wie Fackeln stehen die…

von Julia Körner
Mitglied

Bei Dir sein
Ewig sein

Mit Dir wachsen
Mit Dir…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Zum Abschied Tränen?
Nein, zu versandet ist die Erde,

von Soléa P.
Mitglied

Hoch oben braut sich was zusammen
man sieht nur Schwarz und…

von Manfred Peringer
Mitglied

sprachlosigkeit greift mit leeren händen nach lauten
legt…

von Barbara Schleth
Mitglied

Das Jahr,
im abgetragenen Loden,
geht abschiedsweh…

von Manfred Peringer
Mitglied

der hustende klang eines hafenakkordeons trieb mich
eilig…

von Willi Grigor
Mitglied

Mein Kind,
es gibt auch Licht in dunkler Nacht,
den…

von Soléa P.
Mitglied

Es war einmal ein Elefant
verzaubert... glich er einem…

von Johann Seidl
Mitglied

Ich habe dir mein Wort gegeben
der Liebe sanft und gut,…

von Martha lds
Mitglied

Wenn Sie geht,
wird sie sich zum Abschied in ihr blondes…

von Charlotte von Ahlefeld
Bibliothek

Wirst Du in der Ferne mein gedenken,
Wenn die Welt…

von Olaf Senger
Mitglied

Nebel hüllt die
Tragflächen ins endlose Nichts.
Der…

von Mara Krovecs
Mitglied

lass uns nicht leugnen
dass alles geliehen ist
dass…

von Angelika Zädow
Mitglied

Noch neigt der Abschied
zum Schmerz
Noch winkt…

von Manfred Peringer
Mitglied

ein letztes mal sitzen wir im frost unserer liebe
blicken in…

von Charlotte von Ahlefeld
Bibliothek

Beim Abschied, im Nahmen einiger seiner Freunde.

Glück und…

von ulli nass
Mitglied

Now -
time has come . . .

Türen schließen

von Yvonne Zoll
Mitglied

Im weiß gründend legt sich neu er
Begraben schneit…

von Manfred Peringer
Mitglied

es heißt friedhöfe verlangsamen den gang
bis man still vor…

von Johanna Ambrosius
Bibliothek

„Noch die Adresse“, tönt es von den Lippen
Der armen,…

von Soléa P.
Mitglied

A lles geht einmal vorbei, findet jähes Ende…
B eim…

von Manfred Peringer
Mitglied

alles was weg muss landet in ihm von der wurst
pelle bis zur…

von Flora von Bistram
Mitglied

Geh in Frieden, müde Seele,
lass den Lebensmantel los,…

von Manfred Peringer
Mitglied

sei er aus dem tränenden auge dem letzten glas beaujolais

von Ralf Risse
Mitglied

"Der Zug, ich muss!
Ein letzter Kuss,
die Zeit zu…

von Aloha Samahel
Mitglied

Früher einmal...
Getroffen wie vereinbart
Gesehen mit…

von Sophie Wünsche
Mitglied

Ein kurzer Moment,
ist heute schon wieder vorbei.
Bei…

von Manfred Peringer
Mitglied

lange zeit lebte ich einfach so in den tag hinein
dachte…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Unten am Baum
bestattet ein Kind.
Stätte gestreichelt…

von ulli nass
Mitglied

habe nun ach . . .

einstweilen genügend Zeilen geschrieben…

von Stefanie Haertel
Mitglied

Eine heruntergebrannte Kerze,
deine halb ausgetrunkene Tasse…

von Charlotte von Ahlefeld
Bibliothek

Nimm hin dies Bild, das auch in weite Ferne
Dir folgen darf…

von Susan Melville
Mitglied

Nur mein Blick soll Adieu sagen,
weils mein Mund nicht sagen…

von Manfred Peringer
Mitglied

an den masten ein patchwork bunter segel
zerschlissen von…

von Soléa P.
Mitglied

Bäume stehen nackt
Kraniche ziehen gen Süden
Vorbei…

von Lothar Peppel
Mitglied

Es ist vorbei: aller Staub bleibt liegen
Lärm und schlechte…

von Angelika Zädow
Mitglied

Frühling singt die ersten Lieder,
wann sehen wir uns wieder…

von Rochus Stordeur
Mitglied

bin ich aus der zeit gefallen
zeit war stets mein guter ort…

von Robert K. Staege
Mitglied

Ach, ich möcht‘ noch einmal sinken
hin in Deine Arme zart,…

von Lex Limes
Mitglied

Ein Vogel flog vom Himmel herab
Und auf mein Herz.
Die…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Als trauernde Witwe
entsprechend allein.
Gänge zum…

von Uwe Kraus
Mitglied

ES zerfiel der wortbaum
ekstatisch zuerst,
dann stille…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Hat lange gekämpft
mit schwacher Wut.
Muss doch gehen…

von Manfred Peringer
Mitglied

wenn schatten und dämmerung ums sanftere schwarz streiten

von Mara Krovecs
Mitglied

wie ausgeschabt
zwischen rippen und herzwand
die nacht…

von Johanna Weiß
Mitglied

Ich höre was,
was du nicht hörst,
das stolpernd stirbt…

von Wolfgang Luley
Mitglied

rosenduft -
ein meer gekennterter
liebesversprechen…

von Rosemarie Dalkmann
Mitglied

Du nimmst mir
die Worte aus dem Mund
füllst ihn mit…

von Hippocampus Denkfabrik
Mitglied

Für jede(n) hat es 'was andres gebracht:
Einige hat's in der…

von Xenia Hügel
Mitglied

Glanz und Charisma – Gott hat kein Antlitz je schöner gemalt.…

von Susanna Ka
Mitglied

Früher nannte ich sie Schwiegermutterblumen.
Gestern habe…

von Karin Steuck
Mitglied

Lass dich deiner Wege,
deine Wege selber gehen.
Hast…

von ulli nass
Mitglied

unsere Gedanken waren nie kongruent

unsere Gefühle nie…

von Manfred Peringer
Mitglied

raunen erfüllt das hohe haus als die szene aufzieht
den…

von Charlotte von Ahlefeld
Bibliothek

Um in der Ferne meiner zu gedenken,
Bedarfst Du wohl der…

von René Oberholzer
Mitglied

Das letzte Jahr
War über Nacht gekommen
Hatte sich…

von ulli nass
Mitglied

die Muse zog
ihre Gunst zurück

#me too

sie…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Werdet schweben
hat er gesagt.
Seine Treuen
mit…

von Alfred Krieger
Mitglied

1. Duat mi' wer verlass'n,
kann i…

Rezitation:
"Spezialvertonung": einmal in meiner hohen Baritonlage, dann in der tiefsten, am 12.5.2011.
von Anouk Ferez
Mitglied

Mein Leib war mir ein fernes Eiland,
ringsum dein Meer, das…

von Marcel Strömer
Mitglied

Du willst schon wieder gehn
Ich spürs an dem betrübten Blick…

von Michael Jörchel
Mitglied

Die Zielgerade
eines langen Lebens vor den Augen.

Die…

von Angelika Zädow
Mitglied

Kahl
der Raum
nur der Gummibaum
trotzt grünes…

von Robert K. Staege
Mitglied

Frühling scheint noch weit,
Wolkengrau, endloses Meer,…

von Manfred Peringer
Mitglied

wird es nacht am hafen hebt sich der mond übern horizont

von * noé *
Mitglied

Der Gedanke steht, noch lasse ich es reifen.
Ich muss in…

von Maik Kühn
Mitglied

einsame Schritte verlieren sich im Sand
nähern sich den…

von Alfred Krieger
Mitglied

Wenn i rg'ndwia
an guat'n Mensch'n
als Freind verlier…

Rezitation:
gelesen am 13.1.2017
von Robert K. Staege
Mitglied

Auf luftig weichen Flügeln
schwebt Wind über das Meer,…

von Anna Reichl
Mitglied

Buchstabensalat
Und sie mittendrin
Zuviel gesagt…

Seiten