Kaputtlyrik und kaputtprosac

Bild von Daniel Büttrich
Mitglied

Valentinade

Du magst den Karl,
ich mag den Valentin,
gemeinsam mögen wir Karl Valentin.
Das macht keinen Sinn?
Lieber ein schöner Unsinn
als unsinnige Schönheit.

_

Sigmund Jähns größter Fan

Ich fliege hinaus
ins All.
Odyssee im Weltraum, 2001, Kubrick,
du weißt schon,
ich kann es mir leisten,
ich habe Zeit
und hunderte DVDs
für den Rest des Jahres.
Heute bin ich Sigmund Jähn,
ich habe ein Wohnzimmer als Raumkapsel
und lebe von Astronautennahrung.

_

Freiheit, nie genug?

Freiheit ist Weißwurst und Currywurst,
ist nie genug und manchmal zu viel,
ist einmal fett und einmal magersüchtig,
Freiheit ist cool und fad,
überfüllt und hohl,
sie ist wertvoll und rar,
und hält nicht immer, was sie verspricht.
Freiheit ist für jeden anders.

_

Harmonisch

Sie liebte es, schön zu sein.
Er mochte es, sie schön zu sehen.
Sie mochte es, ihn schön zu sehen.
Sie wussten es zu schätzen, sich beizeiten etwas leisten zu können.
Mode, gutes Essen, ein Ausflug in die Stadt der Liebe.
Sie vermochten es, ihr Leben zu genießen.
Zweifel waren ihnen fremd.
Sie lebten für sich.

_

Der Comedian

Er war sich nicht genug,
hatte Löcher und Hohlräume zu füllen,
also lieh er sich Anteile von Mitmenschen.
Die Anteile gab er aber nicht zurück.
Als die Mitmenschen Herausgabe verlangten,
floh er in eine andere Stadt,
und wurde dort zu einem erfolgreichen Comedian.
Trotzdem bereute er, die Anteile nicht zurück gegeben zu haben,
denn die geklauten Stimmen seiner Mitmenschen,
die inzwischen zu seiner eigenen geworden waren,
bezeichneten ihn unentwegt als Dieb.

_

Auf einmal älter

Sie dachte an die Zeiten,
als sie zu sich gesagt hatte:
Ich bin noch jung,
es kann sich alles ändern,
alles ist möglich.
Sie hatte sich auf dieser Annahme
ausgeruht,
und nichts
hatte sich verändert.
Nun
hatte sich doch
etwas verändert,
dachte sie:
Ich bin tatsächlich
älter geworden.

Interne Verweise

Kommentare