Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Der ruhende Augenblick

Bild von dichterausPolen1
Bibliothek

der Augenblick ist unendlich lunar
als ob ein Mond der Dichter ihm zulächelte
Schwärmereien dösen in der Zauberzeit
bizarrer Moment ist musenhaft-flügge

Engel bräuchten zu dieser Zeit mehr Flügel
und ich stehe allein den Träumen nicht fern
will von Ontologie der Musen sprechen
schön-holdes Wort in Silberstern verwandeln

sternklar-mondenklar ist eben die Nacht
bestirnte und Mondgefühle mir nah
oh Mond sei durchflimmert von Gestirntheit

Verewig Kometenebben oben!
Verschönre Sternschnuppenfluten unten!

luthersche Schimmer – droben und drunten
zu verzaubernder Flimmer von Träumen
so wie dazumal vor vielen Monden

..............................................................................................................................................................................

Das literarische Gutachten aus der Sicht von mir, dem fachkundigen gelernten Germanisten:

Ziele:
Das Zeigen den Lesern, dass ein ruhend-stiller Augenblick es ist, als ob
der Moment in einer Hängematte gerade läge.

Methoden:
stilistische Mittel: die Anthropomorphisierung, weil der Mond zulächelt und die Träumereien dösen; EPITHETA: bizarrer Moment ist musenhaft-flügge, schön-holdes Wort, Zauberzeit: zaubervolle Zeit, sternenklare Nacht, Mondenklarheit der Nacht
Kreuz-Reime
Veraltet/Veraltend/Archaisch: mondenklar = mondklar, alt Gestirntheit - gehoben: das Bestirntsein *des Himmelsgezelts; vor vielen Monden
= vor vielen Monaten

Interne Verweise

Kommentare

22. Okt 2020

Menschen träumen gerne mit.
Schöne Gedanken !
HG Olaf