Wogen geblättert

Bild von AlexanderPaukner
Mitglied

Im zart geduft des Meereslicht
versank die Lieb so inniglich.

Die Wonnen Abend Monden Säule.
Ein letzt geblieben innern wähnen.

Die Fern noch nah sich liest wohl sprießt,
gehofft,gezimmert, gedacht erwacht.

In Schritten Weges Lebens Weben.
Noch Anfangs blass so wurde die Zeile.

Verweilt geblättert es wurde gewähnt,
ein Abend grüßt in Roten Tau.

zur Wiege grünt die vollste Aue.
Sie liegt noch erinnert, in Wolken Winden gelesen.

Es schrieb sich, wurde noch fest geklart.
In Wahrheit ´s beschrieben schön.

Gewohnt ist's einzig gesehnt ist's frei.
Wie weit noch lag der vollste Tag.

Entstehungszeit dem Jahr 2016
veröffentlicht zum Frühjahr 2017 im Karin Fischer Verlag
Lyrik und Prosa unserer Zeit Bd.24