Neue Sprüche

Die neuesten Sprüche aus der Bibliothek und von Mitgliedern

von Johann Wolfgang von Goethe
Bibliothek

Alles, was wir treiben und tun, ist ein Abmüden; wohl dem, der…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

»War Das – das Leben?« will ich zum Tode sprechen. »Wohlan!

von Franz Kafka
Bibliothek

»Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein.«

von Arthur Schopenhauer
Bibliothek

»Jede Nation spottet über die andere, und alle haben Recht.«

von Franz Kafka
Bibliothek

Was ist fröhlicher als der Glaube an einen Hausgott!

von Franz Kafka
Bibliothek

Er läuft den Tatsachen nach wie ein Anfänger im Schlittschuhlaufen…

von Franz Kafka
Bibliothek

Er ist ein freier und gesicherter Bürger der Erde, denn er ist an…

von Franz Kafka
Bibliothek

Die Vertreibung aus dem Paradies ist in ihrem Hauptteil ewig: Es…

von Franz Kafka
Bibliothek

Unsere Kunst ist ein von der Wahrheit Geblendet-Sein: Das Licht…

von Franz Kafka
Bibliothek

»Theoretisch gibt es eine vollkommene Glücksmöglichkeit: An das…

von Else Lasker-Schüler
Bibliothek

Der Künstler trägt die Zeit nicht, zwischen zwei Deckel gelegt,…

von Arthur Schopenhauer
Bibliothek

»Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen.«

von Franz Kafka
Bibliothek

Die Tatsache, daß es nichts anderes gibt als eine geistige Welt,…

von Franz Kafka
Bibliothek

Wer innerhalb der Welt seinen Nächsten liebt, tut nicht mehr und…

von Franz Kafka
Bibliothek

Wer der Welt entsagt, muß alle Menschen lieben, denn er entsagt…

von Franz Kafka
Bibliothek

Eine durch Schritte nicht tief ausgehöhlte Treppenstufe ist, von…

von Johann Wolfgang von Goethe
Bibliothek

»Über Rosen lässt sich dichten, // In die Äpfel muss man beißen…

von Franz Kafka
Bibliothek

Man lügt möglichst wenig, nur wenn man möglichst wenig lügt, nicht…

von Franz Kafka
Bibliothek

Die Sprache kann für alles außerhalb der sinnlichen Welt nur…

von Franz Kafka
Bibliothek

Es gibt Fragen, über die wir nicht hinwegkommen könnten, wenn wir…

von Franz Kafka
Bibliothek

Alles ist Betrug: das Mindestmaß der Täuschungen suchen, im…

von Franz Kafka
Bibliothek

Mit stärkstem Licht kann man die Welt auflösen.

von Franz Kafka
Bibliothek

Es gibt nichts anderes als eine geistige Welt; was wir sinnliche…

von Franz Kafka
Bibliothek

Man darf niemanden betrügen, auch nicht die Welt um ihren Sieg.

von Franz Kafka
Bibliothek

Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.

von Franz Kafka
Bibliothek

Es bedurfte der Vermittlung der Schlange: das Böse kann den…

von Franz Kafka
Bibliothek

Der Mensch kann nicht leben ohne ein dauerndes Vertrauen zu etwas…

von Franz Kafka
Bibliothek

A. ist ein Virtuose und der Himmel ist sein Zeuge.

von Franz Kafka
Bibliothek

An Fortschritt glauben heißt nicht glauben, daß ein Fortschritt…

von Franz Kafka
Bibliothek

Es wurde ihnen die Wahl gestellt, Könige oder der Könige Kuriere…

von Franz Kafka
Bibliothek

Das Wort „sein“ bedeutet im Deutschen beides: Dasein und Ihm-…

von Franz Kafka
Bibliothek

Je mehr Pferde du anspannst, desto rascher gehts – nämlich nicht…

von Franz Kafka
Bibliothek

Lächerlich hast du dich aufgeschirrt für diese Welt.

von Franz Kafka
Bibliothek

Noch spielen die Jagdhunde im Hof, aber das Wild entgeht ihnen…

von Franz Kafka
Bibliothek

Das Missverhältnis der Welt scheint tröstlicherweise nur ein…

von Franz Kafka
Bibliothek

Nur unser Zeitbegriff läßt uns das Jüngste Gericht so nennen,…

von Franz Kafka
Bibliothek

Der Weg ist unendlich, da ist nichts abzuziehen, nichts zuzugeben…

von Franz Kafka
Bibliothek

Es wäre denkbar, daß Alexander der Große trotz der kriegerischen…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Daß bald das neue Jahr beginnt, // Spür ich nicht im Geringsten.…

von Franz Kafka
Bibliothek

Dem Bösen kann man nicht in Raten zahlen – und versucht es…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Das Publikum verwechselt leicht den, welcher im Trüben fischt, mit…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Das Halbwissen ist siegreicher, als das Ganzwissen: es kennt die…

von Franz Kafka
Bibliothek

»Einer staunte darüber, wie leicht er den Weg der Ewigkeit ging;…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Auch der vernünftigste Mensch bedarf von Zeit zu Zeit wieder der…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie Kühe auf der…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Die Massen scheinen mir nur in dreierlei Hinsicht einen Blick zu…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Nein, das Ziel der Menschheit kann nicht am Ende liegen, sondern…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Der Wahrheit dienen wenige in Wahrheit, weil nur wenige den reinen…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

In irgendeinem abgelegenen Winkel des in zahllosen Sonnensystemen…