Unbekannte Weiten

von Christine Jakob
Mitglied

Unbekannte
Weiten

So

wie ein
prächtiger
schmetterling
die bunten flügel entfaltet
um in seiner schönheit die welt
zu verzaubern

öffnen sich auch für uns türen

und führen
zu unbekannten weiten
immer wieder neu
die wir vielleicht anfangs
beim ersten eintreten
etwas ängstlich wahrnehmen

doch bei genauer sicht

zusammen
mit der geduld
erwacht geradezu das leben
voller sanftheit in diesem feinen licht
in einer noch fremdartigen
aber zugleich wärmenden zuversicht

wo im herzen dieses gefühl
einer weichen geborgenheit entsteht

welches
das vertrauen
in diese unzähligen wunder
des seins
leicht und zart
erweckt

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Christine Jakob online lesen

Kommentare

15. Jan 2015

hinter dem horizont liegt der größte teil der welt
danke possum, für die schönen zeilen.
lg alf

18. Jan 2015

Hallo ihr lieben Mädels, liebe Noe und liebe Yvonne, habt herzlichen Dank, ganz viele Grüße ziehen über die Meere!