Der/das logische Tanka und der Fabismus

Bild von dichterausPolen1
Mitglied

die Tag- Nachtfalter
flattern hier und da immer
sie sind doch bildschön
in ihren zarten Flügeln
spiegelt sich Sommerfülle

Werte Plus Minus
in allgemeiner Logik
in Falter-Logik
bloß manch Plus immer herrschen
Zero Minus vergessen

In der Logik kann ich gerne den sogenannten Fabismus vorschlagen. Er sagt, jedes Wort
habe einen mathematischen Wert: das Plus (etwas ist schön) oder das Minus (etwas ist unschön). Man berücksichtigt dabei erstens, was für Aussehen je ein Wort hat, ferner: wie das Wort klingt, gegebenenfalls Assoziationen. Bis zum Tode von Martin Niemöller (1984) gab es noch das Zero. Die Zero bezieht sich auf die Gleichgültigkeit. Nach 1984 wurden all Zeros zum Plus. Heutzutage haben wir nur Plus und Minus. Der Fabismus von Tagesfalter ist immer das Plus. Es gibt doch keinerlei unschöne Schmetterlinge der Tageszeit.
Eine Schar von Motten hat mein Haus heimgesucht. Auch in Bezug auf Nachtfalter gibt es nur Plus, wenngleich sie schlimm aussehen können. Die Assoziation: die Mondnacht liebend ist doch positiv.
Außerdem symbolisieren die Motten, in meiner Philosophie, eine Vergänglichkeit menschlicher Leiden.

Büchermotte = so nennt sich auf Polnisch ein deutscher Bücherwurm