Zwielicht 11/10

von Valeria Frank
Mitglied

So ruhig, deine Hand;
Du lügst.
Auf meinem Gesicht, ganz zart;
Betrüger.
Dein Atem berührt meine Haut,
deine Worte berühren mein Herz.
Doch das Vertrauen,
das Vertrauen in mir stirbt.
Stirbt langsam.
Dein Lachen so schön,
so schön dein Gesicht.
Würde dich küssen,
wüsste ich nicht,
was du gestern Nacht getan.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise