Statusmeldung

Page 154 would be an orphan; keeping with last page.

Bilder mit Sprüchen

Sie finden hier Bilder mit Sprüchen, die kostenlos zur freien Verwendung auf Facebook, Instagram, WhatsApp oder anderen sozialen Netzwerken und Diensten genutzt werden dürfen. Der Download der Sprüche Bilder kann am Handy, Tablet oder PC wie gewohnt durchgeführt werden. Durch einen Klick auf eines der Bilder mit Sprüchen gelangen Sie zum ursprünglichen Beitrag.

Bild zeigt Nietzsche und Zitat Der Schmerz ist etwas anderes als die Lust – ich will sagen, er ist nicht deren Gegenteil.
Bild zeigt Schopenhauer und Aphorismus Und was die Weiber betrifft, so war ich diesen sehr gewogen – hätten sie mich nur haben wollen.
Bild zeigt Schopenhauer und Aphorismus Muße ohne geistige Ausfüllung ist Tod und lebender Menschen Grab
Bild zeigt Friedrich Nietzsche und Zitat Ich lehre euch den Übermenschen. Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll.
Bild mit Zitat von Gerhart Hauptmann Die Kultur der Menschheit besitzt nichts Ehrwürdigeres als das Buch, nichts Wunderbareres und nichts, das wichtiger wäre.
Bild zeigt leo Tolstoi und Zitat Mathematik macht den Kopf klar.
Bild zeigt Leo Tolstoi und Zitat Was Sie Liebe nennen, empfindet jeder Mann für jede hübsche Frau.
Bild zeigt Leo Tolstoi und Zitat Sobald man annimmt, das Leben der Menschheit könne durch Vernunft gelenkt und geleitet werden, macht man das Leben als solches unmöglich.
Aphorismus von Schopenhauer Eine Grobheit besiegt jedes Argument und eklipsiert allen Geist.
Aphorismus von Schopenhauer Was einer an sich selber hat, ist zu seinem Lebensglücke das Wesentlichste.
Bild zeigt Goethe und Spruch Der Feige droht nur, wo er sicher ist.
Bild zeigt Aphorismus von Franz Kafka Es kann ein Wissen vom Teuflischen geben, aber keinen Glauben daran, denn mehr Teuflisches, als da ist, gibt es nicht.
Bild zeigt Zitat von Goethe Die Welt ist ein Gefängnis
Bild zeigt Kurt Tucholsky und Zitat Aber wenn wir nicht mehr wollen: dann gibt es nie wieder Krieg
Erich Fromm und Zitat Liebe ist das Kind der Freiheit, niemals das der Beherrschung.

Seiten