Nach dem Regen

von Christine Jakob
Mitglied

Nach
dem Regen

Jetzt
nach dem regen
wo die sonne
schmeichelnd anfängt
die wassertropfen
voller übermütiger verspieltheit
in glitzernde perlen zu verwandeln

und die luft geradezu mit mir aufatmet

weil endlich
der wirbelnde staub
sich am boden sammelt
bietet sich die natur
irgendwie schöner als sonst
fast wie neu geboren
fühlt diese frische

welche
sich fein gewürzt
angenehm mit einem samtig
zugleich klaren aroma
lieblich verbreitet
ich bezeichne es
simpel als regenduft

dieses
dezente gemix
aus gras blüten und blättern
seit generationen unverändert
einfach wunderbar
wie sämtliche sinne
in zarter weiche umarmt werden

um mich
seit meiner kindheit
selig vertraut zu begleiten ...

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Christine Jakob online lesen

Kommentare

21. Jul 2015

Liebe Christine!

Wie ein Regentropfen, fein:
Schöner kann Gedicht kaum sein!

LG Axel