Tod ✓ klassische und moderne Sammlung

Bild einer schwarzen Rose

Der Tod hat viele - auch grausame - Gesichter. Und doch gehört er zum Leben. Hier finden Sie Texte zu diesem Thema.

empfohlene Gedichte über den Tod
von Wolfgang Borchert
von Lou Andreas-Salomé
von Else Lasker-Schüler
neue Gedichte über den Tod
von Axel C. Englert
von Robert K. Staege
von Ernst Wetzel
die schönsten Gedichte über den Tod
von Monika Laakes
von Uwe Röder
von Mara Krovecs
von René Oberholzer
Mitglied

Das Meer
Als letzte Hoffnung
Zum Greifen nah

von Alf Glocker
Mitglied

Der Rasen ist grün, der Ball ist rund,
die Bühne besteht aus…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein „Lebendes Blatt“ hat räsoniert:
Was - wenn mir mal was…

von Jalid Sehouli
Mitglied

Einer der schnell ist ?,
der schmerzlos ist
und der…

von Alfred Mertens
Mitglied

Es treibt das Meer die Wogen überspülend,
die Nacht ist rauh…

von Robert K. Staege
Mitglied

Meine Liebste, sie ist fort!
Blasser Sonn' und Sterne sind,…

von Kathleen Posvic
Mitglied

unerbittlich unvermittelt
erobert er sich seinen Raum

von Rose Collister
Mitglied

95 lange Jahre;
Trauer, Schmerz und Glück.
Ich durfte…

von Robert K. Staege
Mitglied

Alles, was Du hast im Leben,
ist einst wieder abzugeben,…

von Erich Vio
Bibliothek

Beschattend des Friedhofs Eintrittsalleen
im Grünen zwei…

von Alfred Mertens
Mitglied

Der Herbst lässt seine Blätter fallen
und mit erschreckender…

von Marcel Strömer
Mitglied

Ich saß bei dir
ganz nah zur Nacht
„Ob sich das…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Das Leben ist unser Tag
und der Tod unsere Nacht

Wir…

von Djava Wanner
Mitglied

Loved ones are precious
I know this for a fact
And…

von Willi Grigor
Mitglied

Eine Bank zum Denken, Rasten,
auf einem Friedhof in der Näh…

von D.R. Giller
Mitglied

Die Erbschleicher standen vor den Särgen
Dies wurde prompt…

von Robert K. Staege
Mitglied

blaue Stunde

grünes Kleid

braune Haare

weiße…

von Martin Gehring
Mitglied

In tiefer Gruft auf steinern Bette
Da liegen knochig zwei…

von Marcel Strömer
Mitglied

Ein leichter Schleier
fällt dir weise übers Haar,

von Michael Jörchel
Mitglied

Wenn ich plötzlich sterben tät
dann würde es mich…

von * noé *
Mitglied

Ist der Westen schon entmannt?
Heute wurde es bekannt:…

von Robert K. Staege
Mitglied

(Thanatos)

Auf des Lebens wildes Rennen
folgt ein…

von Somos Eleen
Mitglied

Der Augenblick gefror zu Eis
als dieses Leben endete.

von Flora von Bistram
Mitglied

Die Welt wird leiser um dich her,
die Nacht verdunkelt Land…

von Marcel Strömer
Mitglied

Robert Miles (†)

Überall..
erwachte plötzlich das…

von Alex Freak
Mitglied

Ich weiß, es gibt dich, auch wenn ich bin allein,
du bei den…

von Jan Jendrejewski
Mitglied

Die Klingen blutverschmiert
Feuer vom Himmel, lauter Schrei…

von Marcel Strömer
Mitglied

Unsere Welt fängt an zu sterben,
glanzlos ihr Blick
im…

von Marcel Strömer
Mitglied

Die geschwärzte Stunde,
die aus Flimmern und Rauschen,…

von Michael Dahm
Mitglied

Als ich einmal schlief
richtig fest und tief
da hat…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Ein Mensch verstarb und wurd' verbrannt
zu einem Häuflein…

von Alf Glocker
Mitglied

Auf des Lebens Schlachtfeld liegen,
die, deren unaufhörlich…

von Alfred Mertens
Mitglied

Glückliche Umstände verleiten uns hier,
lassen uns glauben…

von Marcel Strömer
Mitglied

Mein Lied ist hier zu Ende
meine Saiten, die mich zwingen,…

von René Oberholzer
Mitglied

Als er pensioniert wurde
Sass er mehr zu Hause

Als…

von Marcel Strömer
Mitglied

Wenn mich all die kalten Stürme reissen,
Gedanken mich wie…

von D.R. Giller
Mitglied

All die guten Seelen, ziehen von dannen
Die wohlgesinnten,…

von Walter W Hölbling
Mitglied

wenn keine nacht
dem morgen weicht
städte ohne licht…

von Thery Trojan
Mitglied

Hey, alter Mann, lass uns tanzen
den Reigen, mit starrem…

von Marcel Strömer
Mitglied

Am Fluch lag es nicht
doch nun stirbst du einen leisen Tod…

von René Oberholzer
Mitglied

Uns einfach mehr anstrengen
Sonst geschieht es uns Recht…

von Marcel Strömer
Mitglied

Engelsflügelgefächelt
Tonnen von Lamettastaub

von Robert K. Staege
Mitglied

Wo wird, sollt‘ einst mein Leib ermüden,
wohl meine letzte…

von Sascha El Farra
Mitglied

Campact schreibt mir
RIESENBIENE: TOT!
Campact was…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Hektische Geschäftigkeit,
keine Ruhe weit und breit,

von Martin Gehring
Mitglied

18 20 2 3
Einer hat Magenkrebs
Der andere säuft…

von Alf Glocker
Mitglied

Der Tod verbreitet seinen Samen,
tückisch, hämisch und…

von Marcel Strömer
Mitglied

Von Wasser umgeben
im Rauglanz der Augen
erhebt sich…

von Valeria Frank
Mitglied

auf einmal bist du weg.
ich verstehe die welt nicht mehr.…

von Xavier Kaltwasser
Mitglied

Schritt,schritt noch ein Sprung.
Sah sie zuletzt als sie…

von Marcel Strömer
Mitglied

Die Brust ward still
viel kälter als das Eis zu frieren…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Die "Schatten
der ewigen Nacht"
verschlucken
das…

von Marcel Strömer
Mitglied

Autonomer Hass schickt präzisen Tod.
Drohnenschwärme siegen…

von Marc R
Mitglied

Schlaf,der mich ganz langsam mordet
in der Dunkelheit der…

von René Oberholzer
Mitglied

Haben Sie keine Angst vor dem Tod
Sterben müssen auch Sie…

von Marcel Strömer
Mitglied

Diese Taube schrie nicht,
sie sang sich in die Herzen

von Philipp Otto Rönnebeck
Mitglied

Die Augen zu, Geräusche stumm.

Sie lag dort und rundherum,…

von Angelika Zädow
Mitglied

In memoriam Fahrt nach Langenstein, 9.9.2017

Der Himmel…

von Robert K. Staege
Mitglied

Er sieht hinaus. Das Fenster ist
geschlossen. Er denkt nach…

von Monika Laakes
Mitglied

Hellgrau
deine Augen
größer denn je
saugen Licht…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Sie ist vierzehn jahre alt
Die party geil und klasse

von Marcel Strömer
Mitglied

Es singt der Tod
ein neues Lied,
das deine Not

von bernd tunn tetje
Mitglied

Unter den Blättern
begraben ein Kind.
Stätte…

von Walter W Hölbling
Mitglied

dead bodies floating
in our oceans
from the Asian…

von René Oberholzer
Mitglied

Der Diktator
Hatte vergessen
Kurz vor seinem Tod…

von Christine Jakob
Mitglied

Warum
fürchten
so viele den tod
wo er eigentlich…

von Maximilian Obenauf
Mitglied

Ich sehe in mir einen Dämonen, welcher es schafft, einen guten…

von René Oberholzer
Mitglied

Der Vater lag im Sterben
Der Sohn war auf dem Weg

von René Oberholzer
Mitglied

Die Menschen
Haben demokratisch
Ihren Präsidenten…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ruft ein Käuzchen „Kju-witt!“ - komm mit!“,
meint es damit…

von Uwe Röder
Mitglied

Wenn du der Engel wärst,
der mich nach Todesschlaf
an…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Maulwurf (jener hieß „Max-Thorben“)
War letzten Mittwoch…

von Marcel Strömer
Mitglied

Wenn die Trauer kommt
erwacht das Namenlose,
aus dem…

von Alex Freak
Mitglied

Siehst du das Licht? Nimm meine Hand,
ich führe dich in eine…

von magne pater
Mitglied

Vergangen... Vergessen...
Ungewiss die Zukunft ist...

Seiten