Es schneit

von Christine Jakob
Mitglied

Es
schneit

Wenn

der schnee
sacht
auf den boden
fällt

dann ruht um uns

eine
stille welt
und für eine weile
tanzen leise ganz weich
feine zarte flöckchen
die kunstvoll alles verzaubern
strassen bäume sowie gräser
liegen bald sanft eingehüllt
in diesem glänzenden weiss
welches im licht funkelnd
wie sterne glitzert
und tief im herzen
spürt wärmende freude
trotz der kühle

fast so

als würde
das glück
dabei brodelnd kochen
so richtig heiss

werden gefühle

Interne Verweise

Mehr von Christine Jakob online lesen

Kommentare

07. Dez 2014

DAS hast Du aber schön ge-be-schrieben - wie geht das in eurer "heißen" Zeit, Christine? Vielleicht genau so, wie ich mir immer einen Bildkalender gewünscht hätte, der im Sommer die Schneebilder zeigt und in der kalten Jahreszeit die Strandbilder, damit man jeweils etwas hat, auf das man sich schon freuen kann. Wenn der Schnee schon liegt (oder die Witterung danach ist) ist es ja einfach, ihn zu beschreiben - in der Sommerhitze kann man nur davon träumen ...

07. Dez 2014

Gefällt mir! Auch der Kommentar von Noé -
Beides beschreibt sehr schön den Schnee!
LG Axel

07. Dez 2014

Hallo ihr beiden liebe Noe und lieber Axel, dies geht ganz gut in meinen Erinnerungen liebe Noe, bei meiner Hitze im Moment wird es mir dabei kühler! Herzlichen Dank für euere wertvolle Zeit!