Ohne Zuordnung ✓ beliebte Gedichte ohne Zuordnung

empfohlene Gedichte ohne Zuordnung
von Ingeborg Schneidereit
von Johanna Anderka
von Abdolreza Madjderey
neue Gedichte ohne Zuordnung
von Die Seelenfeder
von Die Seelenfeder
von Die Seelenfeder
die schönsten Gedichte ohne Zuordnung
von Monika Laakes
von Axel C. Englert
von Marina Berin
von Ella Sander
Mitglied

Der Duft nach Kaffee schält dich aus dem Bett.
Die Katze,…

von Monika Laakes
Mitglied

Wundersam
fühlt sich das an,
Gedanken ins Nirwana…

von Eva Klingler
Mitglied

- doch so hätte ich’s gerne
In Stockfinster denk ich mir…

von Monika Laakes
Mitglied

Es putzt sich der Wald,
noch Frost auf den Lippen der Nacht…

von Anouk Ferez
Mitglied

Herr, es gibt so viele Hände,
doch in welche lege ich mein…

von Eva Klingler
Mitglied

Manchmal denk ich mir jetzt zählt dann gleich jemand von 10 bis 1…

von Monika Laakes
Mitglied

Nenn mich beim Namen
Gedanken wie bunte Pinselstriche

von Anouk Ferez
Mitglied

Eine gar schaurige "denglische" Moritat in mehreren Akten...

von Anouk Ferez
Mitglied

Bedächtig zieht die Nacht sich von den Wäldern.
Ein blauer…

von Monika Laakes
Mitglied

Bin entzückt und auch entrückt,
seh dies Rot, ein blendend…

von Ella Sander
Mitglied

Seit ich Dich liebe führen Wege aufwärts
Und jeder Träne…

von Monika Laakes
Mitglied

Entspannung -
weit weg
von der Realität -
tut…

von Anouk Ferez
Mitglied

Sie senkt sich, wenn der Abend glimmt,
im Sternerblühen…

von Anouk Ferez
Mitglied

Und wenn der Tod ein Küsschen wäre,
das uns von den Socken…

von Magnus Gosdek
Mitglied

Meine liebe Miss Jane Marple,
(jetzt lass ich einiges vom…

von Ella Sander
Mitglied

wenn gewässer durchkreuzt
werden und das leben läuft

von Angélique Duvier
Mitglied

Mein alter Teddybär
sitzt schweigend
auf dem Dachboden…

von Monika Laakes
Mitglied

Hab mich verloren
im lockenden Sirenengesang,
bin…

von Monika Laakes
Mitglied

Will verbinden,
will erhöhen,

will versinken,

von Monika Laakes
Mitglied

Lächeln springt über,
hüpft von dir zu mir.
Nun schick…

von Anouk Ferez
Mitglied

Die Nacht schließt ihre müden Augen,
ein Nebel nimmt sie…

von Cassyo paya
Mitglied

Trauer

Ein Gefühl mit dem wir Menschen nicht sonderlich…

von Anouk Ferez
Mitglied

Ich vagabundierte durch Felder und Haine,
die Messe am…

von Monika Laakes
Mitglied

Zeit zerschmettert
dein und mein Sein,
im Schatten…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Über Gewinde quält sich angeführt
Von leichter Schwingung…

von Anouk Ferez
Mitglied

Als stiege eine ferne Taube
ganz plötzlich aus dem Hoch…

von Regina Bäcker
Mitglied

Ich wünschte mir, Bruder,
du wärst jetzt hier,
zu…

von Michael Dahm
Mitglied

Die Seele atmet in der Stunde
die ich mir alleine schenke…

von Monika Laakes
Mitglied

Gedanken in ihrem Kopf
trudeln von rechts nach links,

von Lisi Schuur
Mitglied

Ganz verdreht
grauweißes Geschöpfchen
versucht sich…

von Monika Laakes
Mitglied

Da steht er
als begoss'ner Pudel
nach Tagen voller…

von Britta Pelü
Mitglied

Wie Ihr mir fehlt! Ihr Bilder und Gedanken
Voll Muße und…

von Monika Laakes
Mitglied

He du, was willst du mir
damit sagen? Willst du mich

von Perdita Klimeck
Mitglied

Noch hör ich sie,
die Melodie
des letzten Jahres.…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Pflücke nicht den Mohn
Brich ihn nicht vor seiner Zeit…

von Monika Laakes
Mitglied

Weißes Kristallwunder
beschenk' uns mit deinem Glanz.

von Anouk Ferez
Mitglied

Erklomm der Tag die Zwänge deiner Stadt
und trieb das Scheue…

von Anouk Ferez
Mitglied

Die Angst spann dichte Weben,
flügelschlagend kam die Nacht…

von Corinna Herntier
Mitglied

Unter Schlupflidern verborgen: kleine Augen, wacher Blick.

von Angélique Duvier
Mitglied

Als, an deinen kalten Blicken,
mein Herz zerbrach,

von Monika Laakes
Mitglied

So kommst du zu mir
...gestern - heute -
doch stets…

von nabatea buchler
Mitglied

Wir haben uns das Butterbrot geteilt
und rannten fröhlich…

von Monika Laakes
Mitglied

Tritt ein als Gast und fühl dich wohl,
da ist etwas, das…

von Anouk Ferez
Mitglied

Mein Atem stockte niemals nicht in deinem Kreise…
Kein…

von Michael Dahm
Mitglied

Wenn die Liebe bliebe klein,
dann würde Sehnsucht nicht so…

von Anouk Ferez
Mitglied

Die „kleine Liebe“ spricht zur „großen Liebe“:
DICH

von Susanna Ka
Mitglied

In der Nacht
- gib acht –
hat der Wind gedreht,

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

So schön bist du, beinah vollendet
Ohne Himmelstränen lässt…

von Monika Laakes
Mitglied

Er wirbelt die Hitze
durchs körnerlose Feld.
Es…

von Monika Laakes
Mitglied

Ärgere nicht Mutter Natur,
denn, was du tust,
das…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Es hüpfte heut ein Sonnenstrahl
am frühen Morgen durch das…

von Regina Bäcker
Mitglied

Ich stehe hier,

mitten im Hier und Jetzt.

Du!

von D.R. Giller
Mitglied

Im Wortspiel taucht man unter Tage, quittiert die Zeichen

von Brigitta Wullenweber
Mitglied

Geboren aus dem Schoß der bald Kapitulierenden
in den…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Literaten
Literaten Literaten
gehen in den Garten…

von Peter Eisheuer
Mitglied

In einer Zeit
in der die Menschen sich entfremdeten
so…

von Angélique Duvier
Mitglied

Er war ein
träumender Seher,
spielte
wie in…

von Eva Klingler
Mitglied

Du malst schwarz-weiß auf silber.
Die Schafgarbe im gelben…

von Angélique Duvier
Mitglied

Ein Lebenslauf,
er kann kurz sein
oder auch lang,…

von Britta Pelü
Mitglied

Huch?!
Goldenes Licht
Vor dunkelgrauer Wand
Ein…

Ja
von Lisi Schuur
Mitglied

Ich kann das
sagte sie
verstellte ihre Augen
und…

von Eva Klingler
Mitglied

Kennst du das wenn Neugier zwickt?
Wie warum wer grad so…

von Britta Pelü
Mitglied

Halbmond – winkst mir durch das Fenster
Kalter Hauch auf…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Leichte Lasuren
Im Ozellen-Ozean
Schmelztiegel…

von Anouk Ferez
Mitglied

Erlahmte Flügel
Stumpfes Kleid
Ein Schmetterling…

von Angélique Duvier
Mitglied

Ich gehe allein,
gedankenversunken,
die Natur…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Betrachtet man ein Spinnennetz,
dann stellt man voll…

von Angélique Duvier
Mitglied

Wann kommst du,
wenn du denn kommst?

Liebst du mich…

von Anouk Ferez
Mitglied

Von deinen Lippen pflückte ich
einst deinen Namen, band ihn…

von Monika Laakes
Mitglied

Ist Ruhm ein subtiles Ungeheuer?
Sein Glanz betört, strahlt…

von Monika Laakes
Mitglied

Ist's Leben eine Illusion
mit tausendfachen Träumen?

von Angélique Duvier
Mitglied

Im Sommer ist mein Geliebter
das Meer mit blauem Wasser.…

von Angélique Duvier
Mitglied

Es rieseln
Schneeflocken
auf Gehwege,
fallen…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Ich frage mich voll Unbehagen
so manches Mal in diesen Tag…

von Marianne Jankowski
Bibliothek

Die Stille ist zu groß,
hier schläft der Himmel,
das…

Seiten