Prosagedichte ✓ große Sammlung ohne Verse oder Reime

empfohlene Prosagedichte
von Ingeborg Schneidereit
von Anna Rubin
von Juliana Modoi
neue Prosagedichte
von Jan Jendrejewski
von Monika Jarju
von Manfred Peringer
die schönsten Prosagedichte
von Monika Laakes
von Uwe Röder
Mitglied

Wie fühlt er sich an,
ein Liebesbrief mit Hand

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Vom Fenster aus sah sie ihn, wie er die Straße querte
in…

von Ella Sander
Mitglied

Als ich meinen Geist zu zähmen begann,
lauschte ich seinen…

von Annelie Kelch
Mitglied

Meine Seele spaziert durch ein Buch wie durch einen Wald.

von Monika Jarju
Mitglied

Um den schmalen See fließt ein schnelles Band
der Pfad…

von Annelie Kelch
Mitglied

Umgarnt von hellen Maitönen verrinnen die Stunden im Staub;

von Willi Grigor
Mitglied

In einem unendlichen Raum
gibt es keinen Mittelpunkt.

von Marie Mehrfeld
Mitglied

gutes Geschirr für Jedermann, dermaleinst,
so blumig…

von Ella Sander
Mitglied

Kannst du von dort, wo du gerade
bist, die Vögel zwitschern…

von Ella Sander
Mitglied

das spiel in deinen augen:
vorspiel?
dein blick…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

du, was ich vergaß, dir zu sagen, zu schreiben -
immer noch…

von Ella Sander
Mitglied

Es ist ein Lächeln,
das mich zärtlich trägt-
Dein…

von Annelie Kelch
Mitglied

Im geronnenen Schwarzblut der Nacht
Schlägt der Mond seine…

von Annelie Kelch
Mitglied

O Frühling, wie du uns zum Leben erweckst!
Knospe um Knospe…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

wenn auch manche Märchen verblasst sind in seinen ausgelesenen…

von Uwe Röder
Mitglied

Der Mantel meiner
Überzeugung
hat geplatzte

von Annelie Kelch
Mitglied

Frühjahr ganz nah –
und mein Lieb in der Ferne
trägt…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

seit ich deinen Atem nicht mehr spüre
neben mir, fallen die…

von Annelie Kelch
Mitglied

Dämmer, über verschneite Gräber getropft …
Tausendjährig:…

von Ella Sander
Mitglied

Als du für immer gingst war Samstag.
Das Grün der Bäume ging…

von Annelie Kelch
Mitglied

All diese Leute auf der anderen Seite
Des Zauns ... dort, wo…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Begegnung der unvermuteten Art an unserer alten Kreuzung nach sehr…

von Monika Laakes
Mitglied

Solange deine Träume
hinaus ins Universum
schweben,…

von Monika Jarju
Mitglied

Mit dem Ozeandampfer aus Zigarettenschachteln
fuhr ich stolz…

von Mara Krovecs
Mitglied

Aus meinen Tagebüchern
sind alle Buchstaben

von Annelie Kelch
Mitglied

Im rauen Atem der Nacht
liegt das Dunkel, das uns

von Annelie Kelch
Mitglied

Einst, als die Zeit noch jünger war
Denn mein Aug vor…

von Anouk Ferez
Mitglied

du spielst meine tiefen töne,
säst in mir den weiten norden…

von Soléa P.
Mitglied

Eine Handvoll Flüchtlinge kehren wieder zurück,
in großer…

von Monika Jarju
Mitglied

Gegenüber im Abteil sitzt
ein Mann dünn und fahl
er…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ich habe den Schlüssel zur Pforte
deines Herzens verloren;…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Kerzengrade
wie auf dem Sprung
sitzt sie am späten…

von Uwe Röder
Mitglied

Und sterbe ich, verblassen
alle Worte, meine Stimme

von Uwe Röder
Mitglied

Ein Staubkorn bist du nur
im Universum?
Ja, du bist…

von Volker Harmgardt
Mitglied

Wir sind uns nichts schuldig, aber auch nicht das Geringste…

von Annelie Kelch
Mitglied

Der Winter tobt sich aus und weißt den kalten Norden.
Vorm…

von Annelie Kelch
Mitglied

Schreiadler stürzt
legt sich nieder
tot auf mein' Fuß…

von Annelie Kelch
Mitglied

Unter der flüchtigen Borke
des Daseins brodeln die Städte.…

von Willi Grigor
Mitglied

Jeder Tag ist ein Beginn, der Anfang
einer von Menschen…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Drei Meter vor dem Fels
mit geballten Fäusten
auf der…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

schrilles Klirren der Einsamkeit, Zeiten meines Lebens,

von Marie Mehrfeld
Mitglied

dein Lächeln am Morgen, es flatterte
sorglos im frühen Licht…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Allmählich breitet die Dämmerung
ihr dunkles Tuch über das…

von Ella Sander
Mitglied

In meine Fenster
ragen dunkle Fichten,
nebelgewickelt…

von Annelie Kelch
Mitglied

Raues Meer – das graue
wellige Haar eines alten Mannes,…

von Britta Pelü
Mitglied

öffne
die Augen
orangefarbener
Schimmer schiebt…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

rosige Horizonte leugnend türmen sich kalt
und sprachlos…

von Monika Jarju
Mitglied

ich gehe
neben fremden Schritten

ganz bei mir

von Annelie Kelch
Mitglied

Kaum schält sich die Morgenröte aus dem
Rußigen Mantel der…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Dieses " nach Hause kommen" im Advent
ist ein anderes.…

von Monika Jarju
Mitglied

Wieder ein Jahr
etikettiert mit schöner Weile
mit…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

da kämpft man und müht sich und klettert, genießt und bangt Hände…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Diese kühle Sonne, die die blassblaue Frische
des klaren…

von Annelie Kelch
Mitglied

Mondpreise sinken, doch der Stein will's aus
Dem Sinn mir…

von * noé *
Mitglied

In den Unwettern der Zeit,
wenn das Wort von gestern nicht…

von Monika Jarju
Mitglied

Hier, zwischen gleichgültigen Winden sichten
Schmetterlinge…

von Susanna Ka
Mitglied

Süßwasser ist anders,
anders als das Meer.
Es ist…

von Monika Jarju
Mitglied

Blaues Schneelicht vorm Fenster
in die Stille wehen warme…

von Uwe Röder
Mitglied

Die kleinste
unsrer Gesten schon
wird unsre Liebe…

von Ella Sander
Mitglied

je älter ich werde
umso mehr reift
zuckerwatte

von Uwe Röder
Mitglied

Ohne Liebe
leben ist wie
totes Leben,

trauriger…

von Susanna Ka
Mitglied

Nachweihnachtszeit.
Der Himmel
ein gleichmäßiges Grau…

von Uwe Röder
Mitglied

Die Seele längt
den letzten Atemzug
um drei Sekunden…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Auf einer Spur des Wunderbaren
Im Atemzug der Nacht

von Ella Sander
Mitglied

Ein Löwenzahnschirmchen schwebt,
von sanftem Frühlingswind…

von Monika Jarju
Mitglied

Der Tag

..........an dem Aziz unterm Mangobaum…

von Ella Sander
Mitglied

fast unmerklich schleicht
manchmal sich ein hunger-

von Annelie Kelch
Mitglied

Der Schmelz der Nacht klebt noch
am Kleid des frühen Morgens…

von Anouk Ferez
Mitglied

Dein Atem hat mir wieder mal den Wind genommen,
der sich in…

von Annelie Kelch
Mitglied

Sie spähen mich aus …
Sobald ich den Supermarkt betrete…

von Angelika Zädow
Mitglied

Neid frisst Löcher in die Seele
Seele fetzt in kleine Stücke…

von Annelie Kelch
Mitglied

Am Hohlweg neben seinem Herzen
vorbeigeschrammt und auf den…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ich sagte ihm, ich wolle zu mir zurückkehren
und stieg in…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

In einem Jahr
Als die Weihnacht
Vor dem Advent begann…

von Ella Sander
Mitglied

Ich weiß, dass ihr, hinter der
vorgehaltnen Hand, über mich…

Seiten