Vorstoß K/ 23 ist die magische Ziffer

Bild von Klaus Mattes
Mitglied

Kleiner Mann. Kleine Frau. Kalte Stadt. Großer Mond. Blauer Blick. Heißer Grog. Leichte Musik. Tiefer Kuss. Feuchte Stunde. Leck mich fett! Ferne Frauen.

Sie zählten die Stiche. 23. Die Festgenommene strich sich Haare aus ihrem Gesicht. „Warum haben Sie das getan?“ „Er liebte Zahlen. Mich nicht.“

August Diehl sah mir stramm ins Auge. Diehl wirkte hager, abgezehrt und krank. Schwarze Ringe um die Augen. „23 Pastis, dalli!“, rief er.

Eins Bäuerchen. Drei Karussell. Fünf Magnum. Vierzehn Wichsen. Fünfzehn Sitzenbleiben. Neunzehn Vollrausch. Zwanzig BWL. Einundzwanzig Kanada. Dreiundzwanzig Chrissie. „Liebe ist ein Wort.“ (Simmel)

Die dreiundzwanzigste Folge enthüllt, warum Charlene keine Kinder kriegen kann. Es gibt aber neue Hoffnung, dass Lord Whimsical Charlene als Schwiegertochter anerkennen wird.

Die Jungs hatten den Baum geschmückt. Obenauf ein Lauscha-Engel. Wir fassten uns bei Händen, wetteiferten mit Regensburger Spatzen. Es klingelte! Mike Krüger kam.

Dreiundzwanzig Jahre! Dreiundzwanzigfach 290 Arbeitstage! Immerhin ging es mittlerweile voran. Möller fraß sich doch selbst auf. Riviera. Segeln. Weiber. Geld wäre ja da.

Mit 23 war es Zeit, Sex zu haben. Musste es der Ex von dem sein, den ich haben wollte? Krachte deswegen mein Bett?

Wir Zwei suchen die Nummer 3, hatte im Profil gestanden. „Bist Numero 23“, sagten sie, „und nicht so aktiv, wie du behauptet hast.“

Siebzehn zu Fuß, vier Reiter. Scully und Charley Eptiss hatten leichtes Spiel. Feuerholz musste her für den Winter. Ihre Skalps würde Geronimo kaufen.

Aufschließen, Bestellnummer, Umbreit, Chefin, despotisch, jüngferlich, fleischlos, naturtrüb, Ostalb, Heilsteine, Esoterik, Gehmeditation, Tochter, Kinderlesekrippe, Momo, Rabatt, Lächeln, Projekt, Schulauftrag, Vision, weißhaarig, Qual, irrewerden.

„666“ von Gabriel während neunundvierzig Sparwochen für elfeins. „Neununddreißigneunzig“ jetzt für dreiundzwanzigzwanzig. „Die Sieben Todsünden“ gibt’s, Band 1 für neunneunundneunzig, Rest sogar gratis.

23 Schüler, vierzehn weiblich, neun männliche. 21 Handys. Neun Pläne für die Zukunft. Vierzehn lassen es kommen. Drei Helle, zwanzig Dumme, kalkulierte Volker.

Frau Hengstgstattner, wir danken Ihnen für die wunderbaren Tage! Karli ist eingeschult. Die Brust vom Gemahl macht wieder Sorgen. Grüßen Sie Ihren Gatten!

„Hat der nicht aus dem Maul gestunken?“ „Kuh; freu dich mal, wenn deine Freundin sich verliebt!“ „Der Blindfisch, ich kenn seinen Epistemologen.“ „Was?“

Scheiß Fische! Scheiß Fische! Mit so Schwimmblasen. Der Modergeschmack. Die fischigen Augen. Seine scheiß Fischerfritzen! Die doofe Mützen! Ich säg ihm den Klappstuhl.

Vingt et trois, Rouge. Bond griff hiermit zu. Zwei verschieden farbige Augen blickten fest. Messer Bowie, schmunzelte Bond. Und 21 Rohre wollten spucken.

Die letzte Stunde war gekommen. Um zwölf würden sie sich Manni kaufen. Ihren Alten erpressen? Hunderttausend von der beduselten Mammi? Fuck! Blow verkaufen!

13 geht durch nix. Schaut nach links und wartet auf die restlichen 87. Volk wäre sich mal einig, dass es einen Sozialismus braucht.

Nighttown Traffic Shadowland Blue Stranded Desire Swoon Quadrophenia Arthur Spike Nixon Apostrophe Millionaires Revolver Heroes Ting Gumbo 20/20 85555 Scherben Amnesiac Charango Zuma

Dreiundzwanzig, das Jumbo Pack. Dafür hatte der Typ praktisch zehn Märker abgedrückt, dachte Werner. Bis Monatsende würde es ihm reichen. Eine am Tag.

August Diehl lag unterm Tisch. Der Stoff seines Kittels wurde schnell röter. Pastewka riss sich die Maske weg. „Der WixXxer!“ „Anatomie“, konterte ich.

Das ist komisch. Früher mal waren das 23 Geschichten, die jeweils aus 23 Wörtern bestanden. Doch hier drüber stehen 22. Was ist passiert?

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise