Amor Fati

von Christine Jakob
Mitglied

AMOR FATI

Schwerelos
sich fallen lassen
eintauchen

... in die geborgenheit des seins ...

all den
ungewissheiten
sowie schicksalen zum trotz

... unverzagt dahin fluten ...

im stetigen wandel
vertrauensvoll
vorwärts bewegen

... und furchtlos ängste befreien ...

um das leben
wahrzunehmen
im

... AMOR FATI ...

DIESER LIEBE
ZUM NOTWENDIGEN
UND UNAUSWEICHLICHEN

...

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Christine Jakob online lesen

Kommentare

09. Jul 2015

Ja, das Notwendige und Unausweichliche zu lieben - dazu bedarf es einiges. Bisher sind wir doch darauf ausgerichtet, es - wenn möglich - hinzunehmen, zu "erdulden" ...

09. Jul 2015

Dein schöner Text lässt uns verreisen!
(Krause meint, es müsste "Vati" heißen...)

LG Axel