Nacht ✓ Nachtgedichte, von Nachthimmel bis Sternenlicht

Bild vom Nachthimmel mit Mond

Von Sternenhimmel bis Hoffnungslosigkeit- die Nacht hält vieles bereit. In dieser Kategorie finden Sie alles zum Thema!

empfohlene Nachtgedichte
von Rainer Maria Rilke
von Wolfgang Borchert
von Christian Morgenstern
neue Nachtgedichte
von Uwe Kraus
von Yvonne Zoll
von Britta Pelü
die schönsten Nachtgedichte
von marie mehrfeld
von Rainer Maria Rilke
von Monika Laakes
von Thomas Möginger
Mitglied

Ein Wort, das entsprang des Denkers Verstand
folgte der…

von Alf Glocker
Mitglied

Die Nacht holt alles ein, sie trübt,
bei Einhaltung der…

von * noé *
Mitglied

Stufenlos im Sterngeschwafel,
neun von ihnen sind gezählt,…

von Jan Jendrejewski
Mitglied

Im Rauchersalon sieht man ihn häufig;
im Rauchersalon mit…

von Corinna Herntier
Mitglied

In meinem Traum steht sie vor mir - in hellstem Glanze!

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Gar tief und feste penn' ich
nach Mankell’s ihrem Hennich,…

von D.R. Giller
Mitglied

Der, der die eine Nacht bewacht
Ist gekommen für die…

von Robert K. Staege
Mitglied

An des Himmels dunklem Runde
silbern lugt der Mond hervor,…

von Eva Klingler
Mitglied

Wenn der Mond dann in die Breite geht
und der Wind…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Oh die Buche ........
etwas von Dir
berührt mich in…

Rezitation:
Sprache, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
von Alf Glocker
Mitglied

Manchmal denke ich nicht an den Tod,
doch meist ist er mein…

von Nico Feiden
Mitglied

Baumlichter funkeln
in tristen Ästen.
Verlorene…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Dampfer stampft durchs wogende Meer.
Schwerer Tiefgang. Tut…

von marie mehrfeld
Mitglied

Wieder ist’s weit nach Mitternacht, mein
Tagwerk habe ich…

von René Oberholzer
Mitglied

Die Hoden beben am Anschlag der Vernunft
Die Eierstöcke…

von Marcel Strömer
Mitglied

Heute Nacht
Du erzähltest von schwarzen Löchern in den…

von Perdita Klimeck
Mitglied

Die Nacht, sie hat ihr eigenes Gesicht.
Voller Güte, wenn…

von D.R. Giller
Mitglied

Entfacht

Einfach drauf los
Einfach drauf ein…

von Ruth Weber-Zeller
Mitglied

// nacht /
dunkle sternlose nacht / ausgebreitet über meiner…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

1. Die Mystifizierung

Dunkler Alb -

gleich der Nacht…

von * noé *
Mitglied

Und wieder ist ein Tag vergangen,
ist in der Rückschau…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Gen Abend senken brav und bieder
sich irgendwann die müden…

von Thomas Möginger
Mitglied

auf die Brust
lässt eisern drückend,
Tränen durch die…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Weilend auf der Liegestatt
seh hinaus zum Himmel glatt…

von * noé *
Mitglied

Hört ihr sie heulen in der Nacht?
Wölfe sinds, Wölfe ...…

von Marcel Strömer
Mitglied

Der Tag zählt in Stunden
die Nacht liebt die Ruh
Wer…

von Anner Griem
Mitglied

Die Nacht

Die Nacht kommt, ein
Tier zieht vorüber…

von Alf Glocker
Mitglied

Jetzt ist es wieder ganz entfacht,
das Fest der Sterne in…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

oder: Ein Mitternachtsgruselstück

Der Geist vom Castle…

von Maximilian Obenauf
Mitglied

Ein Windhauch der tiefen, finsteren Nacht, zieht durch meine Adern…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

- zum ausnahmsweise einmal vom Winter Wegdenken

Im Sommer…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Sternenheer, Lichtermeer
über den Wüstenbergen

von slow speak
Mitglied

Leg dich in meinen Arm, reise mit mir,
heute Nacht möcht ich…

von * noé *
Mitglied

Wir konnten sie erwarten
im abendlichen Garten:
Normal…

von slow speak
Mitglied

Nachts schlägt das Herz lauter in Sehnsucht,
Gedanken sehnen…

von D.R. Giller
Mitglied

Auf Schritt

Man wühlt sich und fühlt den Wald
Auf…

von René Oberholzer
Mitglied

Ein Schrei
Schiefert durch die Nacht
Verstummt

von Michael Jörchel
Mitglied

Es war wieder so eine Nacht
die hat mich um den Schlaf…

von Marcel Strömer
Mitglied

Ich falle
und stehe wieder,
dem silbernen Mondlicht…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

„Die Sonne tönt, nach alter Weise,
in Brudersphären…

von slow speak
Mitglied

Tag und Nacht

Der Tag und die Nacht,
gemeinsam lacht…

von Dominik Philippi
Mitglied

An den Eid den sie einst geschworen
halten sie sich stumm…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

.
De Urzeidmann hat seiner Fraa
gesaad - beim…

von Michael Wardemann
Mitglied

Fort des langen Tages Eile und Gedanken
Wie sie sich behändt…

von Regina Bäcker
Mitglied

Als der Mensch noch Mensch war,
und noch keine Maschine,…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

.
Ein Wurm in eines Sarges Ecken
begab sich - satt vom…

von D.R. Giller
Mitglied

Tanzmusik

Während sich die Klänge in der Menge…

von René Oberholzer
Mitglied

und es ist trege
und es gieret st
und es gitter es…

von Marcel Strömer
Mitglied

Erkenne, unsere Hoffnungen entstehen erst als blindes Keimen, das…

von Alf Glocker
Mitglied

Himmelskörper, schweb‘ im Dunst,
du bist wahrlich…

von slow speak
Mitglied

476.
Die Nacht

Die Nacht hüllt mich in ihrem Kleid,…

von Michael Wardemann
Mitglied

Die nächtlichen Gesänge rufen mich
"Komm' herein in die…

von * noé *
Mitglied

Noch Nacht, in Stille eingehüllt,
entwickelt sich erst…

von René Oberholzer
Mitglied

Am Fensterkreuz
Farben gezählt

Schlafend ein Mann…

von * noé *
Mitglied

Ich mag diese magische Dämmrigkeit,
sie macht sich in meinem…

von * noé *
Mitglied

Dunkel-samten schweigt die Nacht
in tausend bunten…

von Michael Dahm
Mitglied

In stiller, lauer Nacht,
sich Nebel senken, sacht,

von Michael Wardemann
Mitglied

Ich verschwimme in Gedanken
An Orten sehe ich mich laufen…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Silberblauer Faden
zeichnet meine Gedanken
auf das…

Rezitation:
Sprache, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
von Volker C. Jacoby
Mitglied

Ein Nachgepichelpoem von 1973

Furchtbar tat's im Haupte weh…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Oben rumpeln Bruchsteinquader.
Wolken türmen auf sich dreist…

von * noé *
Mitglied

Ach, da bebt die steife Lende:
Frauen, Frauen - ohne Ende!…

Seiten