Prosagedichte ✓ große Sammlung ohne Verse oder Reime

empfohlene Prosagedichte
von Ingeborg Schneidereit
von Verona Bratesch
von Verona Bratesch
neue Prosagedichte
von Jan Jendrejewski
von Monika Jarju
von Manfred Peringer
die schönsten Prosagedichte
von Monika Laakes
von Monika Jarju
Mitglied

Wir gingen spazieren
an der ausgefransten Peripherie

von Annelie Kelch
Mitglied

An einem Tag im längst vergessenen
Dezember '63, als in der…

von Annelie Kelch
Mitglied

Über schlafende Wälder
reift der rostrote Herbst.
Mit…

von Monika Jarju
Mitglied

Auf einem Gehsteig
Straßenpflaster, Kinderball…

von Britta Pelü
Mitglied

Was bleibt?

Bist Du die Sicherheit, die bleibt?
Ich…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Die Seele begreift ohne Zutun.
Sie liest die DNA des Lebens…

von Johanna Blau
Mitglied

Ob nun verwandt oder gut bekannt
Erfahren im Geben
Ist…

Rezitation:
Sprecherin: Johanna Blau, am 7.3.2020
von Angelika Zädow
Mitglied

Gras wächst über Vergangenes
Leben überdeckt Schrecken…

von Monika Jarju
Mitglied

Staub und Launen wehen
und sonst nichts
Wände saugen…

von Monika Jarju
Mitglied

Zuerst verschwanden die Fische
in den Trawlern vor…

von Juliana Modoi
Bibliothek

Ohne dich
versteinert die Nacht in den Ästen,
und…

von Mara Krovecs
Mitglied

Wir halten dich,
dein kleines Gerippe
über der feinen…

von Willi Grigor
Mitglied

Ich glaube,
die Halme
auf duftenden Wiesen
sind…

von Annelie Kelch
Mitglied

O Wagenräder, Fuhrpark, der in Flammen steht …
Wer hat die…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

das Wurzelgeflecht der Angst hab ich gespürt mit dir
und das…

von Monika Jarju
Mitglied

Sonnenstrahlen zwitscherten Frühling
flunkerten kahle…

von Annelie Kelch
Mitglied

O kaltes Land im weißen Feuer meiner Träume ...
Mit…

von Monika Jarju
Mitglied

Vergleiche deine Erfahrungen niemals im März.
Stell deine…

von Ella Sander
Mitglied

Dein Garten: Blumenwiese voller Sterne;
Und meiner:…

von Mara Krovecs
Mitglied

ich habe aus deinen knochen
eine flöte – sie tönt im kreis…

von Annelie Kelch
Mitglied

Dornen: Sie blühen
Auf der Schwelle
Zur Einsamkeit,…

von Monika Jarju
Mitglied

Unter dem müden Oberlicht
spannte der Mann den Trenchcoat…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

wehrt euch, alle, steht auf, haltet das
lebendige Grün fest…

von Monika Laakes
Mitglied

Du machst es
mir schwer,
dich zu verstehen.
Was…

von Lena Kelm
Mitglied

Im hinreißenden Tempo
lachend in starken Händen

von Monika Jarju
Mitglied

Schnee auf dem Teller
unter dem Messer
gefrorene…

von Monika Jarju
Mitglied

Denken ist Fortbewegung.
Er hatte sich darin eingerichtet.…

von Mara Krovecs
Mitglied

bis hierhin leuchtete es
wenn du mit deinen wörtern

von Marie Mehrfeld
Mitglied

nun, da Dämmerung diesen Tag besiegen will,
hocken…

von Monika Jarju
Mitglied

Meine Sehnsucht ist grün
über der dünnen Schicht Schnee…

von Mara Krovecs
Mitglied

Deine Gedanken zerfallend
verspiegelt zusammengesetzt

von Monika Laakes
Mitglied

Wirr quanteln Worte,
taumeln durchs Universum
in…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

nie gelüfteter Dachboden des vertrauten alten Hauses vor
dem…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Purpur Mond – Lilafarbe im Gesicht,
dunkelblau, ummantelt…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Ein Wort
Ein Satz
Ein Buch
Soll mir sein mein…

von Annelie Kelch
Mitglied

Der Morgen zieht herauf –
Er ist noch voller Zweifel, Sorgen…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Wer oder was?
Ihr Worte!
Neue, alte, träge,

von Monika Jarju
Mitglied

Da war nur zittriges Gelächter
versickerte Tränen
ein…

von Uwe Röder
Mitglied

Noch einmal
wollt' ich
sein,

nur einmal

von Annelie Kelch
Mitglied

Ein Bienenmaul hat der Sommer
und Augen aus Zucker und Zimt…

von Angelika Zädow
Mitglied

Oh so groß
so weit
so innig

vertraute Orte…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Erstaunlich, wenn früh morgens die Schatten
Der letzten…

von Ella Sander
Mitglied

Der Winter, den ich mit unschuldigen Augen blickte,
legte…

von Lena Kelm
Mitglied

Der eingebildete Spiegel zeigt
ein faltenreiches müdes…

von Annelie Kelch
Mitglied

Regen löschte das Silber des Mondes,
gefallen aufs Pflaster…

von Monika Jarju
Mitglied

Auf der schwarzen Wand der Nacht
blüht gelb ein Fenster hoch…

von Robert K. Staege
Mitglied

Ich möchte so gerne infizieren ...

Zum Beispiel mit…

von Annelie Kelch
Mitglied

Zaghaftes Glühen, ach ... das will
ein kalter Wind mir mir…

von Annelie Kelch
Mitglied

Gegangen:
den Weg,
der nicht mehr war.
Lieder,…

von Angelika Zädow
Mitglied

Ein Stück Ewigkeit in meiner Hand
Zukunftsmusik in meinen…

von Annelie Kelch
Mitglied

Vor meinem Fenster zerfällt
der Tag in tausend Scherben.…

von Aditi Grosslicht
Mitglied

Ergib dich

Verwachse dort mit dem Licht,
du schönes…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

graublaue Fadenscheinigkeit
jener Nebelschlieren, die immer…

von Monika Jarju
Mitglied

ich saß am See die Augen zu
döste wie ein trockener…

von Annelie Kelch
Mitglied

So lieb hat 's gefrühlingt
noch vor zwei Tagen
pfiffen…

von Monika Jarju
Mitglied

Hinter mir schloss die Tür
die Straße aus
verschluckte…

von Peter Boensch
Mitglied

wäre gerne
ein Stein
abseits vom Weg

wär gern…

von Annelie Kelch
Mitglied

Im Schnee: die Spur
eines Sologängers;
aber wir waren…

von Lisi Schuur
Mitglied

Diffuser Dämmer
ein Schweigen
keine Leichtigkeit…

von Annelie Kelch
Mitglied

Nachts trauern die Rosen,
weil mein Lieb weinen muss ……

von Annelie Kelch
Mitglied

Wer möchte auf Dauer leben im Eis der Hoffnungslosigkeit

von Britta Pelü
Mitglied

Wie kann ich das schaffen?
Er ist so groß!
Ich hangele…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Klopfen an heimlichen Türen, sich drohend senkende Klinken,…

von Annelie Kelch
Mitglied

Schneller als sonst vergeht im Sommer die Zeit;
das Leben…

von Ella Sander
Mitglied

Balken entfernen,
ist eine schwere Arbeit,
sagte mein…

von Annelie Kelch
Mitglied

O Menschheit,
O ihr stummen Gärten,
Darin wie Fackeln…

von Annelie Kelch
Mitglied

An der Weggabelung, die uns schied,
damals, um Mitternacht,…

von Uwe Röder
Mitglied

Aufgeschreckt
zu jeder Stunde
in der Nacht.

von Peter Boensch
Mitglied

geht's guad?
nojo!
und dir?
geht scho'!

von Annelie Kelch
Mitglied

Das Glück der fröstelnden Braut
im Blitzgewitter vorm…

von Willi Grigor
Mitglied

Der Tag entlässt
die Sternennacht,
Morgenstille

von Annelie Kelch
Mitglied

Unter der siderischen Braue des Himmels führt der
Herbst…

von Monika Laakes
Mitglied

Staunen über diese Blume,
die sich mit tiefblauen…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ehrlich währt am Längsten, so hieß einst einmal.
Doch…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Wie auch immer Er heißt, wie du Ihn nennst, selbst,
wenn du…

Seiten