Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Besinnliche Träume II

Bild von dichterausPolen1
Bibliothek

von der Abendröte
bis zur Morgensternerscheinung

II.
Hernach kommt der Traum über die Blauen Stunden. Ein Fink hat seine Legende erzählt.

Ein zartes Herz eines Pharaos starb heute früh sehr still und ruhig mit einem Zerfall eines Liebes-Zuflusses seiner Seele. Sein Leben schluckte ein kleines Krokodil. Man hat einen Körper des Pharao mit Gold geschmückt. Und einer grenzenlosen Liebe halber wurde sein Herz zum Silberstück. Hernach wurde der Körper in eine Silberpyramide hineingelegt. Einen Magiestrom versteckte der edelste Ritter in Ägypten in ein uraltes Gefäß aus Glas in diese Pyramide. Auf einem schönen Türrahmen stand eine Unterschrift: >Wenn das Gefäß nur einmal nach außen getragen wird, dann wird das Pharaoherz für immer verloren. Nur ein Junger aus der Ferne kann es wieder grenzenlos retten.Wenn sein junges Herz die verlorene Magie bezaubern würde, dann würde das zarte Herz des Pharao wieder schlagen, bis die schönsten Ägypten-Zeiten ankommen, mit Kranichen aus Norden ohne Blut und Schuld<. Die Zeiten verliefen im Flug und Kriege wie ein wilder Sonnenschein aus Inseln der Magiegefahr haben das schöne Ägyptische Land zerstört und in Vergessenheit mal gerückt. Ein Sonnensand aus der Sahara hat alle Sagen, mit einem warmen Luftstrom, über die Sahara gestreut. Man hat das schöne Ägyptengut in eine weite Welt mal verkauft. Und eine böse Schar von Bösewichtern aus einem Abendland hat das ewige Gefäß gestohlen, sodass das Silberherz von den besten Pharao in tausend Stücke aus Leid und Schmerz zerfiel. In einer schönen Villa hat man diese Spur - das wunderschöne Gefäß – in einen Keller gesteckt. Eines schönen Herbsttages kam ein Junge in die Villa als ein Gast aus der schönen Welt an. Er verweilte im Keller ein bisschen Zeit, wo er das schönste Lied sang, sodass das Lied zu einem Zauberlied wurde. Sein Herzchen brannte lichterloh, wie ein ewiges Licht, das in die Pyramide nie drängte. Er bezauberte die Magie vom Gefäß derart, dass das verlorene Herz des guten Pharaos, Gott sei Dank, gerettet wurde. Nur manchmal erzählt ein alter Mann an einem schönen Nilufer eine Sage von Magie, Herz und Pharaonen, den eine goldene Sonne lieb hatte. als ob der Traum eine neue Gedicht-Oase in der Sahara für immer fände. Bloß in einem Vogelgeräusch hört man ein leises Herzenschlagen.