Poesie des Lebens

von Greta D.
Mitglied

Eine Hummel, sich in einer Blüte labend,
nach einem langen Winter.
Das Lied der Nachtigall
in lauer Sommernacht.
Ein Schmetterling, schwerelos tanzend
im warmen Sonnenlicht.
Poesie des Lebens.

Gewaltiges Rauschen des Wasserfalls
mit unsagbarer Kraft.
Tosende Wellen, schäumende Gischt
und Muscheln am Strand.
Verschneite Wälder, tanzende Flocken
und Spuren im Schnee.
Poesie des Lebens.

Gesang eines Chores, verschmelzende Stimmen,
Musik, die Seelen berührt.
Spielende Kinder, unbeschwert lachend,
Glückseliger Augenblick.
Küssende Lippen, sich zärtlich berührend,
in inniger Liebe vereint.
Poesie des Lebens.

Der schreiende Säugling, gerade geboren,
nackt, schutzlos und fremd.
Das Lachen der Greisin, faltig und zahnlos,
strahlend und lebensbejahend.
Die zerbrechliche Hand des Sterbenden halten,
begleitend auf dem Weg zum Licht.
Poesie des Lebens.

©Greta D.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Greta D. online lesen

Kommentare

23. Mai 2018

Gefällt mir sehr: Deine Poesie des Lebens. Alles schön positiv - und den Säugling nehmen wir gleich in den Arm und geben ihm Wärme.

Liebe Grüße,
Annelie