Geblätterte Freiheit

Bild von AlexanderPaukner
Mitglied

Im kleinsten fand man sanft gewiegt,
geschmiegte Tropfen, vergossen ein Lied.
Ein Wort das kleidet nie vermied.
Geblüht so sacht, ein Sinnes Dach.

In Landschaften, Wogen blassend Sand.
Einst fand man im Himmel geschönt die Freiheit.
So trunken gewollt, dem Antlitz gefügt.
Gewähnt im Felde, getischt bei Kerzen.

Ein Licht so rosig lischt die Herzen,
erinnert sich noch wohl verweilt.
Geeilt noch bliebs, einst Tages Mühe.
Im kleinsten zu Seien, wie Knospen Maien.

Die Auen im blühen einst Sonnenkern Gemüt.
In stillen Buchten, sanften Tagen.
Im Tale sang wohl feinst gereift
erinnert fort der Sonnenschein, von Sagen die uns Innern.

zum September 2016
verfasst von Alexander Paukner