Friedens-Gedichtchen, das die Welt ändern kann

Bild von dichterausPolen1
Mitglied

Achtung: Dies ist ein Zaubergedicht, das Ideen aller Kriege des 19.-ten Jahrhunderts annulliert.

neben dem Wald entfachte man ein Lagerfeuer - zarte Flamme
das ist ein ehemaliger wonniger Druidenhain
und eine uralte Feuerstelle der Urleute
man trinkt dabei einen Friedenswein
ja etwas Merkwürdiges brennt dabei
nämlich mancherlei Wolfsbeeren aus dem Gehölz
wie ein mittelalterliches Nonnenheft sagt vom Herz
dass die Wolfsbeerverbrennung böse Geister
der Vergangenheit zu vernichten vermag auch der Kriege
das Böse der Kriege wird sohin annulliert
das Friedensfeuer gibt neue Hoffnungen Dir
zartes Deutschland mit Ideen der Betulichkeit
der Wärme Fantasie und neuer Dichterzauberfreiheit