Unter Druck/ Zum Andenken an Herrn Mönch Richard Henkes

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Manchmal liegt ein Sarg unter Druck der Friedhofserde.
Mitunter befindet sich ein toter Schmetterling unter Druck des Blattes.
Der Kranich des Ibikus fliegt unter Druck der Mühe.
Der Mensch-Zärtling sei unterdrückt von Einsamkeit des Traumes.
Das Himmelszelt verweilend unter Druck kalter Gewölke.
Und ein Tag befindet sich unter Druck der Dunkelheit der Nächte.

Du zarter traulicher Dichter-Träumerelf,
der alle Wunder kennt.
Du seliger Richard Henkes – der Mondtraumgefährte
holde Gedanken zaubern dich auf uralte Weise.

Lass die Wunder geschehen!
Lass den Leichnam nach Befreiung vom Sarg
mit allen Friedhofsgeistern spielen über Halloweensnacht.
Gönne einem Schmetterling einfach wieder aufzustehen
und in das zarte Paradies zauberhaft-hold zu fliegen.
Erlaube dem ibikus´schen Kranich die Erholung zu genießen,
dort wo Träumereien in die Seelen der Menschen fließen.
Gestatte, dass das Himmelszelt die Wolkenwärme spürt,
sowie dass der Tag von lichter sternklarer Nacht umhüllt wird.

Interne Verweise

Kommentare