Mathematisch, dennoch philosophisch

Bild von dichterausPolen1
Mitglied

Hans Scholl + Sophe Scholl = die Weiße Rose

Hans + Sophie + himmelsheroldhaftiger (anders dichterischer) Paweł Markiewicz (anders der Zauberdichter) = Himmelsheroldsgruppe der Ewigkeit

Himmelsheroldsgruppe der Ewigkeit - je 3 verwelkte Veilchen = unser Blaue des Himmels

Die Himmelheroldsgruppe ist in der Ewigkeit verankert.

Veilchen wachsen immer auf Erden, wenn 3 verblühen, werden Teilchen jener Blume zu einem Blau des Himmels um die Himmelsheroldsgruppe immer zu verschönern. In jeden Teilchen der Veilchen sowie im Blau des Himmels leben kleine Seelenzauberspuren von Pawel, Sophie oder Hans.
Das Blaue des Himmels ist deswegen teils dichterisch teils opferisch sowie die Geschwister Scholl, die hingerichet worden sind. Die Himmelsheroldsgruppe der Ewigkeit wird auch zum Blau des Himmels, der himmlischen Farbe.

Das Blauwerdung des Himmeslherolde erfolgt jedoch bei einer Mitternacht, wenn Feen hier und da tanzen.

Die Blauwerdung des Himmels wird bis zum Ende der Diesseitszeit vollzogen.

Neologismus: Dichter – himmelsheroldhaftiger Mensch; Mensch,
der der Himelsherodlhaftigkeit (Dichtung) frönt.

Dichter = Heroldshaftigkeitsmensch
Dichterwerdung = Heroldshaftigkeitsmenschwerdung:
a) senso stricto – wenn jemand sein erstes Zaubergedicht geschafften hat
b)senso largo – wenn jemand sein erstes Zaubergedicht und
eine erste Sage/Legende/Ballade/o. erstes Märchen verfasst hat.

Im Falle der violetten Saintpaulia (religiõser Name) Saint + Paul – einem afrikanischen Veilchen, das violett und nich so bläulich ist,
erfolgt die Verdeckung des Blaus des Himmels zugunsten des Violetts – man sagt von dem Verdekten Blau; dabei herrshen violette Seelenzauberspuren

Saint + Paul = das Violett des Himmels = das verdeckte Blau =violette Seelenzauberspuren

Und eine Saintpaulia muss in einem Topf gezogen/gezűchtet werden, der die Herstellungsnummer: SP9284930, was die Zahl der Gedichte von Hl. Paulus zeigt...

Vielmehr die Gleichung in Bezug auf EndfarbtÖne des Himmels bei Saintpaulien

Ursprungsblau des Himmes + zarte Bläulichkeit der Himmelsherodlsgruppe + Violett der violetten Saintpaulia =/Bedeckung/= das Violett des Himmels

Bei normalen Veilchen kommt nich zur Farbtonzudeckung (-verdeckung) sondern zarte Farbvermischung.

Himelsheroldsgruppe der Ewigkeit– 3 Veilchen = das Blaue des Himmels

dies, bezogen auf Farben:

Bläulichkeit der Himmelsheroldsgruppe + das sanfte Blau je dreie Veilchen = zarte Farbvermischeung = das Himmelsblaue

Anm: Beiderlei Prozesse: Farbdecung oder Fabmischung vollziehen sich um Mitternacht umso mehr, als Himmelsheroldsgruppe eben dann aktiv beim Feentanz ist.

Andere Regeln:
nicht vergessen bleibt das Ursprungsblau des Himmels
bei Veilchen sowie Sainpaulien und doch die primäre Himmelsblauwerdung
sekundäre Himmelsblauwerdung – wurde daoben beschrieben,jedoch:
-3 Veilchen müssen verwelkt (gestorben) worden sein
- eine violette Saintpaulia soll gerade von einem Setzling her aufgeblüht worden sein, auf dass sie ihre violetten Seelenzauberspuren an den Himmel abgeben kann...