ZeitZuGehen

Bild von Olga Drocjuk
Mitglied

ZeitzuGehen

Zwischen großen Städten hin- und hergerissen
zwischen zwei Horizonten vermisst,
aus dem Stau des Lebens herausgeschmissen,
Du und ich – ich und du.
Aber nu? ...

Die Entfernungen weggeworfen,
Die Horizonte gespürt;
füreinander wurden wir entworfen
Du und ich – ich und du
Aber nu? ...

Im Mondlicht uns umarmt, sind wir lange umhergetrieben,
Mit den rotweinblauen Lippen uns Gedichte geschrieben
Du und ich – ich und du
Aber nu? ...

Wie oft haben wir die Flamme gewogen,
Mit den Schleiern aus Schmetterlingen danach uns zugedeckt
Wir waren Pfeil und Bogen.
Du und ich – ich und du
Aber nu? ...

In der Nacht ein Wiederseh'n geschworen,
morgens alle Züge dann gehasst,
uns umarmt, haben wir uns ineinander verloren.
Du und ich – ich und du
Aber nu...

Veröffentlicht / Quelle: 
Facebook

Interne Verweise

Kommentare

07. Mär 2018

Aber nu? - Bin auf die Fortsetzung gespannt.

Liebe Grüße,
Annelie

07. Mär 2018

Ich danke dir, dass du Zeit genommen hast, mein Gedicht zu lesen.
LG Olga

07. Mär 2018

Aber nu?
Auf ein Neues: Ich und Du!

LG Ekki

07. Mär 2018

Dein Gedicht ist lesenswert,
Weil es direkt im Leben fährt!

LG Axel

07. Mär 2018

Warum - gehen?
Wieder - sehen!
Mit viel Mut,
klingt so gut ...

LG Marie